Orte
/ B / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht | zum Nachlass

Heinrich Schwanold

Geboren am 16. April 1867 in Bad Salzuflen. Von 1883 bis 1886 Besuch des Lehrerseminars in Detmold. Anschließend wurde er Lehrer in Heidenoldendorf. Seit 1890 unterrichtete er an der Rektoratsschule in Bad Salzuflen. 1896 Berufung an das Lehrerseminar in Detmold. Leitung der freiwilligen Lehrervereinigungen in Detmold und Lage. 1915 Berufung zum Schulrat des Kreises Detmold. Er war Mitglied der lippischen Landessynode, aus der er jedoch aus Gewissensgründen austrat. Er starb am 29. Juli 1932.

Das "Deutsche Lesebuch", das an den lippischen Volksschulen eingeführt ist, verdankt seine Entstehung und Formung vor allem seiner Arbeit. (Staercke 1936) Er war ein leidenschaftlicher Heimatforscher, dem zahlreiche archäologische Funde gelangen.

Selbständige Veröffentlichungen: Das Fürstentum Lippe. Das Land und seine Bewohner. Detmold: Hinrichs 1899. XVI, 215 S. (Bibl. WHB Münster, ULB Münster, StLB Dortmund, Lipp. LB Detmold) – Kleine Heimatkunde des Fürstentums Lippe. Bilder aus der lippischen Landeskunde und Geschichte. Ebd. 1900. VI, 71 S. (ULB Münster, Lipp. LB Detmold, StA Bielefeld) – Kurze Beschreibung des Lippischen Landes. Detmold: Meyer [um 1900]. 24 S. (Lipp. LB Detmold) – Arminius, die Varusschlacht und das Hermannsdenkmal. Festschrift zur Neunzehnhundertjahrfeier der Schlacht im Teutoburger Walde. Ebd. 1909. 79 S. [Illustr.] (Lipp. LB Detmold, StA Bielefeld); 2. Aufl. ebd. 1909 (StLB Dortmund) – Alt-Salzuflen. Bilder aus der Geschichte der Stadt. Salzuflen: Schade 1913. 54 S. (Lipp. LB Detmold) – Lippische Mundarten. Geschichten und Gedichte, Sprichwörter, Rätsel und Reime in Auswahl. Detmold: Meyer 1922. 47 S. (= Heimatbücher für Schule und Haus 1) [mit A. Wiemann, K. Wehrhan] (ULB Münster, Lipp. LB Detmold, StLB Dortmund) – Pyrmont und Umgebung. Ebd. [1922]. 80 S. [Abb.] (ULB Münster, Lipp. LB Detmold) – Unsere Ortsnamen. Ebd. 1923. 64 S. (= Heimatbücher für Schule und Haus 5) (Lipp. LB Detmold) – Das kleine Heimatbuch vom Lande Lippe. Ebd. 1930. 94 S. (Bibl. WHB Münster, ULB Münster, StB Essen, Lipp. LB Detmold); 2. Aufl. ebd. 1930 (StLB Dortmund).

Unselbständige Veröffentlichungen in: (Ausw.) Mitt. aus der lipp. Gesch. und Landeskunde, Detmold, 3, 1905: Ein politisches Gedicht vom Jahre 1665 – Niedersachsen, Illustr. Halbmonatsschr., Bremen, 17, 1911/1912: Das Abendläuten in Salzuflen. Ortssage – Heimat und Welt 1, Nr. 1 vom 28.10.1923: Aus der Werkstatt der Sagen; Jg. 2, Nr. 4 vom 6.2.1924: Zu Korl Biegemanns 70. Geburtstag; Nr. 14 vom 22.7.1924: Lippische Teufelssagen – Zeitschr. für rhein.-westf. Volkskunde, Wuppertal, 10, 1913: Lippische Werwolf-Sagen – Vaterländ. Bl., Detmold, N.F. 3, Nr. 3 vom 6.2.1924: Zu Besuch auf Volkhausen; Nr. 19 vom 30.8.1924: De Köster van Falkenhagen. Volkssage – Hermann der Cherusker und sein Denkmal. Detmold 1925, S. 49-60: Ernst von Bandel und sein Werk – Lipp. Post 80, Nr. 52 vom 1.3.1927: Wilhelm Oesterhaus zum Gedächtnis; Nr. 31 vom 6.2.1929: Korl Biegemann 75 Jahre alt – sowie zahlr. Art. zur lipp. Gesch. und Heimatkunde in Lipp. Ztg. und Zeitschriften.

