Orte
/ E / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Johann Christian Hermann Gittermann

Geboren am 27. Juli 1768 in Dunum/Ostfriesland als Sohn eines protestantischen Geistlichen. Von 1786 bis 1788 Theologie- und Philosophiestudium in Halle. 1790 Präzeptor einer Waisenhausschule in Esens/Ostfriesland. Später Prediger in Resterhafe, 1794 in Neustadt-Gödens und seit 1807 in Emden. 1818 Dr. phil. der Universität Halle. Verstarb am 29. Januar 1834 in Emden.

Verfaßte zahllose Beiträge für westfälische und ostfriesische Zeitschriften und Anthologien. Seine Sprache ist blühend, bilderreich, besonders in seinen frühern Werken, sehr klar, frisch und lebendig, und hat eine gewisse Eigenthümlichkeit in Ausdrücken und Wendungen, die den Verfasser auch da, wo er sich nicht nennt, ziemlich leicht erkennen läßt. (Neuer Nekrolog)

Pseudonym: Chr. Linde.

Selbständige Veröffentlichungen: (Ausw.) Gesang über die Hinrichtung des Königs Ludwig XIV. von Frankreich. 1793 – Predigt zur Feier des Baseler Friedens. Aurich 1795 – Die beste Welt [Ged. in vier Gesängen nach Louis Sébastian Mercier]. Norden 1799. XXII, 166S. – Verse auf alle Sonn- und Festtage des ganzen Jahres. Nebst einem Anhang für Confirmanden. Norden 1799 [anonym] – Die Hauptsumme aller Lehre; zur Secularfeyer am 1sten Januar 1801 geprediget. Norden 1801. 36S. – Zwey romantische Erzählungen von [Johann Gottlieb] Seume und Gittermann. Frankfurt/M.: Wilmans 1802 [darin von Gittermann: Der Eremit. Ein romantisches Gedicht] – Romantische Erzählungen. Berlin, Leipzig: Nauck 1803 [1 Titelkupfer]; Nachdr.: Erzählungen aus dem 14. und 15. Jahrhundert. Berlin 1816; Neuausg. u.d.T.: Erzählungen aus dem 14. und 15. Jahrhundert. Alwina, Iko zu Inhausen; Engelmann von Höstel [...]. Berlin 1816 – Religionsbuch für Kinder von 5 bis 6 Jahren. Bremen 1804 – Trauerrede über H.C. Rastede. Norden 1805 – Blumenstrauß kleiner Erzählungen, Liederchen und Rätsel. Ein Buch für Kinder von 5-7 Jahren. Bremen: Müllner 1809 [Kupfer] – Anfangsgründe der holländischen Sprache für Deutsche. Bd. 1. Hannover 1810 – Gedichte. Münster: Theyssing 1811; Waldeck 1812. VI, 170S. (ULB Münster, StB Trier) – Predigt über das Wiedersehen der Unsrigen in einer bessern Welt. Hannover 1814 – Predigt zur Geburtsfeier des Königs von Preußen. Hannover 1814 – Hauptzüge der Ostfriesischen Geschichte. Coesfeld 1817 (EAB Paderborn) – Predigten zur Feier des Reformations-Jubelfestes im Jahre 1817 zu Emden gehalten. Emden 1818 – Religiöse Gedichte. Leipzig: Johann Friedrich Gleditsch 1819. XX, 98S. [Rez.: Jenaische Allg. Literatur-Ztg. 1819] – Die Vitalienbrüder. Ein Bruchstück aus der nordischen und norddeutschen Geschichte. Coesfeld 1818 (StB Essen) – Das Leben Jesu dargestellt in Gesängen deutscher Dichter. Hannover: Hahn 1821 – Biographie der Verfasser der im Anhange zum ostfriesischen Gesangbuche befindlichen Kirchenlieder. Aurich 1822 – Grundzüge zur Geographie von Ostfriesland. Emden 1822 – Der Christ im finstern Thale. Predigt am 23. Oktober 1831. Emden 1831 – Christliche Lieder. Bremen 1833 – Jahrbüchlein zur Unterhaltung und zum Nutzen, zunächst für Ostfriesland und Harrlingerland. Bremen 1834 [1835] – weitere theol. und erbauliche Schriften, s. die unten genannten Nachschlagewerke [Rez. s. Goedeke].

