Orte
/ A / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht | zum Nachlass

Heinrich Luhmann

Geboren am 22. Dezember 1890 in Hultrop bei Soest als Sohn eines Maurermeisters. 1897-1905 Besuch der Volkschule. 1905-1908 Besuch der Präparandie in Ankum bei Osnabrück, anschließend des Lehrerseminars in Coesfeld (1908-1911). Danach unterrichtete er 10 Jahre lang als Volksschullehrer in Kirchhundem bei Olpe. Während dieser Zeit im Sauerland gehörte er dem Vorstand des Sauerländer Heimatbundes an. Anschließend legte er die Mittelschullehrerprüfung ab. Studium der Germanistik und 1922 Promotion zum Dr. phil. in Münster mit einer Arbeit über Das Problem des Erziehens in den Romanen und Erzählungen Wilhelm Raabes. Er wurde Rektor in Soest (1922-1926) und war von 1926 bis 1930 Rektor in Münster. Anschließend für 3 Jahre Schulrat in Warendorf, schließlich Schulrat und bis 1945 Oberregierungsrat in Arnsberg. Da er der NSDAP angehört hatte, wurde er nach 1945 zunächst beurlaubt, dann aber weiterbeschäftigt. Wegen eines Augenleidens ließ er sich im selben Jahr vorzeitig pensionieren und lebte dann zurückgezogen als freier Schriftsteller in Hamm. Er war befreundet mit Anton Aulke, Karl Wagenfeld und Heinrich Kleibauer. Er starb am 6. Mai 1978 in Hamm. Auf seinen Wunsch hin wurde er in Hultrop beigesetzt. Zu seinem 100. Geburtstag hielt man in seinem Geburtsort einen Gedenkgottesdienst ab.

Auszeichnungen: Westfälischer Literaturpreis (1941) – Ehrenbürgerschaft seines Geburtsortes Hultrop (1955) – 1. Preis im Erzählerwettbewerb der westfälischen Spar- und Darlehnskassen (1964) – Ehrenbürgerwürde der Stadt Hamm (1965) – Bundesverdienstkreuz 1. Klasse (1966).

Häufige Darstellung schwerer Bauernschicksale: Leid, schicksalhafte Schuld und Sühne, Blut und Leidenschaft sind die Themen seiner Bücher. Damit zahlt Luhmann den Tribut an die Zeitströmungen der Literatur im "Dritten Reich", was ihm in den Nachkriegsjahren den Vorwurf nationalistischer Linientreue seiner Bücher einbrachte und ihn ins literarische Abseits drängte. (Rost 1990)

