Orte
/ B / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Werner Schmitz

Geboren am 3. Juni 1948 in Bochum als Sohn eines Arbeiters. Mittlere Reife. 15 Jahre lang Ausbildung und Arbeit bei den Stadtverwaltungen Bochum und Wattenscheid. Seit Mitte der 80er Jahre freier Journalist und Autor. Journalistische Ausbildung beim Ruhrgebietsmagazin Marabo. Seit 1989 Redakteur des Stern. Lebt in Bochum.

Selbständige Veröffentlichungen: Nahtlos braun. Krimi. Dortmund: Weltkreis 1984, 1988; Dortmund: Grafit 1990, 1992 – Dienst nach Vorschuß. Krimi. Dortmund: Weltkreis 1985, 1988; Dortmund: Grafit 1990, 1992, 2004 – Auf Teufel komm raus. Krimi. Köln: Weltkreis 1987, 1988; Dortmund: Grafit 1989, [1993] – Plesser Park. Essen-Steele. Dokumentation zu einem Lehr-Forschungsprojekt. ARGUS Arbeitsgruppe Umweltsimulation. Essen: Univ. 1988 [mit W. Thomas] – Stückwerk. 24 Reportagen von der Ruhr. Dortmund: Weltkreis 1988 [mit Leo P. Ard] – Auf Teufel komm raus. Kriminalroman. Köln: Weltkreis 1988; Dortmund: Grafit 1989 – Mord in Echt. True-Crime-Stories. Dortmund: Grafit 1994 – Schreiber und der Wolf. Kriminalroman. Ebd. 2004.

Unselbständige Veröffentlichungen in: Schwarze Beute, Reinbek: Rowohlt 1987, Nr. 2: Wattenscheiß [Krimisatire] – Die Meute von Hörde. Dortmund 1989: Blutwurstwalzer [Kriminalerz.].

Tonträger: Schreiber und der Wolf: Krimi [1 Komplettsatz (5 Audio-CDs) + 1 Bonus-CD im MP3-Format]. Daun: TechniSat Digital, Radioropa Hörbuch 2007. 

Nachschlagewerke: Freund 1993 – Kosch, 3. Aufl., Bd. 15, 1993 – Literatur-Atlas NRW 1992 – Lit. Porträts NRW 1991 – Kürschner: Dt. Lit.-Kalender 1998 – Dt. Bibliothek.