Orte
/ B / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Hugo Koester

Geboren am 17. Juli 1856 in Breckerfeld bei Hagen. Besuch des Gymnasiums in Barmen. Tätigkeit im Postdienst. Anschließend Studium der Philosophie und Philologie in Greifswald, Leipzig, Tübingen und Marburg. Staatsexamen. Seit 1881 Leitung einer Privatschule in Neunkirchen und seit 1884 in Barsinghausen bei Hannover. Anschließend war er Gymnasiallehrer (später Gymnasialprofessor) an verschiedenen Orten, zuletzt, seit 1904, in Köln. Er starb um 1923.

Selbständige Veröffentlichungen: Stunden der Einsamkeit. Gedichte und Lieder. Marburg: Elwert 1881. 91S. (StB Wuppertal-Elberfeld) – Rosen und Dornen. Lyrische und satirische Poesien. Berlin Lehmann 1884. 96S. – Poesien. Dresden: Pierson [1890]. 89S. (StB Wuppertal-Elberfeld) – Gedichte. Saarbrücken: Klingbeil und Präller 1897. VI, 151S. (UB Bonn) [Bd. 1: Gott. Ein lyrisch-episches Gedicht in drei Gesängen. 15S.; Bd. 2: Wider den Türken. Gedichte für Armenien und Kreta. 36S.] – Ruinen und Scherben. Lyrisch-epische Dichtungen. Gießen: Frees 1900. 120S. (UB Bonn) – Cothurn und Leyer. Dramatische und lyrische Dichtung. Leipzig-Gohlis: Vogler 1910f. [Bd. 1: Dramatische Gedichte. Faust. Das Drama der Welt. Die Befreiung. Gunther. Alexis. Prinz von Rußland. Euphorion; Bd. 2: Lyrische und epische Dichtungen; Bd. 3: Dramatische Dichtungen. Napoleon. Bernhard von Weimar. Kinderliebe. Tragödie und Irrungen; Bd. 5: Vier dramatische Dichtungen. Tiberius Gracchus. Kundersdorf. Der Tod des Oedipus. Die Befreiung; Neubearb. 1924; masch.] (UB Bonn, StUB Köln) – Der Baron als Kritiker. Köln: Selbstverlag 1911. 31S. (StUB Köln) – Ahasverus. Hannover-Döhren: Kaiser [um 1912] (UB Bonn, StUB Köln) – Deutschland, Deutschland über alles. Köln: Röder 1915. (StUB Köln) – Kriegs-Gedichte. Bad Nassau: Zentralstelle zur Verbreitung guter dt. Lit. 1917 (=Kraft zum Sieg 8) (StUB Köln) – Deutschland, Deutschland über alles. Gedichte aus großer Zeit. München: Schwabinger Eigenverlag [1918]. 37S. (UB Bonn, StUB Köln).

Nachlaß, Handschriftliches: 1. UB Leipzig: 8 Manuskripthefte; s. Gelehrten- und Schrifstellernachlässe, Bd. 3, 1971 – 2. StB München: Mat. – 3. Karl-Marx-Universität Leipzig: 10 Bde. Mss. veröffentl. und unveröffentl. Dichtungen [Ged., Dramen], Bibliogr., Katalog – 4. DLA Marbach: Faust. 3. Szene, Monolog; Ged. Der Sündenfall (1922-1923); umfangr. Briefw. mit Cotta, 1883-1924 – 5. UB Bonn: Handschriftl. Anm. und Erg. in: Koester: Cothurn und Leyer. Bd. 1. Leipzig 1910; Briefe an die UB Bonn, 1919/1920 (2) – 6. HA Köln: Bewerbungen Koesters um einen Preis der Fastenrath-Stiftung – 7. StUB Köln: 8 handschr. Texte von Koester: Otto, der Dritte. Ein Trauerspiel in vier Akten [1912]; Der Tod des Miltiades. Ein tragischer Akt [1914]; Satura [um 1918]; Vademecum. Ein Laienbrevier in Versen [um 1918]; Zwei dramatische Einakter. 1. Ariovist, Herzog der Germanen. 2. Die Amazone [1917]; Flor und Violette. Ein erzählendes Gedicht [um 1917]; Der Krieg. Ein deutsches Heldengedicht in neun Gesängen [1917]; Krimhilt, eine Tragödie, mit dem Vorspiel Siegfrieds Rheinfahrt [um 1917] – 8. StBPK Berlin: Autogr. – s. Denecke/Brandis, 2. Aufl. 1981, S. 195.

Nachschlagewerke: Kosch, 3. Aufl., Bd. 9, 1984 – keine weiteren Angaben ermittelt.