Orte
/ E / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Jo Pestum

Geboren am 29. Dezember 1936 in Essen als Sohn eines Arbeiters. Studium der Malerei an der Folkwangschule Essen. Ausbildung als Restaurator und Glasmaler. Ab 1959 Redakteur und Layouter der Jugendzeitung rover (fünf Jahre Chefredakteur). Gleichzeitig war er ständiger Mitarbeiter von Zeitschriften wie Fährmann, impulse, Kontraste und twen. Anschließend Lektor und von 1971 bis 1973 Cheflektor eines Jugendbuchverlages, in dem er Kinder- und Jugendsachbuchreihen herausgab und für das Erscheinen wichtiger Werke der zeitgenössischen deutschen Literatur verantwortlich zeichnete (Lexikon der Kinder- und Jugendliteratur). Seit 1973 freiberuflicher Schriftsteller, Film-, Funk- und Fernsehautor und Herausgeber der Edition Pestum. Er lebt in einer Bauerschaft bei Münster.

Mitglied des P.E.N. Von 1977 bis 1983 Mitglied im Bundesvorstand des Verbandes deutscher Schriftsteller; (Sprecher des Ausschusses für Kinder- und Jugendbuchautoren).

Auszeichnungen: Bestenliste zum Dt. Jugendbuchpreis (1970, 1978) – Preis der Akademie für Jugendliteratur – Arbeitsstipendium NRW (1974) – Buch des Monats der Akademie Volkach (1976) – Eule des Monats (1986-1988) – Adolf-Grimme-Preis (1989, für die Beteiligung an einer TV-Serie) – Liste zum Buxtehuder Bullen – Liste zu „La vache qui lit“ – Preis des Schweizer Lehrerverbandes – Rheinischer Literaturpreis Siegburg (2001).