Selbständige Veröffentlichungen: [umfangr. Slg. WHB Münster] Eine Pfingstfahrt. Stimmungsbilder aus dem Josefs-Krüppelheim Bigge. Bigge: Josefs-Dr. [1918]. 21S. (ULB Münster, EAB Paderborn) – Wo die Wälder Wache halten. Geschichten aus dem westfälischen Berglande. Hannover: Gersbach [1918]. 203S. (ULB Münster, StLB Dortmund); 2. Aufl. ebd. 1925. 206S. – Walddoktor Willibald. Roman. Hannover: Gersbach 1921. 272S. (ULB Münster) [Rez. in: Heimatbl. der roten Erde, Münster, 2, 1922, S. 463 (_K. Wagenfeld)] – Das Problem des Erziehens in den Romanen und Erzählungen Wilhelm Raabes. Diss. Münster 1923. IV, 207S. [masch.] (UA Münster); Ausz. Bigge: Josefs-Dr. 1922. 2Bl. – Die Heiligen in Holzschuhen und andere Geschichten. München: Kösel und Pustet 1923. III, 123S. (EAB Paderborn, IFZ Dortmund); Neuaufl. Emsdetten: Lechte [1965]. 125S. (ULB Münster, StB Bielefeld) – Heimwacht. Geschichten aus den westfälischen Bergen. Warendorf: Heine [1924]. 45S. (StA Bielefeld, IFZ Dortmund) – Vogel Wunderlich. Roman. München: Kösel und Pustet [1926]. 231S. (ULB Münster, StLB Dortmund, StB Wuppertal-Elberfeld) – Die Abendstube. Geschichten. Ebd. [1927]. 159S. (ULB Münster, StB Wuppertal-Elberfeld, StB Trier) – Das Sündenwasser. Roman. Ebd. [1928]. 221S. (ULB Münster, StLB Dortmund, StB Wuppertal-Elberfeld); Neuaufl. Essen: Burkhard [1955]. 224S. (ULB Münster, StLB Dortmund, UB Bonn) – Kind und Sonne. Bigge, Köln: Dt. Josefs-Gesellsch. 1929. 35S. (StA Bielefeld, EAB Paderborn, ULB Münster) – Das hungrige Leben. Roman. Leipzig: Staackmann 1933. 260S. (UB Bonn); 2. Aufl. ebd. 1937 – Pflug im Acker. Roman. Ebd. 1933. 283S. (StUB Köln, UB Bonn); 2. Aufl. ebd. [1938]; 3. Aufl. ebd. [1943]. 298S. (IFZ Dortmund) – Deutschland, Deutschland über alles. Wie das Lied der Deutschen entstand. Breslau: Völk. Verlag Uttikal 1934. 31S. – Heimkehr. Eine Geschichte von Mutter und Kind. Freiburg/Br.: Herder 1935. 242S. (ULB Münster, ULB Düsseldorf) – Der Bauernreiter. Roman. Bielefeld: Velhagen & Klasing 1936. 257S. (ULB Münster, StLB Dortmund, ULB Düsseldorf); 4. Aufl. ebd. 1943 – Das Bauernjahr. Münster: Coppenrath 1937. 63S. (ULB Münster, StLB Dortmund, ULB Düsseldorf); 3., erw. Aufl. u.d.T.: Ländliches Jahr. Ebd. 1954. 64S. (ULB Münster, Lipp. LB Detmold, StLB Dortmund); 4. Aufl. u.d.T.: Das Bauernjahr. Eine Volkskunde. Ebd. – König Vogler. Sage vom Bauern, Reiter und König. Bielefeld, Leipzig: Velhagen & Klasing [1938]. 351S. (ULB Münster, ULB Düsseldorf); 2. Aufl. ebd. [1940] (StB Bochum) – Flucht durch Preußen. Novellen. Bielefeld: Velhagen & Klasing [1939]. 131S. (StLB Dortmund); 5. Aufl. ebd. [1954]. 103S. (ULB Münster, StUB Köln, StB Duisburg) – Westfalen. Ebd. 1940. 22, 120S. [Abb.] (ULB Münster, StLB Dortmund, Lipp. LB Detmold, StUB Köln); 3., neubearb. Aufl. ebd. [1952]; 5. Aufl. ebd. [1954]. XXVI, 112S. (ULB Münster, StUB Köln, StLB Dortmund) – Lob des Landes. Geschichten und Anekdoten. Leipzig: Velhagen & Klasing [1940]. 