Orte
/ D / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Rudolf Schroeder

Geboren am 21. Juli 1905 in Dortmund. Er starb am 16. August 1986 ebenda.

Selbständige Veröffentlichungen: Das Dortmunder Konservatorium. Zur Geschichte einer Kulturinstitution. Dortmund: Ruhfus 1969 (2 Aufl.) – Musik in St. Reinoldi zu Dortmund vom Mittelalter bis in unsere Zeit. Hagen: Westf. Musikarchiv 1970 – Albert Weckauf 1891-1954. Hagen: von der Linnepe [in Komm.] 1972 – Gerard Bunk 1888-1958. Dortmund: Wulff 1974; Hagen: Westf. Musikarchiv 1974 – Chronik der Gemeinde Wanna. Wanna: Gemeinde Wanna 1976 – Damals in Dortmund. Dortmund: Wulff 1976 – Von Dortmund nach Dortmund. Ebd. 1977 – Dortmunder Skizzen. Ebd. 1978 – Studien zur Geschichte des Musiklebens der Stadt Dortmund vom frühen Mittelalter bis zum Ausgang des 19. Jahrhunderts. Kassel: Bärenreiter 1934.

Unselbständige Veröffentlichungen über Schroeder: S. Müller-Eisold: Rudolf Schroeder, in: H. Bohrmann (Hg.) Biogr. bedeutender Dortmunder. Menschen in, aus und für Dortmund. Dortmund 1994, Bd. 1, S. 132f. [Fotogr.].

Nachschlagewerke: Dt. Bibliothek.