Selbständige Veröffentlichungen: (170 Romane, Kinderbücher, Kriminalromane, Satiren, in ca. 25 Sprachen übers., Ausw.) Der Kater jagt die grünen Hunde. Kommissar Katzbach klärt einen rätselhaften Fall. Würzburg: Arena 1968, 1969, 1972 (2. Aufl.), 1980, 1983 – Der Kater spielt Pik-As. Kommissar Katzbach jagt Gauner und Ganoven. Ebd. 1968, 1970, 1977 – Der Kater und die rote Katze. Aufregende Kriminalgeschichten mit Kommissar Katzbach. Ebd. 1969, 1971, 1976 – Wer schießt auf den Kater? Kommissar Katzbach greift ein. Die neuesten Fälle. Ebd. 1971, 1976 – Der Kater zeigt die Krallen. Eine neue spannende Detektivgeschichte um Kommissar Katzbach. Ebd. 1972, 1979; Ravensburg: Maier 1988 – 5 Asse im Spiel. Ebd. 1972 – Astronautenlatein. Frankfurt/M. 1972 [mit A. Oehlen] – Die Piratenbande. Die Geschichte von Nickus und seinen Freunden. Düsseldorf: Schwann 1972 – Der Nachtfalter. Duell im heißen Wind. Düsseldorf 1973, 1975 – Der Kater und der Tag des Tigers. Kommissar Katzbach leistet Amtshilfe in Essen. Würzburg: Arena 1973; Ravensburg: Maier 1986 – Der Astronaut vom Zwillingsstern. Die Abenteuer von Nickus, Sarah und der Tokbelaner Mux Maxilux. Würzburg: Arena 1974; München: F. Schneider 1982, 1986 – Drei schwarze Kreuze für den Kater. Würzburg: Popp 1974; Würzburg: Arena 1980 – 13 Minuten nach Mitternacht. Eine spannende Detektivgeschichte. München: F. Schneider 1975, 1979 [mit Vokabeln engl. und dt.] – Der Kater und der Ruf im Nebel. Kriminalerzählung. Würzburg: Arena 1975, 1980; Gütersloh: Bertelsmann [1983]; Ravensburg: Maier [1986] – Duell im heißen Wind. Ein Seesack voll Abenteuergeschichten. Würzburg: Arena 1975 – Das Rätsel der Bananenfresser. Eine spannende Detektivgeschichte. München: F. Schneider 1976; Würzburg: Arena 1989 – Der Spuk von Billerbeck. Eine spannende Detektivgeschichte. München: F. Schneider 1976; Würzburg: Arena 1989 – Zeit der Träume. Die sechs Wahrheiten über Peter. Würzburg: Arena 1976; München: F. Schneider 1983, 1986; Ravensburg: Maier 1993 – Der Kater und die Nacht der Jäger. Kriminalerzählung. Würzburg: Arena 1977; Ravensburg: Maier 1986 – Die Insel des Glücks. München: F. Schneider 1977, 1983, 1986 – Die Spur der blauen Drachen. Eine spannende Detektivgeschichte. Ebd. 1977; Würzburg: Arena 1989 – Lange Schatten in der Nacht. München: F. Schneider 1977; Würzburg: Arena 1989 – Leg deine Hand auf mein Gesicht. Laute und leise Gedichte und Geschichten. Würzburg: Arena 1977, 1980 – Vier rätselhafte Fälle. Spannende Detektivgeschichten. München: F. Schneider 1977 – Auf einem weißen Pferd nach Süden. Roman für junge Leute. Würzburg: Arena 1978, 1980; München: F. Schneider 1983; Ravensburg: Maier 1988 – Ein Wassermann funkt SOS. München: F. Schneider 1978; Würzburg: Arena 1990 – Pfadfinder, ein anderer Weg. Dt. Pfadfinderschaft Sankt Georg. Düsseldorf: Georgs-Verlag 1978 – Wenn der Panther schläft. München: F. Schneider 1978; Würzburg: Arena 1989 – Whisky für den Kater. Hannover: Schroedel 1978 – Der Kater und die kalten Herzen. Würzburg: Arena 1979; Ravensburg: Maier [1988] – Der Schrei im Schilf. Eine spannende Detektivgeschichte. München: F. Schneider 1979; Würzburg: Arena 1989 – Wenn die Teufelsmaske lacht. Eine spannende Detektivgeschichte. München: F. Schneider 1979; Würzburg: Arena 1989 – Ein Indianer namens Heinrich. München: F. Schneider 1980 – Eine Falle für den Fuchs. Ebd. 1980; Würzburg: Arena 1990 – Fang niemals einen Stern. Roman für junge Leute. Würzburg: Arena 1980, 1996; München: F. Schneider 1990 – Cowboys weinen nicht. München: F. Schneider 1981, 1985, 1987; Frankfurt/M.: Fischer 1995 – Der Kater und der Tag der Narren. 13 spannende Kriminalgeschichten mit Kommissar Katzbach. Würzburg: Arena 1981 – Die unsichtbare Hütte. München: F. Schneider 1981, 1985 – Komm in den Zirkus. Düsseldorf: Schwann 1982 – Die Murmelmann-Weltreisen-Traum-Maschine. München: F. Schneider 1982 – Martin Luther. Rebell gegen Kaiser und Kirche. Ebd. 1983 [mit J. Mitterle] – Auf Eseln reitend die Wahrheit sagen. Festansprache in Lüdenscheid am 10. Mai 1982 zum 125. Geburtstag der Stadtbücherei und zum Tag des Buches 1982. Lüdenscheid: Stadtbücherei 1983 – Das Spiel der Schwäne. München: F. Schneider 1983; Würzburg: Arena 1989 – Komm, wir helfen Bello! München: F. Schneider 1983 – Foßbeck. Roman. Frankfurt/M.: Tende 1984 – Gabi, fünfzehn. „Wenn ich fliegen könnte“. Ravensburg: Maier 1984, [1987] – Nur große Fische für den Joker. München: F. Schneider 