Orte
/ B / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Sigrid Lichtenberger

Geboren am 27. Mai 1923 in Leipzig. Dort Chemiestudium. Fortsetzung des Studiums 1948 in Hannover. Sie lebt seit 1953 als Hausfrau in Bielefeld.

Selbständige Veröffentlichungen: Vom Ende her. Erzählungen. Bielefeld: Odin 1983 – Klopfzeichen. Gedichte. Bielefeld: Pendragon 1987 – Suchet der Stadt Schönstes. Gedichte zu Skulpturen und Brunnen in Bielefeld. Leopoldshöhe: heka 1990 – Mulekin. Erzählung, Bielefeld: Pendragon 1994 – Als sei mein Zweifel ein Weg. Gebet-Gedichte. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 1995 –Zweinsamkeit. Lyrik. Bielefeld: Pendragon 1996 – Jeder ist anders anders. Lebensbilder. Ebd. 1997 – Am Bahnsteig entgleist die Zeit. Erzählungen. Ebd. 1998 – Steinsprache. Gedichte. Riedenburg: SYM 2000 – Am Wortfluss. Gedichte. Herdecke: Scheffler-Verlag 2002 – Der Herbst der Veränderung. Erzählungen. Bielefeld: Pendragon 2003 – Gedichte in unruhigen Zeiten. Ebd. 2003 – Begegnungen in Bielefeld. Ebd. 2004 – Mein Ich im Gefüge der Zeit. Jung sein in den Jahren 1923 bis 1945. Ebd. 2005 – Arno - Kaufmann in Leipzig. Eine Familiengeschichte. Ebd. 2006 – Die Freiheit der Verlassenheit. Erzählungen. Ebd. 2006 – Von Nähe und Abschied. Ebd. 2006 – Als ob sich Türen öffnen. Mein Lebensweg zwischen 1945 und 2000. Ebd. 2008 – Südwärts. Ein Reisemosaik. Ebd. 2008 – Mit Gott über die Welt reden. Eine Auswahl von Gedichten zu Zeitungsnotizen aus aller Welt. Ebd. 2008.

Nachschlagewerke: Literatur-Atlas NRW 1992 – Westf. Autorenverzeichnis 1993 – Kosch, Erg. Bd. 5, 1998 – Kürschner: Dt. Lit.-Kalender 1998 – Dt. Bibliothek.