Orte
/ E / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Franz Große-Perdekamp

Geboren am 14. Januar 1890 in Bottrop. 1910 wurde er Volksschullehrer, zunächst in Recklinghausen-Süd, dann in Hochlar, Hochlarmark und Recklinghausen-Ost. Zwischenzeitlich (1921/1922) Studium der Kunstgeschichte in München und Münster. Er war bis 1945 (1944?) im Schuldienst tätig. Anschließend wurde er Leiter des Vestischen Museums in Recklinghausen. Er starb am 30. Dezember 1952 in Essen.

Er beteiligte sich an mehreren Vestischen Kalendern und der gleichgeschalteten Zeitschrift Heimat und Reich. Er verfaßte Hunderte von Kritiken über das Theater in Recklinghausen, über Kunstausstellungen, Vorträge usw. Seine Novelle Janners Wilm wurde 1929 mit dem 1. Preis des Vestischen Kalenders ausgezeichnet. Ebenfalls preisgekrönt wurde seine Erzählung in vestischer Mundart De Järwschopp (1934). Außerdem wurde sein Laienspiel Das westfälische Spiel vom getreuen und ungetreuen Bauern 1938 mit dem Westfälischen Heimatpflegepreis der Stadt Soest ausgezeichnet, der alle zwei Jahre abwechselnd mit dem Westfälischen Literaturpreis und in gleicher Preishöhe verliehen werden sollte.

Selbständige Veröffentlichungen: Haardmärchen. Märchen. Dortmund: Ruhfus [1926]. 144S. (StA Bielefeld) – Dixi und Schummelken. Erzählung. o.O. [um 1929] – Das westfälische Spiel vom ungetreuen und getreuen Bauern. Laienspiel. Münster: Aschendorff [1939]. 54S. (Bibl. WHB Münster, ULB Münster, StA Bielefeld) – Emscherbauern. Westfälisches Trauerspiel in drei Akten. o.O.u.J. – Der westfälische Maler Wilhelm Schmurr. Recklinghausen: Bitter [1941]. 36S., 16Bl. (=Westf. Kunst der Gegenwart 1) (WLMKuK Münster, StUB Köln, ULB Münster) – Westfälische Sezession 1945. Katalog. Recklinghausen 1946 (StA Bielefeld, StLB Dortmund, StB Mönchengladbach) – Friedrich Wilhelm Mundinger. Ein moderner Meister des Aquarells. Bielefeld: Velhagen & Klasing [1947]. 2Bl., 24 Taf. (Bibl. WHB Münster, StA Bielefeld, ULB Düsseldorf) – Von der Inbrunst und Insinnigkeit allen Lebens. Mit Lithogr. von Emil Schumacher. Recklinghausen: Bongers [1949]. 46S. (Bibl. WHB Münster, ULB Münster, StLB Dortmund, StA Bottrop) – Westfälische Kunst der letzten fünfzig Jahre. Recklinghausen: Kulturamt [1951]. 44Bl. [Abb.] (WLMKuK Münster, Lipp. LB Detmold, StA Recklinghausen) – Ausstellung Künder unseres Jahrhunderts. Das Vermächtnis europäischer Künstler um 1900. 16. Juni bis 29. Juli 1951. Recklinghausen: Städt. Kunsthalle [1951]. 64S. [Abb.] – Thomas Grochowiak. Bilder 1950-1952. Recklinghausen: Bauer [1952]. (WLMKuK Münster – Die westfälische StundeDie Wallfahrt der schönen Magd Maria Sybilla. Recklinghausen: Bongers [1953]. 75S. (Bibl. WHB Münster, ULB Münster, StLB Dortmund) – Der Bildhauer Wilhelm Wulff. Recklinghausen: Bitter o.J. (=Westf. Kunst der Gegenwart 2).

Theaterstücke: Rosimunda. Trauerspiel.