1984; Würzburg: Arena 1990 – Die Zeit der Gazelle. Zürich: Benziger 1985; München: dtv 1987; München: dtv 1991 – Die Seeräuber vom Baggersee. München: F. Schneider 1986 [Illustr.] – Der Pirat auf dem Dach. Stuttgart: Thienemann 1986 (2 Aufl.), [1987], [1990], [1995]; Ravensburg: Ravensburger 1996; auch auf Tonträger: Hamburg: Karussell o.J. – Mein Freund ist kein Feigling. München: F. Schneider 1986 – Der Kater kommt zurück. Ein Krimi. Ravensburg: Maier [1987], 1987; Reinbek: Rowohlt 1993; Stuttgart: Thienemann 1997 – Der Kater und die schwarzen Kreuze. Ravensburg: Maier [1987] – Komm mit auf die Traumreise. München: F. Schneider 1987 – Tante Theas Tiger. Stuttgart: Thienemann 1987, 1989, [1991], [1993]; [Ravensburg:] Ravensburger 1996; auch auf Tonträger: Hamburg: Karussell o.J. – Wo die Windrose blüht. Abenteuer-Erzählungen. München: F. Schneider 1987 – Das Monster im Moor. Stuttgart: Thienemann 1988, [1989]; [Ravensburg:] Ravensburger 1997; auch auf Tonträger: Hamburg: Karussell o.J. – Der Kater und der Mann aus Eisen. Ravensburg: Maier 1988 – 13 Minuten bis Mitternacht. Würzburg: Arena 1989, 1993 – City-Glück & Straßen-Blues. Geschichten von den fröhlichen und den traurigen Augenblicken des täglichen Lebens. Würzburg: Arena 1989 – N & K, die Detektive. 3 Krimis in einem Bd. Ravensburg: Maier 1989 – Nachts bin ich ein Astronaut, aber das weiß keiner. München: F. Schneider 1989 – Nachts bin ich eine Hexe, aber das weiß keiner. Ebd. 1989– Zorro Circus. Stuttgart: Thienemann 1989; Antwerpen: Facet 1991; Paris: Pocket Jeunesse 1998; [Ravensburg:] Ravensburger 1998; auch auf Tonträger: Hamburg: Karussell o.J. – Die Schwarzfüße. Stuttgart: Thienemann 1990 – Lillilu liebt starke Tiere. Würzburg: Arena 1990, 1995 – Das kleine Mädchen und das große Pferd. Hamburg: Oetinger 1991 – Der Wunder-Ballon. Geschichten zum Träumen. München: F. Schneider 1991; Würzburg: Arena 1998 – Die Reise zu den weißen Pferden. Stuttgart: Thienemann 1991; [Ravensburg:] Ravensburger 1995 – Lore und der Flüstervogel. München: F. Schneider 1991 – Sarah und der Seeräuber. Stuttgart: Thienemann 1991, [1992]; [Ravensburg:] Ravensburger 1998 – Der Mondbaum. Geschichten von Töchtern und Vätern. Stuttgart: Thienemann 1992, [1993]; Frankfurt/M.: Fischer 1997 – Der rote Ziegenbock. Würzburg: Arena 1992 – Die Hunde von Capurna. Abenteuerstories aus fernen Ländern. Reinbek: Rowohlt 1992 – Heinrichs Geheimnis. Stuttgart: Thienemann 1992; Stuttgart: Klett 1996; Frankfurt/M.: Fischer 1997 – Sieben Räuber und ein Hund. Stuttgart: Dt. Bücherbund, [1992; mit R. Kehn] – Tobi und die rosa Teufel. Würzburg: Arena 1992, 1993, 1994, 1995 – Die Großstadtfüchse. Stuttgart: Thienemann 1993, [1994] – Die wilden Acht. Stuttgart: Thienemann 1993 [mit R. Kehn] – Maja und der Hausaufgaben-Trick. Würzburg: Arena 1993, 1994, 1995 – Murmelmann und die Traumflugmaschine. Ebd. 1993 – Die Großstadtfüchse und der Clown. Stuttgart: Thienemann 1994, [1995] – Die Ponyreiter. München: Ellermann [1994], Paderborn: Blindenschrift-Verlag P.v.M. [1994]; München: dtv 1997 – Die Waldläufer. München: Ellermann 1993; Frankfurt/M.: Fischer 1994, 1996; Paderborn: Blindenschrift-Verlag P.v.M. o.J. – Julia im Hexenhaus. München: F. Schneider 1994 – Ring frei für die Wilden Acht. Stuttgart: Thienemann 1994 [mit R. Kehn] – Tobi und die blauen Stürmer. Würzburg: Arena 1994 (2 Aufl.), 1995 – Das Geheimnis der Nikolausnacht. Würzburg: Arena 1995 – Der Pferdehof im Münsterland. Sammelbd. Rheda-Wiedenbrück: Bertelsmann [1995] – Die Großstadtfüchse und der Hai. Stuttgart: Thienemann 1995 – Die Ponyreiter im Räuberwald. München: Elllermann [1995]; Innsbruck: Obelisk 1997 – Jonas, der Rächer. Würzburg: Arena 1995 – Sarah und der Seeräuber. Kindergeschichte ab fünf Jahren. Mainhardt: Steinbach [1995] – Sieben Räuber und ein Hund. Stuttgart: Thienemann [1995; mit R. Kehn] – Als ich ein Fuhrmann war. Esslingen: Esslinger 1996 – Der Einsame Wolf. München: Ellermann 1996 – Der Hurone. Stuttgart: Thienemann 1996 – Detektiv Luc Lucas. Drei rätselhafte Fälle. Sammelbd. Würzburg: Arena 1996 – Detektivbüro Anja Adlerauge. Würzburg. Arena 1996 1997 – Die Freunde der Sterne. Stuttgart: Thienemann 1996 – Tante Theas Tiger und andere Geschichten vom Paul. Ebd. 1996 – Büffelsohn und Kleiner Stern. Würzburg: Arena. 