Orte
/ D / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Barbara Steffen

Geboren am 21. Februar 1944 in Dortmund. Nach der Realschule Beginn des Studiums der Grafik und Malerei. Praktikum als Innenarchitektin. Büchereiangestellte in Dortmund.

Auszeichnungen: Preis Armer Poet des Verlages Atelier im Bauernhaus (1979).

Selbständige Veröffentlichungen: Meine Zeit. Gedichte. Dortmund: Selbstverlag 1970 – Ein lyrischer Jahreslauf. Gedichte. Stuttgart: Hochschule für Gestaltung 1971 – Der Tod ist rot. Gedichte. Dortmund: Kulturamt 1974 – Wo ist dieses Land. Lyrik und Prosa. Fischerhude: Verlag Atelier im Bauernhaus 1979 – Dies ist mein Land. Kalendertexte zu Bildern. Contzen 1981 – Die entwöhnte Frau. Prosa und Gedichte. Fischerhude: Atelier im Bauernhaus 1982 – Schlangenlicht. Gedichte und Prosa. Dortmund 1985.

Unselbständige Veröffentlichungen: Gedichte, Aufsätze und Kindergeschichten in der „Westf. Rundschau” und in den „Ruhrnachrichten“.

Unselbständige Veröffentlichungen über Barbara Steffen: A. Klotzbücher (Hg.): Lit. Leben in Dortmund. Dortmund 1984, S. 217.

Sammlung: StLB Dortmund, Personenslg.: Zeitungsausschnittslg.

Nachschlagewerke: Sie schreiben in Bochum 1980 – Westf. Autorenverzeichnis 1993 – Literatur-Atlas NRW 1992 – Dt. Bibliothek.