Orte
/ B / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Hildegard Horie-Sennlaub

Geboren am 22. Januar 1934 in Büren/Westf. Sie lebt in Emard Terrace Sidney (British Columbia), Canada, und ist verheiratet mit Michiaki Horie.

Selbständige Veröffentlichungen: Wohin ich auch gehe. Gebete der Unruhe zu Gott. Kevelaer: Butzon & Bercker 1964 – Aus den Briefen des Paulus. 1965 [Mitverf.] – Das Angebot. Ein Spiel um den Hauptmann Komelius. Stuttgart-Hohenheim: Hänssler [1966] – Der dritte Tag. Ebd. [1966] – Er wohnte unter uns. Ebd. [1966] – Opium für das Volk. Ein Zeuge Jesu im Angriff des Feindes. Ebd. [1966] – Umgang mit der Angst. Wuppertal: Brockhaus 1979, 1981, 1983, 1986, 1987, 1988, 1989, 1991, 1993 [mit M. Horie] – Stärker als tausend Wasserbüffel. Das Geheimnis der Gladys Aylward. Wuppertal: Oncken 1981, 1983, 1986, 1988 (2 Aufl.), 1989, 1991; Wuppertal: Brockhaus 1999, 2002 – Der geheime Raum. Corries abenteuerliche Geschichte. Ebd. 1982, 1987, 1990 – Das verlorene Ich. Vom Minderwertigkeitsgefühl zur Selbstfindung. Wuppertal: Brockhaus 1982, 1983, 1985, 1986, 1987, 1988, 1989, 1991, 1992 [mit M. Horie] – Stufen der Befreiung. Scheitern und Neubeginn. Ebd. 1985, 1986, 1988 [mit M. Horie] – Die Reise ins Abenteuer. William Booth und seine Heilsarmee. Wuppertal: Oncken 1985, 1987 – Denn Götter weinen nicht. Amy Carmichael und ihre Tempelkinder. Ebd. 1986 – Mit der Seele per Du. Psychische Krankheiten und was wir tun können. Wuppertal: Brockhaus 1987 [mit M. Horie] – Und der Wind sagt: Komm! Ichiro Ono, der Puppenspieler. Ebd. 1988 – Gute Nacht. Geschichten für große und kleine Leute. Wuppertal: Oncken 1992 – David. Der Geliebte. Stuttgart-Neuhausen: Hänssler 1993 – Das Wunschtuch und andere Geschichten. 1996 – Die kleine Kinderbibel. Kindern erzählt. Wuppertal: R. Brockhaus. o.J. – Petrus. Die Geschichte eines Fischers. Stuttgart: Hänssler 1997 – Frau Wemeier (ohne h) oder der Zug der Wildgänse. Ebd. 1999 – Tsega oder die Sehnsucht der Gefangenen. Ebd. 1999 – weitere psychologische Ratgeber [jeweils mit M. Horie].

Übersetzungen: Christsein ohne Krampf. 13 Christen korrigieren ihre Vorstellungen. Bibellesebund für Deutschland und die Schweiz. Wuppertal: Brockhaus 1970, 1971 [mit U. Wiegand] – George Duncan: In der Kraft des Geistes. 1977 – D. Wadsworth: Liebe Christen in Rom. Mit dem Römerbrief leben. 1978.

Rundfunk, Tonträger: Die Nacht in Bethlehem. Eine Hörfolge für Kinder nach Lukas 2. Stuttgart: Junge Gemeinde 1963, 1988 – Der Täufer Johannes. Hörspiel. Ebd. 1964 – Maria Magdalena. Maria von Bethanien. Freiburg/Br.: Christophorus [1964] – Das Opfer der Witwe. Die Witwe von Naim. Hörspiel. Ebd. [1966] – Opium für das Volk. Ein Zeuge Jesu im Angriff des Feindes. 1966 – Long-Ai-Dschen. Der Weg einer Aussätzigen. Wetzlar: Schulte-Schallplattenverlag 1974 – Petrus und Johannes vor dem Hohen Rat. Hörspiel. Düsseldorf: Schwann 1979 – Elisabeth von Thüringen. Hörspiel. München: Calig [1981] – Martin von Tours. Hörspiel. Ebd. [1981] – Monika. Hörspiel. Ebd. [1981] – Solange Sonne und Mond am Himmel stehen. 1986 – Vinzenz von Paul. Hörspiel. Ebd. [1988] – William Booth und seine Heilsarmee. 1988.

Nachschlagewerke: Kosch, Erg. Bd. 5, 1998 – Kürschner: Dt. Lit.-Kalender 1998 – Dt. Bibliothek.