1997 – Detektiv Luc Lucas. Neue rätselhafte Fälle. Sammelbd. Ebd. 1997 – Die Gazelle. Stuttgart: Thienemann 1997; Stuttgart: Klett 1999 – Drei wilde Reiter. Stuttgart: Thienemann 1997 – Moritz und der Spuk am Abend. München: Ellermann 1997 – Nikos tollstes Tor und andere Fußballgeschichten. Würzburg: Arena 1997 – Ausgespielt. Stuttgart: Thienemann 1998 – Wo versteckt sich der kleine Tiger? Stuttgart: Thienemann 1998 [mit Cl. Seeger] – Zugeschnappt. Ebd. 1998 – Der Elefant im Feuerwehrhaus. Würzburg: Arena 1998 – Aufgehetzt. Ebd. 1999 – Die Abenteuer der Großstadtfüchse. Ebd. 1999 – Spuk im Murmelwald. Ebd. 1999 – Zipp, der Zukunftsdetektiv. München: Egmont Schneider 1999 – Drei Könige auf Abwegen. Würzburg: Arena 1999 – Zipp, der Zukunftsdetektiv. Der Fall Goldener Löwe. München: Egmont Schneider 1999 – Die Powerkicker. Stuttgart: Thienemann 2000 [2 Bde.] – Ein Fall für Max. Hamburg: Ellermann 2000 – Der mutige Kunibert. Würzburg: Arena 2000 – Die Großstadtfüchse und der Wolf. Stuttgart: Thienemann 2001 – Weihnachten auf sanften Pfoten. Würzburg: Arena 2001 – Abenteuergeschichten von Rittern, Räubern und Drachen. Ebd. 2001 [mit U. Scheffler, W. TenHaaf] – Die Abenteuerkater. Stuttgart: Thienemann 2001 – Fußballgeschichten. Ravensburg: Ravensburger 2001 – Abenteuer auf dem Pferdehof. München: Egmont Schneider 2001 – Das kleine Mädchen und das große Pferd. Hamburg: Oetinger 2001 – Drei wilde Reiter. [München]: Omnibus 2001; Stuttgart: Thienemann 2001 – Paule und die wilden Piraten. Würzburg: Ed. Bücherbär 2001 – Superstarke Schulgeschichten. Sammelband. Ebd. 2001 – Der geheimnisvolle Schatten. Hamburg: Ellermann 2001 – Die Großstadtfüchse und der Clown. Frankfurt/M.: Fischer Taschenbuch 2002 – Den Eseldieben auf der Spur. Stuttgart: Thienemann 2004 – Mit Karacho in den Ententeich. Ebd. 2004 [mit Bildern von H. Schulmeyer] – Siggi Sonne, Meisterdetektiv. Würzburg: Arena o.J. [2 Bde.] – Nickus mit dem roten Schal. Düsseldorf: Schwann o.J. – Spannende Detektivgeschichten. München: F. Schneider o.J. (2 Aufl.). – Zwei Kriminalgeschichten. [5.-7. Schuljahr, Deutsch]. Hannover: Schroedel-Crüwell o.J. – Tim und der Fall Hexenhaus: Eine Detektivgeschichte zum Mitraten. Würzburg: Ed. Bücherbär 2004 [mit farb. Bildern von W. Slawski] – Büffelmädchen. Stuttgart/Wien: Thienemann 2004 – Die Waldläufer. Frankfurt am Main: Fischer-Taschenbuch-Verl. 2004 – Die schönsten Geschichten für Erstleser: Sammelband. Eningen: Zebra [2004?] – Detektiv Luc Lucas – neue rätselhafte Fälle. Würzburg: Arena 2004 – Die geheimnisvollen Engel: Ein Weihnachtskrimi in 24 Kapiteln. Ebd. 2004 [mit Bildern von B. Schössow] – Der Weihnachtsmann im Tannenbaum: Ein Weihnachtskrimi in 24 Kapiteln. Ebd. 2004 [mit Bildern von L. Althaus] – Fußballgeschichten. [Ravensburg]: Ravensburger Buchverl. 2005 [mit Bildern von R. Kehn] – Sommer auf dem Pferdehof. Ebd. 2005 – Die rätselhafte Schatzinsel. München: cbj 2005, 2009 [mit Ill. von M. Tophoven] – Das Schloss am Moor. Stuttgart/Wien: Thienemann 2005 – Abenteuer auf dem Pferdehof. Ravensburg: Schmid 2005 – Die gefährlichen Schneemänner: Ein Weihnachtskrimi in 24 Kapiteln. Würzburg: Arena 2005 – Die Schatzhöhle am See. Stuttgart/Wien: Thienemann 2006 – Detektiv Luc Lucas – Geheimnisvolle Fälle. Würzburg: Arena 2006 – Trümmerindianer. [Ravensburg]: Ravensburger Buchverl. 2006 Die besten Pferdegeschichten. Ravensburg: Schmid 2006 – Eulenkind und Büffelmädchen. Stuttgart/Wien: Thienemann 2006 – Der Weihnachtsmann im Tannenbaum. Ein Weihnachtskrimi in 24 Kapiteln. Würzburg: Arena 2006 [mit Bildern von L. Althaus] – Das verschwundene Christkind: Ein Weihnachtskrimi in 24 Kapiteln. Ebd. 2006, 2007 [mit Bildern von L. Althaus] – Die Cowboys vom Biberfluss. Stuttgart/Wien: Thienemann 2007 [mit Bildern von M. Bayer] – Die gefährlichen Schneemänner: Ein Weihnachtskrimi in 24 Kapiteln. Würzburg: Arena 2007 [mit Bildern von L. Althaus] – Die Lametta-Bande: Ein Weihnachtskrimi in 24 Kapiteln. Ebd. 2007 – Die geheimnisvollen Engel: Ein Weihnachtskrimi in 24 Kapiteln. Ebd. 2007 [mit Bildern von B. Schössow] – Drei Könige auf Abwegen: Ein Weihnachtskrimi in 24 Kapiteln. Ebd. 2007 [mit Bildern von S. Brix-Henker] – Die rätselhaften Nikoläuse: Ein Weihnachtskrimi in 24 Kapiteln. Ebd. 2007 [mit Bildern von S. Brix-Henker] – Heinrichs Geheimnis. Hamburg: Carlsen 2008 – Einen kurzen Sommer lang. Stuttgart/Wien: Thienemann 2008 – Die Christbaumräuber: Ein Weihnachtskrimi in 24 Kapiteln. Würzburg: Arena 2008 [mit Bildern von L. Althaus] – Ich, Lukas und die Geisterkuh. Stuttgart/Wien: Thienemann 2009 [mit Bildern von H. Boddin].

