Orte
/ D / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Bernhard [Natz] Thier

Geboren am 20. November 1886 in Coesfeld. Er war Oberregierungsbaurat in Köln und starb am 31. Oktober 1957 in Düsseldorf.

Pseudonym: A. Berndt.

Selbständige Veröffentlichungen: Jahrmarktsrummel oder Kiärmis int Duorp oder Wenn dat men gutt geiht. Schwank. 2. Aufl. Warendorf: Wulff 1913. 34 S. – St. Nikolaus im Verein. Eine Anleitung zur Veranstaltung einer Nikolausbescherung. Warendorf: Wulf [1919]. 20 S. (= Festspielbühne 20) [Pseud. A. Berndt] (Bibl. WHB Münster) – Die Mühle im Tal. Operette in drei Aufzügen. Ebd. [1926]. 48 S. (= Volksbühne 81) [Musik E. Tillinger; Pseud. A. Berndt] (Bibl. WHB Münster) – Mine Heimaot. Coesfeld: Fleißig 1928. 32 S. (ULB Münster, StLB Dortmund, Bibl. WHB Münster) – Möllers Drüksken. Niederdeutsches Volksstück mit Gesang und Tanz in vier Aufzügen. Warendorf: Wulf [1930]. 56 S. (= Nddt. Heimatbühne 1) (StLB Dortmund, StA Bielefeld, Bibl. WHB Münster) – Up Baunenstrunks Iärwe. Niederdeutsches Volksstück mit Gesang und Tanz in vier Aufzügen. Ebd. [1930]. 64 S. (= Nddt. Heimatbühne 8) (ULB Münster, StLB Dortmund, StA Bielefeld, Bibl. WHB Münster) – Moders Naolaot. Niederdeutsches Volksstück mit Gesang in vier Aufzügen und einem Vorspruch. Ebd. [um 1930]. 68 S. (= Nddt. Heimatbühne 14) (StLB Dortmund, StA Bielefeld, Bibl. WHB Münster) – Das verflixte Paraplü. Schwank. Ebd. [1933]. 19 S. (= Herrenbühne 236) [Pseud. A. Berndt] (Bibl. WHB Münster) – Fröh an'n Dag. Heitere Szene in westfälischer Mundart für Mädchen. Ebd. [1932]. 15 S. (= Nddt. Heimatbühne 22) (StLB Dortmund, Bibl. WHB Münster) – Quaterie üm Libbet. Niederdeutsches Volksstück in fünf Akten mit Gesang. Ebd. [um 1935]. 64 S. (StLB Dortmund, Bibl. WHB Münster) – Wu is dat met Siska? Niederdeutsches Volksstück. Coesfeld: Selbstverlag 1947. 71 S. (Komm. für Mundart- und Namenforschung des LWL Münster) – Min Kinnerwunnerland. Gedichte. Coesfeld: Fleißig 1950. 48 S. (ULB Münster, Bibl. WHB Münster) – Dao stimmt wat nich! Niederdeutsches Lustspiel mit Gesang in drei Akten und einem Zwischenspiel. Warendorf: Wulf [um 1955]. 72 S. (StLB Dortmund, Bibl. WHB Münster) – Kumediggenmakers. Niederdeutsches Volksstück mit Gesang in drei Akten. Warendorf: Wulf [um 1955]. 63 S. (StLB Dortmund, Bibl. WHB Münster).

Unselbständige Veröffentlichungen in: (Ausw.) Neuer Emsbote, Warendorf, vom 6.4.1929: Hiärwst. Zum 60. Geburtstag Karl Wagenfelds. Gedicht – Westf. Heimatkalender, Münster, 1940: Zum Erntedankfest; Kreisausg. Coesfeld: Guott siäng di, min Westfaolenland [Ged.]; Jg. 1952: Knikkern [Ged.]; Jg. 1956, Kreisausg. Coesfeld: Wenn Maidag ist [Ged.].

Vertonungen: Härguod, graut is Diene Macht! Musik F. Brand, in: Plattdt. Chorsätze. Hg. vom Westf. Heimatbund Münster. Reihe A: Männerchöre. H. 8. Münster 1953.

Hörspiel: Quaterie üm Libbet. Plattdeutsches Hörspiel [1958, 69 S.].

Unselbständige Veröffentlichungen über Thier: U. Goerlich: Museum für Natz Thier. Heimatverein ehrt seinen Heimatdichter, in: Westf. Nachrichten vom 11.2.1995.

Erwähnungen in: Westf. Literaturführer 1992, S. 36.

Gedenkstätte: Natz-Thier-Museum in Coesfeld (Pfauengasse).

Nachschlagewerke: Seelmannn, Bd. 3, 1915 – Kürschner: Dt. Lit.-Kalender 52, 1952 – Kosch, 2. Aufl., Bd. 4, 1958 – Dt. Biogr. Archiv, N.F., Fiche 1302, Sp. 194.