Orte
/ D / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Gisela Koch

Geboren am 19. August 1947 in Dortmund. Lebt dort als Literaturvermittlerin. Zahlreiche Initiativen und Funktionen in literarischen Vereinen und Verbänden. Tätigkeit für den Hörfunk.

Auszeichnungen: Josef-Dietzgen-Literaturpreis (1984, Anerkennungspreis) – Literaturpreis des Bertelsmann-Verlags (1986).

Unselbständige Veröffentlichungen in: Lebendig verbrannt vor den Toren der Stadt. Dortmund 1989.

Herausgabe: Liebe in unserer Zeit. Gütersloh 1986 – Das abknöpfbare Zimmer. Texte der Gruppe „Frauen schreiben“. 1987 [mit M. Littau] – Arbeitshilfe Seniorenkultur. Dortmund: Kultur Kooperative Ruhr 1990 [mit ders.] – Zum 70. Festschrift für Max von der Grün. Dortmund: Stadt- und Landesbibl. 1996 [Red.: mit U. Moeske] – Josef Reding, siebzig. Festschrift. Ebd. 1999 [Red.].

Sammlung: StLB Dortmund, Personenslg.: Zeitungsausschnittslg.

Nachschlagewerke: Westf. Autorenverzeichnis 1993 – Dt. Bibliothek.