Herausgabe: Adolf Oehlen: Astronautenlatein. Raumfahrt, wie sie keiner kennt. Garantiert ohne Vorwort von Wernher von Braun, dafür mit 13 Mini-science-fiction-stories. Düsseldorf: Schwann 1970 – Auf der ganzen Welt gibt’s Kinder. Geschichten, Bilder, Spiele, Comics, Bastelspiele, Gedichte, Rätsel, Texte. Würzburg: Arena 1976 – Morgen beginnt mein Leben. Wie seht ihr Eure Zukunft? Wer wird für mich da sein? 16 Autoren schreiben zu diesen Themen. Ebd. 1977, 1979, 1986 – Einsamkeit hat viele Namen. 18 Autoren erzählen vom Alleinsein, von der Hoffnung und der Überwindung der Angst. Ebd. 1978 – Leben im Münsterland. Eine Anthologie westfälischer Schriftsteller und Maler. Münster: Coppenrath 1978 – Anfangen, glücklich zu sein. Was ist das, Glück? 17 Autoren schreiben zu dieser Frage. Würzburg: Arena 1979, 1981 – Das große Zittern. Kriminalgeschichten. Dortmund: Schaffstein 1979; München: F. Schneider 1983 – Ich singe gegen die Angst. 15 Autoren erzählen Alltagsgeschichten vom Fürchten und von der Courage. Würzburg: Arena 1980 – Kreidepfeile und Klopfzeichen: Wörter, Widerwörter, Wörterspiele. Lyrik von 25 Autoren. Stuttgart: Spectrum 1981 – Vatergeschichten. Würzburg: Arena 1981 [mit W. Gabel und D. Neven-du Mont] – Nicht mehr allein sein. Neue Geschichten für junge Erwachsene. 20 Autoren erzählen von der Freundschaft. München: F. Schneider 1983 – Kalle seine Beine. Sport-Satiren. Reinbek: Rowohlt 1984 – Die Stunden mit dir. 15 Autoren schreiben zum Thema Liebe. Würzburg: Arena 1985 – Leben gegen die Angst. Geschichten von der Hoffnung. Ravensburg: Maier 1985 – Fußballgeschichten. Ravensburg: Ravensburger 1999 – Der Feuerkopf. Geschichten vom Anderssein. München: Ellermann 1994 – Halb so schlimm. Geschichten aus der Familie. Ebd. 1995 – Am liebsten schulfrei. Geschichten aus der Schule. München: Ellermann 1996 – Herausgabe der Reihe Neue Texte für junge Leute (Arena-Verlag) sowie der Edition Pestum bis 1990 (ebd.).

