Orte
/ D / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht | zum Nachlass

Ferdinand Wippermann

Geboren am 19. August 1876 in Paderborn. Besuch des Gymnasiums in Paderborn. Studium der Germanistik und der Neueren Sprachen. Von 1914 bis 1918 Soldat im Ersten Weltkrieg. Er unterrichtete später als Studienrat in Duisburg-Meiderich und anschließend in Bad Kreuznach. Im Ruhestand lebte er in Honnef, Bonn und zuletzt wieder in Paderborn. Er starb am 26. November 1969 in Bad Kreuznach.

1966 Bundesverdienstkreuz Erster Klasse. Seine vielen Vorträge über plattdeutsche Sprache und Dichtung trugen ihm den Namen De plattdütske Professer ein. Er galt als er führende niederdeutsche Sprachforscher von den zwanziger Jahren bis in die frühe Nachkriegszeit, gehörte zum Kreis der plattdeutschen Dichter um Augustin Wibbelt und Karl Wagenfeld. (Lit. Nachlässe in NRW 1995)

Selbständige Veröffentlichungen: Friedrich Wilhelm Grimme. Hamm: Breer und Thiemann 1908. 31 S. (= Frankf. zeitgem. Broschüren N.F. 27,6) (StLB Dortmund, ULB Düsseldorf, StUB Köln) – Englisch und Plattdeutsch mit besonderer Berücksichtigung der Mundarten des Ruhrmündungsgebietes. Duisburg: Graffmann 1914. 38 S. (= Wiss. Beil. zum Jahresbericht 1914 des Städt. Realgymnasiums mit Realschule in Duisburg-Meiderich) (ULB Münster, StA Bielefeld, StUB Köln, StLB Dortmund) – Vlämischer Dolmetscher für plattdeutsche Soldaten. Von einem Plattdeutschen. Warendorf: Schnell [1916]. 25 S. (ULB Münster) – Heime, leiwe Heime! Plattdütske Gedichte. Paderborn: Westf. Volksbl. 1956. 64 S. (StLB Dortmund) – Kunrod Klaukebrand un de Mai-Kawels odder en Biuer is en Schelm von Natiur. Warendorf: Wulf o.J. 15 S. (= Nddt. Heimatbühne 16) (StA Bielefeld, Bibl. WHB Münster) – Anton Küttelgaus un dat Kläischmeuken oder Mit küern lett sick viel seggen! En lustig Fasselowendstücksken van Wippersterte Firnand. Bonn o.J. 22 Bl. (StA Bielefeld) – Christijohn und Leysebett oder De Pannkauken-Panne in einen Optug. Warendorf: Wulf o.J. 15 S. (Bibl. WHB Münster).

