Orte
/ H / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Louise Esche

Über sie ist lediglich bekannt, daß sie um 1820 in Westfalen geboren wurde und in Hamm lebte.

Selbständige Veröffentlichungen: Aus der Frauen- und Märchenwelt. Barmen: Langewiesche 1859. VIII, 165S.; 2. Aufl. Hamm: Grote 1865 – Margareth. Erzählung. Barmen: Langewiesche 1860. 91S.; 2. Aufl. Hamm: Grote 1865; Berlin, Halle: Gesenius 1865 – Erzählungen für den Sylvester-Abend. Hamm 1860; 2. Aufl. Berlin, Halle: Gesenius 1865 [mit O. Wildermuth, Elise Polko] – Haiderose. Eine Erzählung aus dem Frauenleben. Barmen, Halle: Gesenius 1864 – Eines Stammes. Erzählung aus Westphalen. Halle: Gesenius 1874. 292S. – Haus Dellforst. Mönchengladbach: Schellmann 1879 – Gelegenheits-Gedichte. 1881. VII, 115S.; 2. Aufl. Erfurt: Bartholomäus 1895 – Kleine Gratulanten und Komödianten. Gratulationsgedichte und kleine Aufführungen. Mönchengladbach: Schellmann 1883. VI, 150S.

Nachschlagewerke: Pataky, Bd. 1, 1898 – Groß, 2. Aufl., 1882 – Kosch, 3. Aufl., Bd. 4, 1972 – Nachweise zu Gedichtveröffentl. in Anthologien im Archiv Kurt Rüdiger, Karlsruhe.