Orte
/ G / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht | zum Nachlass

Franz Holtsteger

Geboren am 2. Januar 1905 in Kaiserslautern als Sohn eines städtischen Arbeiters. Von 1911 bis 1915 Volksschule Kaiserslautern. 1915 bis 1919 Volksschule Gevelsberg. Anschließend dort Schlosserlehre (1919/20), Lagerist (1921-1930), Bücherei-Assistent (1931-1933), 1933 Entlassung, anschließend Arbeiter (1934-1942). Von 1942 bis 1945 Soldat in Russland und Italien. Von 1945 bis 1947 Kriegsgefangenschaft. Gründete dort Lagerzeitung und Lagerbühne, schrieb und zeichnete PWs Abenteuer (Vgl. Boa Isen liett 1970). Von 1951 bis 1972 Bibliothekar und Büchereileiter in Gevelsberg. Auch als Maler tätig. Mitglied im Autorenkreis Ruhr-Mark.

Selbständige Veröffentlichungen: Kapps un Tobak. Gedichte. Gevelsberg: Baltin 1954 [eigene Illustr.] – Use Gustav. Ebd.: Selbstverlag 1979 [Rez. 1. H.W. Pohl, in: Quickborn 72, 1982, S. 128; 2. W. Schulte, in: WHB. Rundschreiben 1980, Nr. 9-10] – Use Selma. Ebd. 1982 – Mein Schreib- und Malbuch. Maler, Poet und Meister der Mundart. Ein plattdeutscher Zille. Ebd. 1984 [mit einem Verzeichnis der Veröffentl. und Ausstellungen].

Unselbständige Veröffentlichungen in: Gevelsberger Ztg. 1949-1976 [100 niederdt. Wochenendplaudereien u.d.T.: Tante Anna schreibt] Der Ennepesträßer, Gevelsberg, 1949-1972 [Ged., Prosa, Zeichn.] – Heimatblätter für Hohenlimburg, Hohenlimburg, 1960-1962 [Ged.] – De Pohlbörger, Wattenscheid, 1961-1963 [Ged.] – Weggefährten, Gevelsberg 1962 – Musen-Almanach, Marburg 1964 [Ged.] – Schwelmer Heimatbrief, Schwelm, 1965-1977 [Ged., Zeichn.] – Hagener Heimatkalender 1969, 1971, 1976 [Ged., Kurzgesch.] – Boa Isen liett 1970 – Ruhrtangente, Opladen 1972/73 – Spiegelbild 1978 – Plattdütsch in Westfoalen 1985 – Rost/Machalke 1985 – Rost/Machalke 1987: In de gröne Fröhjaohrstied – Westfalenpost.

Herausgabe, Bearbeitung: Wilhelm van Dage: Käpp vam Müöllenkoatten. Seine Lebens-, Liebes- und Leidensgeschichte. Schwelm, Scherz und Co., 1967.

Veröffentlichte Tonträger: Platt und Hochdütsch. Humor, Witz, Gedicht von und mit Franz Holtsteger. Gevelsberg: Comet 1972 [LP].

Sammlung: Stadtarchiv Gevelsberg: Vollst. Slg. der og. plattdt. Tante-Anna-Briefe.

Nachschlagewerke: Boa Isen liett 1970 – Rost 1990 – Schulz-Fielbrandt 1987 – Schuppenhauer 1975 – Sowinski 1997 – CKG-Dokumentation 2003 – Dt. Bibliothek – PBuB: www.ins-db.de.

Aktualisiert nach Peter Bürger: Im reypen Koren. Ein Nachschlagewerk zu Mundartautoren, Sprachzeugnissen und plattdeutschen Unternehmungen im Sauerland und in angrenzenden Gebieten. Eslohe: Maschinen- und Heimatmuseum 2010.