Unselbständige Veröffentlichungen in: De Eekboom, Monatsschr. för plattdütsch Spraak un Dichtung, Glückstadt, 1907: Ferdinand Zumbroock. Tän seynen nigensigsten Geburtsdage; Jg. 43, 1925: Karl Wagenfeld; Jg. 47, 1929: Karl Wagenfeld. Zum 60. Geburtstag – Rhein.-westf. Zeitschr. für Volkskunde, Wuppertal, 5, 1908: Volkskundliches bei F.W. Grimme – Mitt. aus dem Quickborn, Hamburg, 5, 1911/1912: Un buten singt de Nachtigall – Köln. Volksztg. vom 23.1.1913: "Daud un Düwel." Zwei neuplattdeutsche Totentänze; vom 30.3.1916: Westfälische plattdeutsche Kriegslyrik; vom 3.1.1920: Wibbelt und Wagenfeld; vom 6.4.1939: Karl Wagenfeld – Literaturbeil. zur Köln. Volksztg. 1915, Nr. 4: Der westfälische Dialektdichter Ferdinand Krüger gestorben – Die Heimatglocke, Grüße an Heer und Flotte, Warendorf, vom 8.9.1918: Eine plattdt. Auseinandersetzung mit den seelischen Nöten des Weltkrieges – Germania, Berlin, 2.4.1919: Moderne plattdt. Totentänze – Heimatbl. für das Industriegebiet, Essen, 1, 1919/1920, Nr. 28: Karl Wagenfeld. Zu des Dichters 50. Geburtstag – Heimatbl., Monatsschr. für das niederrhein.-westf. Land, Essen, 1, 1919, Nr. 2: Karl Wagenfeld. Zu des Dichters 50. Geburtstag – – Trutznachtigall, Bigge, 1919, H. 6, S. 50-56: Der Dichter des Antichrist [Wagenfeld]; Jg. 1919, H. 8, S. 82-86: Die plattdt. Sprache [erneut in: Jg. 1920, H. 6, S. 58-60]; Jg. 1920, H. 7, S. 81-84: Verwandtes in englischen und plattdt. (sauerländischen) Volks- und Kinderversen – Trutznachtigall, Bigge, 1925: Ferdinand Krüger. Zum 10. Todestage des Dichters; Jg. 1927, H. 8: Friedrich Wihelm Grimme als plattdeutscher Heimatdichter, Künstler und Humorist – Heimatborn, Paderborn, 4, 1924, Nr. 1: Die lippische Mundartdichtung. Zu Karl Volkhausens 70. Geburtstage – Heimatbl. der Roten Erde, Münster, 4, 1925: Die westfälische plattdeutsche Dichtung im 20. Jahrhundert – Heimwacht 1925, H. 4: Joseph Pape und die Literaturgeschichte. Zugleich eine Gewissenserforschung und eine Mahnung zu seinem zehnten Todestag; Jg. 1931, H. 2, S. 45-48: Ein treuer Freund und Pfleger des Plattdt. Zugleich etwas über plattdt. Zeitschriften. Zu Albert Schwarz 10. Todestag; Jg. 1932, H. 3, S. 56-58: Christine Koch, die plattdt. Lyrikerin – Westf. Volksbl., Paderborn, vom 3.6.1927: Ein Sänger des Paderborner Landes [Josef Seiler]; vom 12.6.1954: Das Schönste aus Karl Wagenfelds Werken. Die gesammelten Schriften des plattdeutschen Dichters in Neuauflage erschienen – Lipp. Post 94, Nr. 30 vom 4.2.1929: Zu Korl Biegemanns 85. Geburtstag – O grüß dich Gott, Westfalenland! Westfalen-Jb. 3, 1929: Karl Wagenfelds Werke – Westf. Jugend, Münster, 7, 1929, Nr. 1/2: Wagenfelds Stellung in dem plattdeutschen Schrifttum – Sauerländischer Gebirgsbote, Arnsberg, Iserlohn, Jg. 1929, S. 48-50: Die sauerländische Nachtigall. Zu Christine Kochs 60. Geburtstag; Jg. 1931: Zwei plattdeutsche Dichter des märkischen Sauerlandes. Zu Karl Prümers 85. Geburtstag und Eduard Raabes 90. Geburtstag; Jg. 41, 1933: Ein alter Herold des Sauerlandes. Zu Levin Schückings 50. Todestag; Jg. 45, 1937, Nr. 3: Ein halbes Jahrhundert nach dem Tode des Strunzerdälers. Zu Friedrich Wilhelm Grimmes 50. Todestag (3. April); Jg. 1939, S. 33: Diu siuerlänneske Nachtegall! Der Dichterin der „Willen Räosen“ zum 70. Geburtstag [ndt. Ged.; erneut in: Chr.Koch-Werke Ergänzungsbd. 1993, S. 268-270]; Jg. 1951, H. 7-8, S. 60: Die sauerländische Nachtigall [hdt. Ged. über Chr. Koch; erneut in: Chr.Koch-Werke Ergänzungsbd. 1993, S. 272f.] – Westdt. Volksztg., Hagen, vom 4.4.1931: Joseph Pape – Die Glocke im Bild, Beil. zur Glocke, vom 16.5.1933: Der große Dichter des Sauerlandes. Zu Joseph Papes 25. Todestage – Vaterländ. Bl., Arnsberg, 12, Nr. 7 vom 29.8.1933: Ferdinand Freiligrath und Levin Schücking. Zu Schückings 50. Todestag – Die Glocke, Oelde, vom 13.2.1935: Der große plattdeutsche Erzähler des Münsterlandes. Zu Ferdinand Krügers 20. Todestag; vom 4./5.4.1959: Karl Wagenfeld, Dichter und Hüter der Heimat – Heimat und Reich, Bochum, 7, 1940: Karl Wagenfeld und der Weltkrieg – DeS/Der Sauerländer 1941, S. 99: Plattduitsk in Ehren; Jg. 1955, S. 44: De Strunzerdäler. Aus „Niederdeutsche Dichtersonette"; Jg. 1964, S. 102: De alle Tante [Ged.] – Westf. Heimatkalender, Münster, 1944: Christine Koch; Jg. 1949: Stückskes aus dem Paderborner Land; Jg. 1951: Paderborner Schnurren; Jg. 1952: Höpperstäuhleken; Peter Hille [Ged.]; Jg. 1953, Kreisausg. Paderborn: Twei Westfölinger [Ged.]; Jg. 1955: Der arme Pater; Alle Patterbürnske Schnäcke; Jg. 1956: Juse Gante Balthasar [Ged.]; Kreisausg. Paderborn: De Meerweywekes in Schulthiuse in Bänsen; Jg. 1958: De Froide [Ged.]; Jg. 1959, Kreisausg. Paderborn: Wandern und Reisen in unserer Sprache; Jg. 1960, Kreisausg. Paderborn: Niederdeutsches in den Familiennamen einer westfälischen Stadt; Jg. 1962, Kreisausg. Paderborn: Na jo, auk dann! [Ged.]; Sick fröggen un lachen is gesund [Ged.]; Jg. 1963, Kreisausg. Paderborn: Mein Freund Swinägel; Ein alt Rezept [Ged.]; Jg. 1964, Kreisausg. Paderborn: De gescheite Greite; Schwalben [jew. Ged.]; Jg. 1968: Wenn ick trügge keycke [Ged.]; Jg. 1976: Letnigge van ollen Heiligen; Dat werste gewuhnt; Jb. Westfalen, Münster, 1979: Meyn leiwe Janns – Westfalenpost vom 2.4.1949: Westfälische Dichter: Karl Wagenfeld – Heimatbl. für Hohenlimburg und Umgebung 1952, Nr. 12: Der plattdeutsche Dichter des Sauerlands. Ein nachträgliches Gedenkwort zu zwei Grimme-Gedenktagen; Jg. 23, 1962/1963, Nr. 12: Der Dichter des Sauerlandes. Zu Friedrich Wilhelm Grimmes 135. Geburtstag am 25. Dez. 1962 – Lipp. Landesztg., Detmold, 186, Nr. 51 vom 1.3.1952: Wilhelm Oesterhaus zum Gedenken. Zum 25. Todestag des Altmeisters der plattdeutschen Dichtung – Lipp. Rundschau 12, Nr. 53 vom 4.3.1957: In memoriam Wilhelm Oesterhaus. Altmeister lippischer Dichtung – Der Minden-Ravensberger, Bielefeld, 31, 1959: Die gescheite Grete; Jg. 37, 1965: Der Schlüssel im Spinnrocken – Heimatbl., Lippstadt, 40, 1959: Ein Blick über den Zaun. Zum 90. Geburtstag des großen münsterländischen Dichters Karl Wagenfeld – Sauerlandruf Nr. 3-4/1960, S. 17: Predigt, in plattdt. Sprache gehalten [Ged.] – Sauerländer - Arnsberger Hinkende Bote 1962, 74: Wenn’t in Westfalen kein Plattdüitsk mehr gifft [Ged.].

