Orte
/ B / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Georg und Renate Cordts

Georg Cordts wurde am 6. Mai 1927 in Minden geboren. Nach dem Abitur in Gütersloh war er Polizeiwachtmeister in Minden. Jurastudium in Hamburg und Münster. Freier Mitarbeiter bei Tages- und Fachzeitungen. Nach dem Assessor-Examen Tätigkeit in der Bundeszollverwaltung, Oberfinanzdirektion Münster und im Bundesministerium für Finanzen. Zuletzt war er Ministerialdirektor im Bundesernährungsministerium. Nach einem Ministerwechsel wurde er in den Ruhestand versetzt. Intensivierung seiner schriftstellerischen Tätigkeit. Er bildet mit seiner Frau Renate ein Autorenteam und lebt in Bonn.

Renate Cordts wurde am 1. Februar 1935 in Versmold geboren. Nach dem Besuch der Handelsschule in Gütersloh Ausbildung als Fotografin. Tätigkeit als Klinikfotografin. Leiterin von Antistresskursen beim Deutschen Roten Kreuz.

Im Mittelpunkt [der Bücher des Autorenteams] stehen stets aktuelle oder spekulative Kriminalfälle mit politischen Nebenhandlungen. Schauplatz der Kristan-Romane ist meist die damalige Bundeshauptstadt Bonn, und als Serienhelden entwickelten die Autoren die Figuren des Hauptkommissars Freiberg und seines Kollegen Lupus von der örtlichen Mordkommission. (H.P. Karr: Lexikon der dt. Krimi-Autoren)

Gemeinsames Pseudonym: Georg R. Kristan.

Selbständige Veröffentlichungen: Junge Adler. Vom Luftsport zum Flugdienst 1920-1945. Esslingen: Bechtle 1988 [Georg Cordts] – [jeweils Kriminalromane, unter Pseudonym: Georg R. Kristan erschienen:] Das Jagdhaus in der Eifel. München: Goldmann 1985 – Fehltritt im Siebengebirge. Ebd. 1986, [1989], 1995 – Ein Staatsgeheimnis am Rhein. Ebd. 1987 – Schnee im Regierungsviertel. Ebd. 1989; 2000 – Spekulation in Bonn. Ebd. [1989], [1992] – Anschlag auf Bonn. Ebd. 1990 – Diplomat im Abseits. Ebd. 1991 – Eine Hauptstadt-Affäre. Bonn: Bouvier 1992; u.d.T.: Eine Hauptstadtaffäre. [München:] Goldmann 1992 – Die Dame aus Potsdam. Ebd. 1992 – Ein Staatsgeheimnis am Rhein. Ebd. [1993] – Staatskarossen. Ebd. 1993 – Anschlag auf Bonn. Zwei Bonn-Krimis in einem Band. Ebd. 1993 – Blütenzauber. Ebd. 1995 – Goldspur. Ebd. 1996 – Salonwagen Berlin. Ebd. 1997; 2000 – Sonderkurier. Ebd. 1999.

Unselbständige Veröffentlichungen in: Das Kriminalmagazin 6, Westarp Verlag: Druckabfall – Der Mörder packt die Rute aus. Essen 1993: Zweimal werden wir noch wach ... – Der Mörder kommt auf Krankenschein. Essen 1994: Karrieresprünge.

Tonträger: Das Jagdhaus in der Eifel. Kriminalroman Gelesen von J. Gabriel. Daun: Div. Radiorpa Hörbuch 2006 [7 CDs].

Unselbständige Veröffentlichungen über Georg und Renate Cordts: D. und A.E. Maurer: Bonn erzählt. Bonn 1986 – J. Matzerath: Bonn. 54 Kapitel Stadtgeschichte. Bonn 1989 – Leichen sind nur etwas kälter, in: Vaters Land und Mutters Erde. Rhein-Eifel-Mosel 1989 – Wirklich kein Pappenstiel, in: Zwischen Stadt und Dorf. Ebd. 1990

Sammlung: StLB Dortmund, Personenslg.: Zeitungsausschnittslg.

Nachschlagewerke: Kürschner: Dt. Lit.-Kalender 1988-1998 – H.P. Karr: Lex. der dt. Krimi-Autoren. Internet-Edition. 2000 – Dt. Bibliothek.