247S. (StUB Köln, Lipp. LB Detmold, StLB Dortmund); 2. Aufl. ebd. [1941] (ULB Münster) – Korn und Brot. Auswahlband. Iserlohn: Sauerland-Verlag 1941. 163S. (ULB Münster, StLB Dortmund, ULB Düsseldorf); 2. Aufl. ebd. 1942. 166S. [Abb.] (Lipp. LB Detmold, StA Bielefeld, ULB Münster) – Alte deutsche Schwänke. 1941 – Der Jungfernbaum. Gütersloh: Bertelsmann 1943. 31S. (=Bertelsmann Feldposthefte) (ULB Münster, EAB Paderborn) – Mit Liebe und Lachen. Zwei Geschichten aus Westfalen. Ebd. [1943]. 64S. (=Kleine Feldpost-Reihe 60) (Lipp. LB Detmold, StLB Dortmund); 2. Aufl. ebd. 1943 – Die Bauernstühle. Bielefeld, Leipzig: Velhagen & Klasing 1943. 31S. (=Velhagen & Klasings Feldpost-Lesebogen) (StA Bielefeld) – Schimmel, der Bauer. Gütersloh: Bertelsmann 1943. 31S. (=Bertelsmann-Feldposthefte) – Das erste Jahr. Wir lernen lustig lesen. Münster: Aschendorff 1951; 9., verb. Aufl. in 2 Bdn. Münster: Aschendorff [1969] (=Aschendorffs Lesefibel) (ULB Münster) – Verwandelte Welt. Geschichten vom Advent und Dreikönigstag. Münster: Aschendorff [1953]. 116S. [Abb.] (StLB Dortmund, Lipp. LB Detmold); 2. Aufl. ebd. [1956]. 116S. (ULB Münster); 3. Aufl. ebd. 1963 – Blick in die Welt. Roman einer Kindheit. Heidelberg: Kerle [1954]. 196S. (ULB Münster, Lipp. LB Detmold, StA Bielefeld, StB Essen) – Fink im Baum. Geschichten um den "Alten Vincke". Münster: Aschendorff 1955. 20S. (=Kleine westf. Reihe 5, 2) (ULB Münster, StLB Dortmund); 2. Aufl. ebd. 1956 – Käuze, Kinder, Könige. Geschichten und Anekdoten. Nachw. von J. Bergenthal. Iserlohn: Sauerland [1956]. 132S. (ULB Münster, StLB Dortmund) – Die Müllerin Mundt. Eine ernsthafte Lachgeschichte. Emsdetten: Lechte [1956]. 83S. (StLB Dortmund, ULB Münster, Lipp. LB Detmold) – Westfälisches Krippenspiel. Münster: Aschendorff 1956. 32S. (=Kleine Westf. Reihe 8,1) (ULB Münster, Lipp. LB Detmold, StLB Dortmund) – Dat Klaischmoiken. [Mundart-]Schwank [von F.W. Grimme] in 1 Uptog. In der Bühnenbearb. v. Heinrich Luhmann. Warendorf: Verlag Franz Wulf o.J.; ca. 1957 [Angabe in: Westfälischer Heimatbund: Empfehlenswerte westf. Bühnenstücke für Laienspielscharen. Münster o.J., S. 18]/ Neuaufl. Verden/Aller: Verlag Mahnke – Goldene Legende von den Heiligen Gottes. Nacherzählt. Ebd. 1958. 79S. (ULB Münster, Lipp. LB Detmold, StLB Dortmund); 2. Aufl. ebd. 1962 – Nachglanz der Sterne. Roman einer Jugend und einer Landschaft. Ebd. [1960]. 202S. (ULB Münster, StA Bielefeld, StLB Dortmund, Lipp. LB Detmold) – Weihnachten in Not und Gefahr. Weihnachtliche Erzählungen. 1963 [Mitarb.] – Lank un twiäß düär't Land. Plattdt. Verse und Schwänke des Sauerländers Friedrich Wilhelm Grimme. Masch. Ms. zu einer Sendung des Westdt. Rundfunks, 2. Progr., vom 21.3.1965 (Archiv des WDR, Köln) – Die frommen Spitzbuben und andere Geschichten. Ebd. 1970. 143S. (ULB Münster, StA Bielefeld, StLB Dortmund); 2. Aufl. ebd. 1971 (StB Duisburg) – An de Poote. Gedichte in Soester Mundart. Ebd. 1970. 60S. (=Kleine westf. Reihe 6, 29) (ULB Münster, Lipp. LB Detmold, StLB Dortmund); 2. Aufl. ebd. [1971] (StA Bielefeld) – Ik sin nao von aolle lässe. 1973. 122S.