Unselbständige Veröffentlichungen in: (Ausw.) Westf. Anzeiger 1801-1810 – Aschenberg: Niederrhein. Blätter 1802f. – Müchler: Egeria 1802 – Ruhestunden für Frohsinn und häusliches Glück 5, 1803 – Wochenbl. zur Verbreitung gemeinnütziger Kenntnisse 1803 – Aschenberg: Taschenbuch auf das Jahr 1803; Jg. 1806 – Halem: Irene 1803-1806 – Sphynx 1804 – Horn: Luna 1804f. – Berliner Freimüthiger 1804-1806 – Natorp: Quartalschr. für Religionslehrer 1804f. – Oldenburgische Zeitschr. 1804-1807 – Gemeinnützliche Nachrichten für Ostfriesland 1805-1808 – Kalliope 1808 – Raßmann: Eos 1810 – Raßmann: Mimigardia 1810; Jg. 1811/1812 – Reche: Philalethia 1811 – Stäudlin/Tzschirner: Archiv für die Kirchengesch. 2, Leipzig 1814 – Schütze: Taschenbuch für das Jahr 1814 [bis 1839] – Hermann 1814-1819 – Ammon: Magazin für christliche Prediger, 2 Bde., 1816 – Grote/Raßmann: Thusnelda 1816 – Hannövrisches Magazin 1816f.; Jg. 1819; Jg. 1821 – Grote: Zeitlosen 1817 – Grote: Jb. für Westfalen und den Niederrhein 1-2, 1817f. – Winfried: Nordischer Musenalmanach 1817f.; Jg. 1820-1823 – Mindener Sonntagsbl. 1817-1826 – Severin: Jb. der häuslichen Andacht 1819 – Schütze: Taschenbuch auf das Jahr 1820 [bis 1825] – Vaterländ. Archiv 2, 1820, S. 78-107 – Erlach: Charis 1821-1824 – Neues vaterländ. Archiv 1822, Bd. 2, H. 1, S. 24-31 – Westfalen und Rheinland 1822-1825 – Rousseau: Westteutscher Musenalmanach 1823f. – Allg. Unterhaltungsblätter 1824 – Schreiber: Cornelia 1824 – Rousseau: Rhein. Flora 1825; Jg. 1827 – Winfried: Ruinen und Blüthen 1826 – Vater: Jb. der häuslichen Erbauung 1829-1833 – Friedrich: Selitha 1830f. – Allg. Israelitisches Gesangbuch 1833.

Herausgabe: Ostfriesische Zeitschrift für junge Leser und Leserinnen, von Freunden der Erziehung. Aurich 1792f. [mit Johann Georg Gerdes] (Nieders. LB Hannover) – Pallas. Eine Jahresschrift zur Beförderung der Sittlichkeit und nützlichen Unterhaltung. Norden 1799-1802 [mit Johann Georg Gerdes] (1799-1802 Nieders. LB Hannover; 1800 Nieders. StB/UB Göttingen)Ostfriesisches Taschenbuch zur Belehrung und Unterhaltung 1813-1821, 1824-1826 [11 Jge., 5 davon wurden ins Holl. übers.] (1818f., 1831-1833, 1837, 1839 Nieders. LB Hannover) – Jahrbüchlein zur Unterhaltung und zum Nutzen, zunächst für Ostfriesland und Harringerland. Bremen 1834 – Hosianna, Das Leben Jesu; dargestellt in Gesängen deutscher Dichter. Für Christenthumsfreunde, und insbesondere für die christliche Jugend. Hannover 1821 (in NW nicht nachweisbar) – Revolution oder Abolition. Frei bearb. nach H.R. Helper's "Die dem Süden bevorstehende Crisis". Stuttgart: Cotta 1860.

Übersetzungen: Menschen- und Weltlehre. Ein Lehr- und Lesebuch für Kinder [nach dem Holl.]. Bremen 1805 – Hieronymus von Alphens Kleine Gedichte für Kinder [aus dem Holl.]. Emden 1832; 2. Aufl. Emden 1838.

Literarische Zeugnisse: Gottfried Wilhelm Bueren: Gedichte. Emden 1843, S. 119.

Unselbständige Veröffentlichungen über Gittermann: I. Folkerts: "Ist es denn das Loos der Menschen nur in der Einbildung...glücklich zu seyn?". Johann Christian Hermann Gittermann (1768-1834). Eine biographische Skizze, in: Unser Ostfriesland 8. Leer 1996.

Erwähnungen in: Knebel 1908a, S. 44, 50 – Knebel 1908b [mehrf. erwähnt] – Casser 1928, S. 142 – Schücking 1928, S. 18, 36 – d'Ester 1920 [mehrf. erwähnt].

Handschriftliches: 1. StBPK Berlin – 2. Österr. NB Wien ("Die Geldheirat").

Nachschlagewerke: Hamberger/Meusel, 5. Aufl., Bd. 9, 1801; Bd. 11, 1805; Bd. 13, 1808; Bd. 17, 1820; Bd. 22,2, 1831 – Rotermund, Bd. 2, 1823 – Raßmann 1823 – Neuer Nekrolog 12, 1834 (1836) – Wolff 1838, Bd. 3 – Brümmer, Bd. 1, 1876; 6. Aufl. 1913 – ADB, Bd. 9, 1879 – Eckart 1891 – Wienstein 1897 – Goedeke, 2. Aufl., Bd. 7, 1906 – Kosch, 3. Aufl., Bd. 6, 1978 – Dt. Biogr. Archiv, Fiche 393, Sp. 298-312.