Unselbständige Veröffentlichungen: Vest. Kalender, Buer, 1923: Bruder; Roers Sundagsche; Jg. 1924: Geschichte von Meister Anton und seinem himmlischen Saitenspiel. 3 Teile; Jg. 1929: Janners Wilm. Erzählung; Jg. 1932: Das stille Haus; Jg. 1934: De Järwschop; Jg. 1935: Wie Lönne das Bergwerk aus dem Banne des Teufels erlöste; Jg. 1935: Das Eichhörnchen des Türmers von St. Peter; Die schöne Bürgermeisterin, eine Geschichte um das älteste Rathaus von Recklinghausen; Das Gesicht der Stadt – Rhein. Westf. Ztg. 1944: Das westfälische Schicksal in der modernen Kunst. Essay – zahlr. Abhandl. zur Geschichte der bildenden Kunst in Westfalen.

Unselbständige Veröffentlichungen über Große-Perdekamp: A. Biermann: Über den Dichter Franz Große-Perdekamp, in: Recklinghäuser Ztg., Nr. 185 vom 11.7.1938 [Fotogr.]; ders.: Der Heimatdichter Franz Große-Perdekamp, in: Vest. Kalender, Gelsenkirchen-Buer, 1939 [Fotogr.] – Vest. Heimatdichter wird aufgeführt, in: Recklinghäuser Ztg. vom 14.4.1939 – H. Brathe: Was bedeutet mir Westfalen? in: Vest. Wochenschau 1950, Nr. 6, S. 2 – A. Biermann: Franz Große-Perdekamp und die Heimat. Zur Vollendung seines 60. Lebensjahres, in: Vest. Kalender, Gelsenkirchen-Buer, 22, 1950, S. 66-68 [Fotogr.] – K. Gaertner: Franz Große-Perdekamp ist tot, in: Neueste Ztg. für Recklinghausen Stadt und Land vom 31.12.1952 – A. Henze: In memoriam Franz Große-Perdekamp, in: Westfalenspiegel, Dortmund, 5, 1953, S. 20 – A. Biermann: Franz-Große-Perdekamp zum Gedächtnis, in: Vest. Kalender, Gelsenkirchen-Buer, 26, 1954 – A. Biermann: Franz Große-Perdekamp und seine Heimatstadt Bottrop. 1953. 1Bl. (StA Bottrop) – H. Brathe: In memoriam Franz Große-Perdekamp, in: Vest. Wochenschau 1953, Nr. 2, S. 3; ders.: Was bedeutet mir Westfalen? Vor 10 Jahren starb Große-Perdekamp, in ebd. 1963, Nr. 1, S. 4f. [Fotogr.].

Erwähnungen in: W. Dirks: Ein Fest und ein Zeichen. Zehn Jahre Ruhr-Festspiele. Frankfurt/M. 1956, S. 65 – W. Burghardt: Der schöpferische Kulturkritiker, in ders.: Stadtgesch., namentlich, in: 150 Jahre Zeitungshaus Bauer. Festschr. Recklinghausen 1981, S. 106 – H.-P. Wessel: Große-Perdekamp. Familienforschung heute, am Beispiel einer altvest. Familie, in: Vest. Kalender, Gelsen-kirchen-Buer, 61, 1990, S. 87-93, hier: S. 91.

Bildnisse: 1. Fotogr., im Gespräch mit Theodor Heuss, 1951 – 2. Brustbild, ca. 1952 (beide StA Bottrop).

Nachlaß, Handschriftliches: 1. StA Bottrop: Mat.; Das westf. Schicksal in der modernen Kunst [Ms., 42S.]; Brief an Josef Albers, 31.7.1934; Ruhrfestspiele-Kunstausstellung. 1951. 1 Bl.; Nachrufe – 2. StA Recklinghausen: Aufsätze; Typoskr.: Was bedeutet mir Westfalen.

Sammlungen: StA Recklinghausen: Zeitungsausschnittslg.

Nachschlagewerke: Kürschner: Nekrolog 1971 – Kosch, 3. Aufl., Bd. 6, 1978 – Hallenberger/van Laak/Schütz 1990 – Dt. Biogr. Archiv, N.F., Fiche 484, Sp. 160.