Orte
/ B / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Dieter Walter

Geboren am 8. September 1950 in Iserlohn. Studium der Pädagogik und Publizistik in Bochum. Postarbeiter, dann Mitarbeiter der Volkshochschule Bochum. Seit 1980 freiberuflicher Autor und Übersetzer (Englisch, Französisch, Niederländisch). Er lebt in Augsburg.

Pseudonyme: Kristina Brunner, Martin Renz, D.D. Camberley.

Selbständige Veröffentlichungen: Zwischen 1980 und 1990 ca. 120 Romane (Hefte und Taschenbücher) bei Bastei-Lübbe, Heyne und Moewig; s. ferner: Bruchstücke von Sonja und anderen. Prosa-Stücke. Birkenau: Emig 1973 – Mordfall Lady Pettycoat. Trier: Edition trèves 1976 – Komm in meinen Fleischwolf, Liebste. Stories. Göttingen: Trans Kalo 1977 – Tasmanien, Australiens grünes Paradies. Berlin: Schenk 1992 [mit S. Farrel Odgers] – Australiens unbekannter Westen. Reiseführer durch den Bundesstaat Westaustralien. Ebd. 1992 [mit M. Fülles], 1996 – Australiens Outback. Auf den Spuren der Pioniere mit dem eigenen Fahrzeug. Ebd. 1993 [mit R. Schenk] – Hagen erwandern. Hagen: Walter 1995 – Wie kommt die Wienerin aufs Gleis?: Erzählungen um Bahn und Bahnhof - unterwegs zu lesen. M. Dosch, C. Hoffmann, D. Walter. Mit Fotos von W. Fladerer. Ahlhorn: Geest-Verl. 2001 – Im Tal des weißen Tigers. Erftstadt: Moments 2004 – Australiens Metropolen. Berlin: Schenk o.J. – Diesel: Roman. Berlin: Rotbuch-Verl. 2008 – Fliegen, Frösche, Flaschenpost: 12 Erzählungen. München: Wittaverl. 2008 – Diesel: der rätselhafte Tod des großen Erfinders. Roman. München: Heyne 2009 – Goethes Hinrichtung: Roman. Berlin: Rotbuch-Verl. 2009. 

Nachschlagewerke: Literatur-Atlas NRW 1992 – Westf. Autorenverzeichnis 1993 – Dt. Bibliothek.