Unselbständige Veröffentlichungen in: Sauerländischer Gebirgsbote Jg. 1916: Einige Sprichwörter und Redensarten aus dem Hundemtale – Heimatbl. der Roten Erde, Münster, 1, 1919/1920 [Erz.]; Jg. 2, 1921 [Aufs; Ged. Sauerland]; Jg. 3, 1922 [Ged.]; Jg. 5, 1925 [Ged.] – De Suerlänner, Heimatkalender für das kurköln. Sauerland, Bigge, 1922-1926; Jge. 1932, 1937, 1939, 1941-1942, 1952, 1963-1964; 1966-1968 [Ged., Erz., Legenden, Märchen etc.] – Die Heimat, Dortmund, 1923 [Ged.] – Soester Heimatkalender 1923-1928 [u.a. 1960: Wiege im Winde] – Düsseldorfer Tagebl. vom 23.5.1928: Annette von Droste-Hülshoff. Zu ihrem 80. Todestag [dass. in: Buersche Volksztg., Nr. 131 vom 26.5.1928; in: Dt. Reichs-Ztg., Bonn, Nr. 136 vom 15.6.1928] – Münsterischer Anzeiger vom 5.4.1929 (Sonderbeil.: Karl Wagenfeld zum 60. Geburtstag): Der Dichter und sein Werk – Volkstum und Heimat 1929; 2. Aufl. 1931: Die Lotterie. Eine Geschichte aus der westfälischen Dorfjugend – Heimwacht 13, 1931: Sunnenried – Heimat und Reich, Bochum, 1936-1938 [Ged., Prosa]; Jg. 4, 1937: Friedrich Wilhelm Grimme. Ein nddt. Dichter des Sauerlandes; Die "Wille Räosen" der Christine Koch; Aufruf zur Förderung der plattdeutschen Gedichte von Christine Koch; Jg. 1939: Dank und Gruß an Wagenfeld; Das preußische Gesicht; Jg. 1940: Die Bauernstühle – Der Westf. Erzieher 3, Gelsenkirchen, 1935: Karl Wagenfeld – Sauerländ. Gebirgsbote, Arnsberg, Iserlohn, 47, 1939, H. 3: Christine Kochs 70. Geburtstag – Sauerländ. Volksbl., Olpe, vom 27.4.1940: Diu siuerlänneske Nachtegall [Christine Koch] – Der Ravensberger, Heimatkalender für das Ravensberger Land, Bielefeld, 16, 1941: Bauernwort gilt; Jg. 16, 1942: Jan und sein Hauptmann; Jg. 26, 1954: Bianca. Erzählung; Jg. 27, 1955: Bauernmutter; Jg. 33, 1961: Los Nummer 13796 gewinnt; Lob der Kleinen; Jg. 36, 1964: Sprung in die Welt [Erz.]; Jg. 38, 1966: Westfalenlied – Heimatkalender des Kreises Soest 1949-1965; 1967f., Jg. 1970-1975 [Ged.; Erz., Aufs., Legenden etc.] – Heimkehr, Eine Gesch. von Mutter und Kind, Freiburg/Br., 23, 1950: Wo ist dein Bruder Abel; Jg. 24, 1951 [Erz.]; Jg. 25, 1952 [Erz. und Aufs.]; Jg. 1958 [Erz.] – DeS/De Suerlänner 1952: Franz Josef Koch. Der fröhliche Wandersmann Gottes – Westfalenspiegel, Dortmund, Jg. 1952-1983 [Ged., Aufs., Prosa, u.a. Jg. 1952: Im Spiegel; Jg. 1952: Österliches Westfalen; Jg. 1953: Wo die Wälder Wache halten. Zum Bildnis des Sauerländers; Jg. 1953: Die Holzschuhe im Himmel; Jg. 1954: Ein Leben für das Plattdeutsche: A.H. Blesken; Jg. 1956: Lüttke, lüttke Fastnacht im Sauerland; Westfalen ist immer schön; Josef Winckler 75 Jahre alt; Zum Werk Maria Kahles; Westfalen, geliebte Heimat; Durchs Fenster der Dichter gesehen; Jg. 1957: Anton Aulke 70 Jahre; Jg. 1958: Mutter der Mitte: Die Lippe; Jg. 1959: In den Bergen des Kreises Olpe; Westfalenland; Jg. 1960: Westfalenland; Der Wassermann; Jg. 1961: Lügenjöbken [Josef Winckler] 80 Jahre; Ein Brief an Nies dao buoben [Anton Aulke]; Jg. 1964: Schätze aus verflossenen Zeiten; Im Dienste der Mundartdichtung. Hermann Homann wird 65; Hoch- und Herrlichkeit Hessens; Der dunkle Groschen; Jg. 1965: Weg um ein Werk; Im Dezember geboren; Jg. 1966: Ein Erzähler von Volkes Gnaden. Abschied von Josef Winckler; Jg. 1967: Anton Aulke 80 Jahre alt; Hamm ins Goldene Buch geschrieben; Ick sin nao von aolle lässe; Morgen wieder...; Jg. 1969: Christine Koch zum Gedenken [dass. in: Liäwensbauk 1993]; Jg. 1970: Gedichte; Jg. 1983, II. Quartal: Gedichte] – Westf. Nachr., Münster, vom 16.2.1954: Dr. Friedrich Castelle zum Gedächtnis; vom 3.11.1956: Karl Wagenfeld. Zum abschließenden 2. Band der Gesammelten Werke – Kirche und Leben, Münster, vom 14.7.1957: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst." Das Christliche in Karl Wagenfelds dichterischem Werk – Münstersche Ztg. vom 19.12.1959: In der Nähe Karl Wagenfelds erlebt. Zum 20. Todestag des großen niederdeutschen Dichters [dass. in: Steinfurter Kreisbl. vom 19.12.1959] – Münstersche Ztg. vom 10.1.1959: Im Dienste der Mundartdichtung. Hörspiel-Autor Hermann Homann wird 60 Jahre – Echo der Zeit, Überparteil. Wochenztg., Recklinghausen, Nr. 7 vom 13.2.1966: "Westfalenspiegel". Das Erbe Josef Wincklers – Unser Westfalen. Text- und Bildbeitr. der "Westf. Heimatblätter". Beil. zum "Westf. Anzeiger", Münster, 1986/1987 [Ged.]; Jg. 1994 – Folkerts 1992: Wie Wulfhelm Bischof von Münster wurde – Sauerland Nr. 4/1996: Drei Küenige. Platt aus der Soester Börde [Ged.] – zahlr. Beitr. in: An Ems und Lippe, Heimatkalender des Kreises Warendorf, Warendorf, 1952ff.; Heimatbl., Kreis Beckum, 1952ff.; Unsere Heimat, Kreis Beckum.

