Orte
/ B / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Annelies Lennartz

Geboren am 15. Juni 1941 in Castrop-Rauxel. Sie lebt als Schulrektorin in Bonn. Mitglied bei "Die Kogge", Europäische Autorenvereinigung Minden e. V..

Selbständige Veröffentlichungen: Steinwuchs. Gedichte. Duisburg: Gilles u. Francke 1980 – Der Nachrufler. Bonn: GHM 1980.

Unselbständige Veröffentlichungen in: Westfalenspiegel 1979, H. 8 [Ged.].

Unselbständige Veröffentlichungen über Annelies Lennartz: Personalien, in: Bonner Rundschau vom 18.9.1987 [Fotogr.] – Ein Schutzschild gegen die Kälte der Welt, in: Bonner Rundschau vom 10.2.1989 – M. Heidekorn: Wörter über den Abgrund spannen. Annelies Lennartz las beim „Lit. Dämmerschoppen“, in: General-Anzeiger, Bonn, vom 10.2.1989 – Schutzschild gegen die Kälte der Welt. Annelies Lennartz beim „Lit. Dämmerschoppen“, in: Rhein. Ztg. vom 13.2.1989.

Sammlung: StLB Dortmund, Personenslg.: Zeitungsausschnittslg.

Nachschlagewerke: Kosch, Erg. Bd. 5, 1998 – Dt. Bibliothek.