Orte
/ H / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Erna Clara Haarmann (geb. Därmann)

Erna Haarmann wurde am 29. Oktober 1902 in Buchholz (heute Ortsteil von Witten) in der Wohnung ihrer Eltern als Erna Därmann geboren. Sie war Tochter des evangelischen Landwirtes Friedrich Wilhelm Därmann und seiner Ehefrau Clara Alma Därmann (geb. Loer). Am 01.09.1936 heiratete sie den Vertreter und Kaufmann Emil Haarmann. Erna Haarmann war Leihbuchhändlerin in Hattingen und Verlagsinhaberin in Bochum. In der amtlichen Meldeinformation aus dem Jahr ihrer Heirat wird sie als Geschäftsinhaberin bezeichnet. Sie verstarb am 19.11.1972 in Bochum.

Pseudonyme: Erna Därmann, Heidi Köhler, Christel Köhler.

Selbständige Veröffentlichungen: Das blonde Glück von Stavenhagen. 1936 – Das Glück vom Berlinghof. Berlin 1936 – Du nahmst mein Glück mit dir. Bremen: Burmester 1937 – Heimweh. Ebd. 1937; Düsseldorf: Bach 1949 – Hab dich von Herzen lieb. 1939 – Mein Herz kehrt heim zu dir. 1938 – Aus erster Ehe. Leipzig: Wehnert 1939 – Du bist meiner Liebe Sehnsucht. Ebd. 1939 – Hein Burkhardts große Liebe. Ebd. 1939 – Zweimal getraut. Ebd. 1939 – Vom Glück vergessen. Bremen: Burmester 1940; Nürnberg: Dt. Buchverlags-Gesellsch. [1950] – Gib mir mein Herz zurück. 1941 – Vom Mitleid zur Liebe. Ebd. [1950] – Die Herrin von Elbing. 1951 – Die Töchter vom Hollermannshof. 1951 – Irrwege des Herzens. 1951 – Schicksalswege. 1951 – Zwischen zwei Herzen. Bochum 1951 – Das Glück von Dornburg. 1952 – Das Märchen einer Liebe. 1952 – Und dann kam das Glück. 1952 – Unwandelbar ist meine Liebe. 1952 – Arme Müllerstochter. 1953 – Das Mädchen von Elmshagen. 1953 – Du bist meine große Liebe. 1953 – Du meines Herzens Seligkeit. 1953 – Ich kann dich nicht vergessen. 1953 – Sein Kind. 1953 – Seine geschiedene Frau. Rosenheim: Meister [1953] – Seltsam sind des Schicksals Wege. Ebd. [1953] – Stiefkind des Glücks. 1953 – Deine Liebe ist mein Schicksal. 1954 – Die aus der Klausenmühle. Rosenheim: Meister [1954] – Du hast mein Herz gefangen. Hannoversch Münden: Zwei Schwalben Verlag [1954] – Ein Herz kehrt heim. Rosenheim: Meister [1954] – Ein Herz weint um sein Glück. Hattingen/R.: Imma 1954, 1955 – Endlich heimgefunden. 1954 – Gekrönte Liebe. 1954 – Gequältes Herz. 1954 – Nimm mein Herz. Hannoversch Münden: Zwei Schwalben Verlag [1954] – Um den Bergödhof. 1954 – Wolken über Gut Ristau. 1954 – ... und führe mich. 1955 – Das Fräulein von Eckernföhr. Hattingen/R.: Imma [ca. 1955] – Das Leid von Hohenschwanau. 1955 – Die Frau vom Mooshof. 1955 – Die Liebe spricht das letzte Wort. 1955 – Die Waise vom Sonnenberg. Hattingen/R.: Imma [ca. 1955] – Gräfin Wendlands Enkelin. Ebd. [ca. 1955] – Regina. Ebd. [ca. 1955] – Süss und bitter ist die Liebe. Rosenheim: Meister [1955] – Um Liebe und Heimat. Ebd. [1955] – Vom Glück betrogen. Ebd. [1955] – Wessen Kind bin ich? Hattingen/R.: Imma [ca. 1955] – ... und fand den rechten Weg. 1956 – Aus Liebe schuldig. Rosenheim: Meister [1956] – Der Sehnsucht ewiges Lied. 1956 – Ein Herz blieb allein. 1956 – Es weint ein Herz um seine Liebe. 1956 – Wirren um Gut Dannewitz. Rosenheim: Meister [1956] – Aus Liebe schuldig. 1957 – Das Reseli vom Sonnenhof. 1957 – Du hast den Schwur gebrochen. Roman. Rosenheim: Meister [1957] – Um das Elternhaus betrogen. Ebd. [1957] – Um des Vaters Schuld. 1957 – Wenn das Herz auch bricht. 1957 – Wenn die Mutterliebe fehlt. Rosenheim: Meister [1957] – Kinderhände führten sie zusammen. Ebd. [1958] – Schmaler Weg zum Glück. 1958 – Wohin dein Herz dich führt. 1958 – Das Pflegekind von Frankenthal. 1960 – Das Mädchen von Heideloh. 1961 – Der Mühlenprinz. 1961 – Der wilde Herr von Birkenholt. 1961 – Durch seine Schuld. 1962 – Sturmwolken über Hohenbruch. 1963 – Die Gutsherrin von Eckernförde. 1964 – Die Liebe des jungen Mooshofbauern. 1964 – Stärker als ihr Haß. 1964.

Unselbständige Veröffentlichungen über E. Haarmann: Wenn schöne Mädchen edle Grafen lieben. Erna Haarmann schrieb mehr als 70 erfolgreiche Frauenromane, in: Ruhr-Anzeiger vom 23./24.11.1968.

Sammlung: StA Hattingen: Zeitungsausschnittslg.

Nachschlagewerke: Kürschner: Dt. Lit.-Kalender 1978 – Kosch, 3. Aufl., Bd. 7, 1979 – Dt. Bibliothek.