Texte in Anthologien: Westfälische Mundarten 1972 [4 Ged.] – Rost/Machalke 1985 – Rost/Machalke 1987: In de gröne Fröhjaohrstied – Damwerth: Kleine Bettlektüre o.J.

Herausgabe, Redaktion: De Suerlänner. Heimatkalender für das kurkölnische Sauerland. Bigge: Sauerländ. Heimatbund 1925 (ULB Münster) – Durch Jahre Bauerntum. Zusammengest. [zw. 1933-1935] – Bauerntum im Spiegel der Geschichte. Zusammengest. [zw. 1933-1935] – Westfälische Märchen und Sagen. Bearb. [zw. 1934-1935] – Westfälische Geschichten. Ausw. Münster: Coppenrath Münster 1938. 256S. (ULB Münster, Lipp. LB Detmold, StLB Dortmund, StB Wuppertal-Elberfeld) – Christine Koch. Wille Räosen. Iserlohn: Sauerland-Verlag 1938. 142S. [mit J. Berens-Totenohl]; 3. Aufl. ebd. 1941. 144S. – Ernst Wiechert. Der Richter. Erzählung und Märchen. Bielefeld 1950 (ULB Münster) – Westfälische Sagen. Dortmund: Lensing 1953. 119S. [Holzstiche] (ULB Münster, Lipp. LB Detmold, ULB Düsseldorf) – Marie von Ebner-Eschenbach. Krambambuli und andere Erzählungen. Bielefeld, Berlin, Hannover: Velhagen & Klasing [um 1954] (ULB Münster) – Der Kreis Soest. Wesen und Werden. Essen: Burkhardt 1955. 201S. (StA Bielefeld, ULB Münster, Lipp. LB Detmold); 2. Aufl. u.d.T. Landkreis Soest. Soest: Landkreis 1963. 96S. (UB Siegen) – Das Sauerland. Raum, Kultur, Wirtschaft. Essen: Burkhardt 1960. 196S. (ULB Münster, UB Bonn, Lipp. LB Detmold) – Clemens Brentano. Anna Katharina Emmerick. Die Passion. Neuerzählt. Münster: Aschendorff [1965]. 111S. (Lipp. LB Detmold, ULB Münster); 2. Aufl. u.d.T.: Das bittere Leiden unseres Herrn Jesu Christi. Ebd. 1981 (UB Paderborn) – Hermann Wette. Mauderspraok. Kleine Auswahl aus seinen Gedichten. Münster: Aschendorff; Bielefeld-Bethel: Gieseking 1965. 45S. (=Kleine westf. Reihe 6, 27) (Lipp. LB Detmold, ULB Münster).

Vertonung:  Westfalenland. Worte. Vertonung von W. Göhre. Münster: Aschendorff 1961.

Übertragungen in Münsterländer Mundart: De Hilligen in Holsken. Ein Weihnachts-Hörspiel. Ins münsterländische Platt übertr. von Franz Mehring. Münster [1950] – De gestuohlene Pastor. Ein weihnachtliches Hörspiel von Hermann Homann. Nach einer Erzählung von H. Luhmann, in: Westfälische Hörspiele des Westdeutschen Rundfunks. Hg. J. Bergenthal. Münster 1957, S. 183-215.

