Orte
/ D / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Marianne Brentzel

Geboren am 11. Dezember 1943. Sie wuchs in Bielefeld auf. 1964 Abitur. Studium der Politologie am Otto-Suhr-Institut in Berlin. 1969 Diplom. Zwei Jahre Fabrikarbeit. Studium der Pädagogik. Sie nahm aktiv an der Studentenbewegung teil und war mehrere Jahre als Arbeiterin in Berliner Großbetrieben tätig. 1973 Umzug nach Dortmund. Zwei Kinder. Verschiedene Tätigkeiten in der Erwachsenenbildung. 1985 Verlagsgründung (Tapir-Verlag), Lektorat und Verlagsleitung. 1990 Scheitern des Verlages. Sie lebt als freie Schriftstellerin in Dortmund.

Selbständige Veröffentlichungen: Rudi. Geschichten aus dem Jahre Null. Dortmund: Tapir 1986 [Illustr.] – Da kukse wa. Dortmunder Graffiti. Ebd. 1987 – Traummosaiken. Lyrische Texte zu Farbradierungen von Elfriede Otto. Dortmund 1991 – Nesthäkchen kommt ins KZ. Eine Annäherung an Else Ury, 1877-1943. Zürich: Ed. Ebersbach eFeF 1992, 1993; Frankfurt/M.: Fischer 1996; ebd. 2005 – Die Machtfrau Hilde Benjamin. 1902-1989. Berlin: Links 1997: 2002 – Anna O. - Bertha Pappenheim. Biographie. Göttingen: Wallstein-Verl. 2002 – Sigmund Freuds Anna O. - Das Leben der Bertha Pappenheim. Leipzig: Reclam 2004 – Mir kann doch nichts passieren. Das Leben der Nesthäckchen-Autorin Else Ury. Berlin: Edition Ebersbach 2007 – Margherita Sarfatti: "Ich habe mich geirrt. Was soll's?". Jüdin, Mäzenin, Faschistin. Hamburg: Atrium 2008 [zus. mit U. Ruscher].


Unselbständige Veröffentlichungen in: FrauenStadtBuch. Berlin 1993: Auf den Spuren von Nesthäkchen. Else Ury in Berlin – Jüd. Frauen im 19. und 20. Jh. Lex. zu Leben und Werk. Reinbek 1993: Else Ury – Stadtbild und Frauenleben. Berlin im Spiegel von 16 Frauenportraits. Berlinische Lebensbilder. Berlin 1997: Else Ury – Die Nacht der schönen Frauen. Hg. R. Iasevoli, E. Widmaier. Dortmund 1997: Rote Fahnen, rote Lippen.

Unselbständige Veröffentlichungen über Marianne Brentzel: Autorenportrait: Marianne Brentzel, in: Büroklammer 32, 1994, S. 7.

Sammlung: StLB Dortmund, Personenslg.: Zeitungsausschnittslg.

Nachschlagewerke: Literatur-Atlas NRW 1992 – Westf. Autorenverzeichnis 1993 – Dt. Bibliothek.

Homepage: www.mariannebrentzel.de