Orte
/ A / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Hansjosef Sanke

Geboren am 1. Oktober 1928 in Gelsenkirchen. 1936 Umzug nach Aachen, wo er später als Redakteur tätig war.

Pseudonym: Hajo.

Selbständige Veröffentlichungen: Strandphotograph Lutz Meier. Roman. 1958 – Keine Angst vor dem Gewitter. Roman. 1958 – Roland und Regine. Roman. 1958 – Glück auf kleiner Flamme. Roman. Köln: Bachem 1961, 1962; Berlin: Dt. Buch-Gemeinschaft 1963; München: Goldmann 1964 – Chemikerin sucht ... Roman. Köln: Bachem 1962; Bergisch Gladbach: Bastei-Lübbe [1973] – Salz auf der Zunge. Roman eines Urlaubs. Köln: Bachem 1963 – Kuren und Amouren. Heiterer Roman. München: Goldmann 1970 – Das verkaufte Gesicht. Roman. Göttingen: W. Fischer 1971 [Illustr.] – Liebe wie ein stummer Schrei. Arzt-Roman. Hamburg: Kelter [1988; mit M. Sanke] – Zwischen Liebe und Lüge. Roman. Ebd. 1988 [mit ders.].

Bearbeitungen: Giacinto D ’Urso: Sahor oder Die Erinnerung des Esels, der das Jesuskind auf die Welt kommen sah. [Aachen: Gesellsch. für Verlagsmanagement, 1982?; Bearb. der Übers. aus dem Ital. von E. Burkhard].

Nachschlagewerke: Kürschner: Dt. Lit.-Kalender 1978 – Who’s Who in Literature? Bd. 1, 1978/79 – Kosch, 3. Aufl., Bd. 14, 1992 – Dt. Bibliothek.