Hörspiele: Die Holzschuhe im Himmel. Hörspiel zu Weihnachten (Werag, Köln, 1932) – De Hilligen in Holsken. Ein Weihnachts-Hörspiel. Ins Münsterländische Platt übertr. von Franz Mehring (NWDR Köln, 1950) – Dat Klaischmoiken. Hörspiel. Warendorf: Verlag Wulf o.J. [1951]. [nach einem F.W. Grimme-Mundartschwank; Hinweise auf diesen Titel: DeS/De Suerlänner 1952, S. 69f.; Westfälischer Heimatkalender 1953, S. 85] – De gestuohlene Pastor. Weihnachtliches Hörspiel [nach einer Erzählung von H. Luhmann]. Münsterländer Mundart von Hermann Homann. Musik von Gregor Schwake. Münster: FONO Schallplattengesellschaft 1976 [LP].

Selbständige Veröffentlichung über Luhmann: Heinrich Luhmann. Pädagoge, Dichter und Erzieher 1890-1978. Erinnerungen an Heinrich Luhmann, nach Vorarbeiten von Heinz Erlenkötter neu zsgest. und erg. von Elisabeth Frische. Hg. Brücke e.V. Verein für Geschichte und Heimat Lippetal. = Schriftenreihe 1. Lippetal 2009. 53S.

