Orte
/ B / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Hans-Wilhelm Brinkmann

Geboren am 22. Juni 1950 in Bielefeld. Studium der Germanistik und Politikwissenschaft. 1980 Dr. phil. Seit 1978 Oberlehrer im Justizvollzug. Er lebt in Bielefeld.

Selbständige Veröffentlichungen: Personalisierung und Polarisierung in der politischen Kommunikation. Bielefeld: Kleine 1980 – Fallstudie über eine regionale Tageszeitung, durchgeführt mit dem methodischen Instrumentarium quantitiver und qualitativer Inhaltsanalysen. Ebd. 1980 – Gib Gas, Gökhan! Satirischer Reisebericht in 12 Aufzügen. Berlin: Ararat 1985 – Laubengang oder Idylle mit Justitia. Eine Groteske. Berlin: Freitag 1987 – Auf der Jagd nach dem roten Label. Eine Geschichte über Plattenhaie, Rattenfänger und Vinyl-Freaks. Bielefeld: Pendragon 1993.

Unselbständige Veröffentlichungen: Beitr. in zahlr. Zeitschr. und Anthologien.

Rundfunk: Die Vinylbesessenen (Radio Bielefeld).

Nachschlagewerke: Literatur-Atlas NRW 1992 – Kosch, Erg. Bd. 2, 1994 – Kürschner: Dt. Lit.-Kalender 1998 – Dt. Bibliothek.