Orte
/ B / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Franz-Joseph Pootmann

Geboren am 25. Januar 1903 in Dorsten/Lippe. Er war Dramaturg in Berlin und wohnte später in Badenweiler/Baden.

Pseudonym: Werner Völkel.

Selbständige Veröffentlichungen: Potemkin, der Günstling Katharinas II. Ein historischer Roman. Berlin: Frommhagen 1940 – In unseren Tagen. Erzählungen. Wiesbaden: Limes 1948 – Millionen in einem Bau. Das Leben im Ameisenstaat. München: Süddt. Verlag 1958 – Nach der Hochzeit kommt der Tod. Das Leben im Bienenvolk. Ebd. 1958 – Wie im Paradies. Die Sitten der Tiere. Frankfurt a. M.: Verlag Frankfurter Bücher 1958; Frankfurt a. M.: Büchergilde Gutenberg 1962.

Rundfunk: Hörspiele.

Nachschlagewerke: Kosch, 3. Aufl., Bd. 12, 1990 – Dt. Bibliothek.