Herausgabe: Ludwig Altenbernd. Eine Auswahl aus seinen Dichtungen zum 100jährigen Geburtstag. Mit Vorw. Detmold: Meyer 1919. 118 S., 3 Bl. Notenbeil. (Lipp. LB Detmold) – Der Kinderfreund. Eine Lesebuch für die Mittelstufe der Volksschulen im Lande Lippe. Ebd. 1921. VIII, 359 S. – Heimatdichtung. Ebd. 1923. 63 S. (= Heimatbücher für Schule und Haus 2) (StA Bielefeld, Lipp. LB Detmold) – Friedrich Gehring. Der Alte vom Berge. 1925 (Lipp. LB Detmold) – Aus Niedersachsens Sagenborn. Bad Salzuflen: Schade [1925]. 115 S. (Niedersächs. Heimatbücher 2,6) [mit A. Wiemann] (ULB Münster, Lipp. LB Detmold, EAB Paderborn) – Arbeitsbuch für den Geschichtsunterricht in den lippischen Volksschulen. Detmold: Meyer 1926. IV, 180 S. (Lipp. LB Detmold) [mit W. Blümchen] – Deutsches Lesebuch für die Oberstufe der lippischen Volksschulen. Ebd. 1926. XI, 472 S. (Lipp. LB Detmold).

Unselbständige Veröffentlichungen über Schwanold: Schulrat Schwanold gest., in: Lipp. Landesztg., Detmold, 166, Nr. 178 vom 31.7.1932 – W. Meyer: Kreisschulrat Schwanold gest., in: Lipp. Tagesztg. 37, Nr. 178 vom 31.7.1932 – K. Meyer: Schulrat Schwanold gest., in: Lipp. Post 86, Nr. 181 vom 1.8.1932 – H. Hunke: Heinrich Schwanold, dem lipp. Heimatforscher, zum Gedächtnis, in: Lipp. Landesztg., Detmold, 166, Nr. 185 vom 9.8.1932 – W. Blümchen: Schulrat Schwanold gest., in: Lipp. Schulztg. 26, Nr. 9 vom 15.9.1932 – Nachruf auf Kreisschulrat Heinrich Schwanold, in: Mitt. für lipp. Geschichte 14, 1933, S. VII-VIII [Abb.] – Schulrat Schwanold zum Gedächtnis, in: Lipp. Kalender, Detmold, 1933, S. 53f. – [L. Nebelsiek:] Heinrich Schwanold (1867-1932). Schulmann und Heimatschriftsteller, in: Lipp. Landesztg., Detmold, 169, Nr. 59 vom 10.3.1935 – W. Süvern: Die Heimat darf sie nicht vergessen, in: Heimatland Lippe, Detmold, 55, 1962, Nr. 4, S. 109f. [Fotogr.]; ders.: 100. Geburtstag von Heinrich Schwanold, in ebd. 60, 1967, Nr. 3, S. 117 [Abb.].

Bildnis: Fotogr. (Lipp. LB Detmold).

Nachlaß, Handschriftliches: 1. Bestände in westfälischen Archiven - 2.  NW SA Detmold (Nachlaß): pers. Dok., Familiengeschichtl., Aufsätze, Ausarb. zur lipp. Gesch., Vorgesch., Volkskunde; Notizen, Einladungen betr. Kirche und Landessynode 1919-1922.

Sammlungen: 1. Lipp. LB Detmold (Nachlaß): Slg. von gedruckten und hs. Aufsätzen [120 Konvolute] – 2. NW SA Detmold (Nachlaß): Materialslgen, Zeitungsausschnittslg.

Nachschlagewerke: Kürschner: Dt. Gelehrtenkalender 4, 1931 – Staercke 1936 – Lipp. Bibl., Bd. 1, 1957 – Dt. Biogr. Archiv, N.F., Fiche 1201, Sp. 415.