Texte in Anthologien: Westfälische Mundarten 1972 – So sind wir Sauerländer 1981 – Rost/Machalke 1985 – Rost/Machalke 1987: Juliglaut un Hiärwestgold – Rost/Machalke 1987: In de gröne Fröjaohrstied – Tungenslag-Ringbuch III, 1989 – Tungenslag. Mundartlesebuch III, 1993 – Liäwensbauk 1993.

Herausgabe: Zumbroock-Büchlein. Auswahl aus Ferdinand Zumbroocks "Poetischen Versuchen in westfälischer Mundart." Warendorf: Schnell 1921. 68 S. (Bibl. WHB Münster, ULB Münster, EAB Paderborn) – Grimme-Gedenkbuch. Zum 100. Geburtstag des Dichters Friedrich Wilhelm Grimme, geboren am 25. Dezember 1827. Unter Mitarb. von F. Wippermann hg. von J. Schult. Iserlohn: Breer und Thiemann 1927 [Abb.; enthält: F. Wippermann: Grimmes Werke] (ULB Münster, Germ. Sem., Neue Abt., der WWU Münster) – Karl Wagenfeld. Ein Büchlein des Dankes und der Verehrung. Osnabrück: Fromm [1941]. 64 S. (= Schöpfer. Nddt. 6) (Bibl. WHB Münster, ULB Münster, StLB Dortmund, ULB Düsseldorf) – Richard Knoche. Niu lustert mol. Plattdeutsche Schwänke und Geschichten. Paderborn: Schöningh 1958 (EAB Paderborn) – außerdem Hg. ndt. Texte v.  Fritz Reuter (1925) u. John Brinckman (1948) [nach P. Bürger: Im reypen Koren, 2010].

Übersetzungen: Zwei Perlen aus John Brinckmans Werken. Osnabrück: Fromm 1948 (ULB Münster) – In Flandern blinkt der Himmel blau. Flämische Dichtungen. 1966 (EAB Paderborn).

Bildnis: Fotogr. (WLA Hagen).

Nachlaß, Handschriftliches: I. Bestände in westfälischen Archiven – – II. Weitere Handschriften in Westfalen: 1. StLB Dortmund: Briefe an Wilhelm Uhlmann-Bixterheide, o.D. – 2. ULB Münster: Briefe an Sophie Schulte Kemminghausen, 28.6.1954; ebd. (Schulte Kemminghausen-Nachlaß): Briefe an Karl Schulte Kemminghausen, 1956-1962 (2) – – III. Bestände und Handschriften außerhalb Westfalens: StA Duisburg: Personalakte. Teilnachlaß unter Einschluß unveröffentlichter ndt. Texte im Archiv des Vereins für Geschichte und Altertumskunde Westfalens, Abt. Paderborn e.V.

Sammlungen: WLA Hagen: Materialslg. [Ms. von F. Wippermann über Seiler 1927; Gedichtabschr. (masch.)]

Nachschlagewerke: Quistorf/Sass 1959; 1966.

Aktualisiert nach Peter Bürger: Im reypen Koren. Ein Nachschlagewerk zu Mundartautoren, Sprachzeugnissen und plattdeutschen Unternehmungen im Sauerland und in angrenzenden Gebieten. Eslohe: Maschinen- und Heimatmuseum 2010.