Orte
/ H / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Timucin Davras

Geboren 1928 in Havran/Türkei. Studium in Instanbul und Hagen. Seit 1948 schriftstellerische Tätigkeit (Lyrik). 1958 Ingenieur in Maschinenbau.  Seit 1978 auch in deutscher Sprache schriftstellerisch tätig. Lebt in Gelsenkirchen.

Auszeichnungen: dritter Preis beim Wettbewerb der Volkshochschule "Menschen im Revier" (1979) –  Publikumspreis bei "gelsenART" (2008).

Unselbständige Veröffentlichungen in: Zuhause in der Fremde. Fischerhude: Atelier im Bauernhaus 1981 – Sie haben mich zu einem Ausländer gemacht.... Gelsenkirchen: Gelsendruck 1982 – Zuhause in der Fremde. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1984  – Anstöße. Gelsenkirchen: Gelsendruck 1987 – Annäherungen.  Halle/Saale: Europa Forum im Kulturring 1993 – Im Weitwinkel des Augenblicks. Recklinghausen: Rudolf Winkelmann 1995 – Pflücke die Sterne Sultanim. Dorsten: Heike Wenig 1996 – Liebe ist ein Hemd aus Feuer.  Gelsenkirchen: Verlag der Minerva-Buchhandlung 1998 – Kamingeflüster. Dorsten:  Heike Wenig 1998 – Nationalbibliothek des deutschsprachigen Gedichtes. Gräfelfing: Realis 2002 – Bibliothek deutschsprachiger Gedichte. Ebd. 2006 – Nacht. Vechta: Geest-Verlag 2007.

Nachschlagewerke: Fremde Dt. Literatur. Autorinnen und Autoren ausländ. Herkunft in NRW. Ein Reader. Dortmund 1996.