Orte
/ B / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Bert Brune

Geboren am 24. April 1943 in Büren. Studium der Germanistik und Geschichte in Köln, wo er seit 1966 lebt. Zunächst Gmynasiallehrer und Autor, seit 1979 freischaffender Schriftsteller.

Selbständige Veröffentlichungen: Südstadt-Idylle. Gedichte 1975-1985. Köln: Wolkenstein 1985 – Barbara. Ebd. 1987 – In Omas Läubchen. Von Mai bis Mai. Ebd. 1988 – So weit, daß du die Träume lebst. Kölner Künstler-Episoden. Ebd. 1989 – Der lange Weg. Ebd. 1992 – König der Südstadt. Leben und Sterben. Ebd. 1993 – Capuccino: I. Capuccino; II. Hallo Rosen!; III. Helden der Südstadt. Köln: Wolkenstein 1995 – Der Aquarellist. Ebd. 1997 – Der Poet. Ebd. 2000 – Rotwein. Ebd. 2000 – Die Krümel auf dem Tellerrand. Ebd. 2001 – Eine Runde um den Block. Erzählungen (1977-2007). Ebd. 2007.

Herausgabe: Rheinischer Kinderkram. Ebd. 1989 [mit F. Döring] – Kölner Bucht. Natur und Unnatur. Ein Lesebuch. Ebd. 1990 [mit F. Döring; Illustr.] – Narren und Co. Anthologie. Ebd. 1991 [mit F. Döring, E. Bücken]

Nachschlagewerke: Kürschner: Dt. Lit.-Kalender 1998; 2005 – Kölner Autorenlexikon 2002, Bd. 2 – Dt. Bibliothek.