Orte
/ B / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Bruno Schricke

Geboren am 13. März 1909 in Wattenscheid. Schriftsteller und Lektor. Lebte in Wattenscheid, dann in Bad Driburg. Er gründete 1948 gemeinsam mit H.O. Sieburg den Ring junger Autoren Westdeutschlands (später Bund Westdeutscher Schriftsteller) und die Lesebühne Studio West. Er starb am 16. September 1979 in Bad Driburg-Neuenheerse.

Pseudonym: Iseke.

Selbständige Veröffentlichungen: Wissen und Ahnen. Gedichte. 1959 – Natur im Schnittpunkt der Welten. 1977.

Nachschlagewerke: Kürschner: Dt. Lit.-Kalender 1978 – Kosch, 3. Aufl., Bd. 16, 1996.