Unselbständige Veröffentlichungen: Zahlr. Veröffentl. in Ztg., Zeitschr. und Anthologien.

Rundfunk: ca. 20 Hörspiele für die Reihe Der grüne Punkt (SDR) – Ist Billerbeck Schilda? (Reportage; WDR 1989).

Fernsehen: Mbote. Jungen im Kongo (WDR 1966) – Unser gemeinsames Leben. Das Künstlerehepaar Pankok (1968) – Der Maler Otto Pankok (WDR 1968) – Sarah gibt nicht auf (ZDF 1982) – Neues aus Uhlenbusch [mehrere Drehbücher für die ZDF-Serie] – Schimmi. Fernsehfilm (ARD 1985) – Brausepulver Berta und die Stürmer [Serienepisode] (ZDF 1990); Auf einem weißen Pferd nach Süden [Drehbuch]Drehbücher für die Kater-Verfilmungen für „What’s on? TV“, Brüssel – Siebenstein [bisher rund 12 Drehbücher für die ZDF-Serie].

Selbständige Veröffentlichungen über Pestum: U. Volkmann: Jo Pestum, Heinrichs Geheimnis. Paderborn 2001 (= Einfach deutsch: Unterrichtsmodell).

Unselbständige Veröffentlichungen über Pestum: U. Kirchhoff: „Ich werde mein Land finden ...“ Der Roman „Auf einem weißen Pferd nach Süden“ von Jo Pestum, in: G. Rademacher: Becker, Bender, Böll und andere. Essen 1980, S. 165-174 – F. Heerdemerten: Umgestaltung eines Jugendromans. „Auf einem weißen Pferd“ als Spieltext, in: Der Deutschunterricht 35, 1983 – U. Spiller: Szenarien, daß die Heide wackelt, in: Börsenblatt für den dt. Buchhandel 42, 1986, Sp. 1646-1648 [Illustr.] – W. Gödden, I. Nölle-Hornkamp: Die Kunst, das Licht im Kopf anzuzünden: Jo Pestum, in: Die Lust, „Nein“ zu sagen 1997.

Sammlung: StLB Dortmund, Personenslg.: Zeitungsausschnittslg.

Nachschlagewerke: Leben im Münsterland 1978 – Who’s Who in Literature? Bd. 1, 1978 – Kürschner: Dt. Lit.-Kalender 1978, 1998 – Doderer, Bd. 3, 1979 – Autoren-Patenschaften 1978 – P.E.N.-Schriftstellerlex. der Bundesrepublik Deutschland. München 1982 – Kosch, 3. Aufl., Bd. 11, 1988 – Killy, Bd. 9, 1991 – Lit. Porträts 1991 – Literatur-Atlas NRW 1992 – Westf. Autorenverzeichnis 1993 – Who’s Who NRW'? 1997 – H.P. Karr: Lex. der dt. Krimi-Autoren. Internet-Edition. 2000 – Dt. Bibliothek.