Orte
/ B / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Friedrich Heinrich Emil Schnaar

Geboren am 17.12.1755 in Detmold. War Dr. phil. und Professor an der Universität Rinteln. Verstarb am 27.4.1833 in Burgsteinfurt.

Herausgabe: Der Unbefangene. Eine periodische Schrift. Jg. 1804-1811. Burgsteinfurt (Gymn. Arnoldinum Burgsteinfurt).

Unselbständige Veröffentlichung über Schnaar: W. Hänsel: Friedrich Heinrich Emil Schnaar, in ders.: Catalogus professorem Rintelniensum. Rinteln 1971, S. 91.

Nachschlagewerke: Hamberger/Meusel, 5. Aufl., Bd. 7, 1798; Bd. 11, 1805; Bd. 20, 1825 – Strieder, Bd. 13, 1802, S. 156-160 – Raßmann, 1. Nachtr. 1815 – Raßmann 1823 – Raßmann 1866 – Lipp. Bibliogr., Bd. 1, 1957; Bd. 2, 1982 – Dt. Biogr. Archiv, Fiche 1124, Sp. 1-13.