Orte
/ H / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Fritz Pawelzik

Geboren am 2. Dezember 1927 in Herne als Sohn eines Bergmanns. Nach der Schule Soldat im Zweiten Weltkrieg. Russische Kriegsgefangenschaft. Bergarbeiter. Sekretär des Christlichen Vereins junger Männer (CVJM) im Ruhrgebiet. Missionar, Fußballtrainer und Soziologe in Afrika, USA, Lateinamerika, Asien. Insgesamt verbrachte er 24 Jahre auf vier Kontinenten. Verantwortlich für die internationale Arbeit im CVJM. Erster Europäer, der Ashantihäuptling in Ghana ist: Nana Kofie Marfo II. Er lebt heute als Bundessekretär des CVJM in Düsseldorf.

Seine Bücher erreichten eine Gesamtauflage von über 200.000 Exemplaren.

Selbständige Veröffentlichungen : Ich liege auf meiner Matte und bete. Afrikanische Gebete. Wuppertal: Aussaat 1961 – Tom Ojo trommelt seinen Psalm. Ebd. 1962 – Ich singe dein Lob durch den Tag. Gebete junger Christen in Afrika. Gesammelt und aufgezeichnet. Ebd. 1965 – Afrikanische Skizzen. Stories und Begegnungen. Ebd. 1966 – Gruppen, Typen und Modelle. Vom Kohlenpott bis Kenia. Erlebnisbericht zur Gruppendynamik aus drei Kontinenten. Ebd. 1973 – Mit Bibel, Ball und Badehose. Geschichten aus dem CVJM in Ostafrika. Erlangen: Verlag der Evang.-Luth. Mission 1975 – Bwana Jesus am Kilimandscharo. Neue Stories aus Afrika. Wuppertal: Aussaat 1977 – Die Sonne brennt meine Haut. Gebete und Sozialgedichte aus Afrika. Ebd. 1978 – Wachira, Janne und der Kokosnußkopf. Ebd. 1981 – Halleluja vom heißen Ofen. Gebete junger Leute. Ebd. 1983 – Der Chef hieß Mexiko. Geschichten vom anderen Ende der Welt. Wuppertal: Brockhaus 1984, 1986 – Der Pastor der Straßenräuber. Wetzlar: ERF 1984 – Gesucht wird Mann mit Phantasie. Wuppertal: Brockhaus 1985, 1989 – Mary. Die Geschichte einer Afrikanerin. Neukirchen-Vluyn: Aussaat 1985 – Wieviel Liebe braucht ein Mensch? Roman. Wuppertal: Brockhaus 1986, 1990; Wetzlar: ERF 1994 – Die fröhliche Blechkirche. Erzählung. Wuppertal: Brockhaus 1987, 1989, 1991, 1993, 2001; Wetzlar: ERF 1988 – Emscherperlen oder der Mord an der Oma Bregulla. Geschichten. Ebd. 1988, 1989 – Filiz in Manila erzählt. Wetzlar: ERF [1988] – Signora Angela und andere Geschichten. Wuppertal: Brockhaus 1989 – Frankreich ohne Rückfahrkarte. Die Geschichte einer unglaublichen Flucht. Ebd. 1990, 1991, 1998, 2000 [mit G. Schild] – Ein Engel im Milieu. Ebd. 1991 – Karin & Kaminski. So etwas wie eine Familienchronik. Wuppertal: Aussaat 1979; Wuppertal: Brockhaus 1991, 2000 – Selli 6, numero 230. Helsinki: Sley-kijat 1991 – Antreten bei Rudi Wecker. Kaminskis Jugend. Wuppertal: Brockhaus 1992, 1995 – Wie kommt die Kokosnuß aufs Autodach? Ebd. 1992, 1997 – Das Glück in der Tüte. Zu Besuch in Deutschland. Wetzlar: ERF 1993; Wuppertal: Brockhaus 1993 – Löwenstarke Geschichten. Ebd., 1994 – Spätlese. Rückblick auf ein Leben. Wuppertal: Brockhaus 1994 [mit G. Schild] – Der Kühlschrank auf dem Kamel und andere Geschichten. Ebd. 1995 – Harry oder die Freiheit, sich nicht festzulegen. Ebd. 1995 – Zweimal Eden und zurück. Harry & Mona. Ebd. 1996 – Weißer Häuptling Nana Kofie Marfu II. Ebd. 1997 – Mein Gedächtnis ist meine Heimat: (1904-1996 und noch weiter). Maroldsweisach: CVJM Altenstein 1997 [mit G. Schild] – Der Häuptling aus dem Kohlenpott. Wetzlar: ERF 1998 – Morgengrauen in Chicago. Wie wir zu unserem Familienspruch kamen. Wuppertal: 2000 – Der fromme Kicker aus Afrika. Roman. Berlin: Frieling 2001.

Herausgabe: Ich werfe meine Freude in den Himmel. Gesammelte Gebete aus Afrika. Wuppertal: Aussaat 1977; Wuppertal: Brockhaus 1992.

Tonträger: Der Häuptling aus dem Kohlenpott [1 Tonkassette]. Wetzlar/Pfäffikon/Wien/Meran: ERF-Verl. 1998.

Unselbständige Veröffentlichungen über Pawelzik: B. Kasper: Fritz Pawelzik: Der Afrikaner aus dem Ruhrgebiet, in: Bilder, Bücher und ein Bischof. Gesellschaft für Heimatkunde Wanne-Eickel. Hg. von F. Sichau. Herne 2008. S. 83-87.

Nachschlagewerke: Who’s Who in Literature? Bd. 1, 1978/79 – Kosch, 3. Aufl., Bd. 11, 1988 – Literatur-Atlas NRW 1992 – Kürschner: Dt. Lit.-Kalender 1998 – Dt. Bibliothek.