Orte
/ D / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht | zum Nachlass

Heinrich Harms

Geboren am 18. Juli 1906 in Dortmund. Realgymnasium bis 1923. Anschließend Lehre und Fachhochschule in Düsseldorf und Aachen. Zugleich Musikausbildung in Düsseldorf. Tätigkeit in der Bauindustrie. Nach 1945 vorübergehend Journalist und freier Schriftsteller. Mitwirkung als Geiger und Bratschist in öffentlichen Konzertveranstaltungen. Auch Komponist. Lebte seit 1962 als Bau- und Elektroingenieur in Bad Salzuflen, wo er am 20. März 1999 starb.

Selbständige Veröffentlichungen: Gedichte. Kappeln: Kocks Buchhdlg. 1925 – Gedichte. Eutin: Groos 1936 – Du bist mein Lied, mein Leben. 1949 – Friedel fährt stromab. Roman. Rendsburg 1949 – Mord am Torsenna. Roman. Ebd. 1949 – Barbara unter dem Schatten. Roman. Wuppertal 1951 – Senta Hermud. Roman. Ebd. 1951 – Die goldene Brücke. Petersburger Romanze. Novelle. Bramsche 1952 – Der Flug der Sagitta. Erzählung. Oelde 1953 – Die neuere Diskussion über weibliche Erziehung. Hannover 1956 – 11 weitere erz. Werke.

Unselbständige Veröffentlichungen in: Düsseldorfer Nachr. 1928 – Haller Kreisblatt 1949ff. [ca. 30 Aufs. und Kolumnen] – 22 Beitr. in techn. Zeitschriften.

Redaktion: Das Orchester der Volkshochschule der Stadt Bad Salzuflen. Bad Salzuflen 1979.

Nachschlagewerke: Lipp. Bibliogr., Bd. 2, 1982 – Kosch, Erg. Bd. 4, 1997 – Lipp. Autorenlex., Bd. 1, 1985.

Nachlaß, Handschriftliches: Bestände in westfälischen Archiven