Orte
/ B / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Michael Benke

Geboren am 24. Mai 1944 in Breslau. Frühe Kindheit im Oberfränkischen. Jugend im Ruhrgebiet. Militärdienst in Westfalen. Studium der Rechte, später der Pädagogik in Münster. Seit 1977 Hauptschullehrer. Er lebt in Warendorf.

Auszeichnungen: Förderpreis beim Georg-Mackensen-Preis (1974).

Selbständige Veröffentlichungen: Texte. Münster: Schubert 1972 [mit C. Schubert] – Ortsnetz. Darmstadt: Bläschke 1979 – Der Mann im Wohnmobil. Schauspiel in 5 Szenen. Verden/Aller: Theaterverlag Mahnke 2008.

Unselbständige Veröffentlichungen in: Zwischen den Zeilen, Winterthur, 1993, Nr. 2 [Lyrik] – Scriptum, Rothenburg/Schweiz, 1995 und 1996 [Lyrik].

Rundfunk: Die Bäume am See. Hörspiel (WDR 1986) – Passage mit Fenstern. Textcollage (DLF 1988) – Blauer Montag. Hörspiel (RB 1994, 1996) – Straßenbekanntschaften. Prosa (SWF 1997).

Theater: Druck (Hunzinger 1996) – Stauffenberg (szenische Lesung im Theater Die Rampe, Stuttgart, Dez. 1998).

Nachschlagewerke: Literatur-Atlas NRW 1992 – Westf. Autorenverzeichnis 1993 – Kosch, Erg. Bd. 1, 1994 – Kürschner: Dt. Lit.-Kalender 1998 – Dt. Bibliothek.