Orte
/ G / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

August Conrad Grimm

Geboren in den 1770er Jahren in Halle/Westfalen. War in Berlin im Militärdienst tätig und nahm 1803 als Unterleutnant seinen Abschied. Lebte als Wein- und Liqueurverschleißer in Münster, als Gastwirt in Burgsteinfurt und seit 1809 als Landvermesser in Gronau. Verstarb zwischen 1810 und 1820.

Selbständige Veröffentlichungen: Meine merkwürdigsten Schicksale. Kein Roman. Coesfeld 1809.

Herausgabe: Münsterischer Erzähler zur Belehrung und Unterhaltung. 1. Quartal, Münster 1803 (in westdt. Bibliotheken nicht nachweisbar).

Nachschlagewerke: Hamberger/Meusel, Bd. 17, 1820; Bd. 22,2, 1831 – Raßmann 1814; 3. Nachtr. 1824 – Raßmann 1866 – Goedeke, 2. Aufl., Bd. 7, 1906 – Dt. Biogr. Archiv, Fiche 422, Sp. 122.