Unselbständige Veröffentlichungen über Luhmann: A. Clarenbach: Heinrich Luhmann, ein neuer westf. Dichter, in: Niedersachsen, Nddt. Zeitschr. für Volkstum und Heimatschutz, Bremen, 27, 1921/1922, S. 396 – J. Zacharias: Heinrich Luhmann, in: Heimatbl., Lippstadt, 7, 1925, S. 51f. – Der Sauerländ. Gebirgsbote, Arnsberg, Iserlohn, 34, 1926 – J. Bergenthal: Heinrich Luhmann, in: Lit. Handweiser 66, 1929; ders.: Der westf. Erzähler Heinrich Luhmann, in: Heimwacht 12, 1930 – G. Schäfer: Heinrich Luhmann, in: Der Gral 4, 1929-1930; ders.: Heinrich Luhmann, in ebd. 28, 1933-1934 – A. Aulke: Heinrich Luhmann, in: Der Türmer, Berlin, 34, 1932, S. 82f.; ders.: Heinrich Luhmann, ein dt. Epiker, in: Münsterischer Anzeiger vom 24.9.1933 – F. Wippermann: Der Erzähler des Sauerlandes. Eine Würdigung von Heinrich Luhmanns dichterischem Schaffen, in: Sauerländ. Gebirgsbote, Iserlohn, Arnsberg, 47, 1938, S. 2-4 – E. Starkloff: Heinrich Luhmann. Zum 50. Geburtstag des Dichters, in: Heimat und Reich, Bochum, 7, 1940, H. 12, S. 322-326 – A. Aulke: Heinrich Luhmann, in: Sauerländ. Gebirgsbote, Arnsberg, Iserlohn, 48, 1940, S. 127-129 – J. Zacharias: Erinnerungen an Heinrich Luhmann, in: Heimatbl., Lippstadt, 1941, Nr. 3 – A. Clarenbach: Heinrich Luhmann zum 60. Geburtstag. Ein Grußw. und ein Glückwunsch seiner Heimat, in: Heimkehr, eine Gesch. von Mutter und Kind, Freiburg/Br., 24, 1951, S. 4-6 [dass. in: Soester Heimatkalender 1951, S. 4-6] – A.H. Blesken: Thomas Piepekorn. Ein Charakterbild nach Heinrich Luhmanns Roman "Das hungrige Leben", in ebd. – A. Färber: Heinrich Luhmann zur Vollendung seines 65. Lebensjahres, in: Heimatstimmen Olpe F 22, 1956, S. 1204f. [Bd. 3]. – A. Aulke: Heinrich Luhmann 70 Jahre, in: Westfalenspiegel, Dortmund, 9, 1960, Nr. 12; dass. in: Westf. Nachr. vom 21.12.1960 – H. Bleckmann: Dichtung aus dem Erbe. Zum 70. Geburtstag des westf. Erzählers [Heinrich Luhmann], in: Ruhr-Nachr., Dortmund, vom 17./18.12.1960 – H.D. Schwarze: Gruß von Generation zu Generation, in: Westfalenspiegel, Dortmund, 8, 1960, Nr. 12, S. 18f. – J. Bergenthal: Geburtstagsgruß für Heinrich Luhmann, in: Heimatkalender des Kreises Soest 1961, S. 85f. –  H.J. Berges: Geburtstagsgruß für den westf. Dichter Heinrich Luhmann, in: Westf. Bauernkalender, Hiltrup, 1961, S. 116-118 – Erzählerpreis für Heinrich Luhmann, in: Westfalenspiegel, Dortmund, 13, 1964, H. 2, S. 27 – Heinrich Luhmann. Im Dezember geboren, in: Westfalenspiegel, Dortmund, 1965, H. 12, S. 20-22 – Ölgemälde von Jupp Steinhoff [Porträt H. Luhmann], in: DeS/De Suerlänner 1965 – H. Kleibauer: Heinrich Luhmann 75 Jahre, in: Der Märker 1965, H. 12, S. 243 – J. Bergenthal: Geburtstagsgruß für Heinrich Luhmann, in: Der Minden-Ravensberger, Bielefeld, 38, 1966, S. 38 – A. Dalhoff: Die Dinge selbst sprechen lassen. Besuch bei Heinrich Luhmann, in ebd. 19, 1970, Nr. 12, S. 20f. – H. Kleibauer: Heinrich Luhmann wird 80 Jahre alt. Reiche Ernte des Lebens. Raabe beeinflußt den Hammer Bürger, in: Heimat am Hellweg, Kalender für Hamm und den Landkreis Unna, 1970, F. 50 – A. Kracht: Heinrich Luhmann und das Sauerland. Aus Leben und Werk, in: Sauerländ. Gebirgsbote, Arnsberg, Iserlohn, 73, 1971, S. 22f.; ders.: Reife Altersgabe. Zu Heinrich Luhmanns Ged. in sauerländ. Mundart, in: Heimatkalender des Kreises Soest 1971, S. 100-102 – C. H[erbermann]: Heinrich Luhmann 85, in: Westfalenspiegel, Dortmund, 1975, Nr. 12, S. 41 – Heinrich Luhmann wird 85 Jahre alt, in: Sauerland 1975, Nr. 4, S. 73 – W. Damwerth: Heinrich Luhmann wurde 85 Jahre alt [m. Abb. Ölporträt], in: Sauerland 1976, Nr. 1, S. 109 – K. Pröpper: Heinrich Luhmann zum Gedenken, in: Sauerland, Meschede, 1978, S. 78 – A. Hoffmann (Kirchhundem): Zur Erinnerung an Heinrich Luhmann - As de Dichter neou unse Lehrer was [Prosa], in: Heimatstimmen Olpe F 113, 1978, S. 215-217 – D. Rost: Der westfälische Erzähler Heinrich Luhmann. Vor 100 Jahren geb., in: Sauerland, Meschede, 1978, S. 140f. [Fotogr.] – K. Ditt: Raum und Volkstum. Münster 1988, S. 274-376 – D. Rost: Der westfälische Erzähler Heinrich Luhmann, in: Sauerland Nr. 4/1990, S. 140f. – E. Rehermann: Heimatschriftsteller Dr. Heinrich Luhmann, in: Jb. Hochsauerlandkreis, Brilon, 1990, S. 137f. [Fotogr.] – W. von Rüden: Er ließ die Heiligen in Holzschuhen tanzen, in: Heimatkalender Kreis Soest 1991, S. 88-91 [Fotogr.] – "Verzerrte Realität", in: Der Kulturkreis Soest vom 14.12.1994 [Leserbrief von G. Schmidt] – Breitseite gegen Heinrich Luhmann. Heimatbund: "Blut-und-Boden"-Texte nicht übersehen, in ebd. vom 10./11.12.1994 – W. Delseit: Wo die Wälder Wache halten und andere Erzählungen [Rez.], in: Rundschreiben des Westfälischen Heimatbundes Nr. 6/1994, S. 26f.

Erwähnungen in: W. Vernekohl: Kriegsbekenntnis westfälischer Dichter, in: Heimat und Reich Jg. 1941, S. 124f. – J. Brauer: Vom sauerländischen Laienspiel, in: DeS/De Suerlänner 1952, S. 69f. [m. Hinweis auf sein Hörspiel Dat Klaischmoiken] – A. Aulke: Das plattdt. Schrifttum Westfalens seit 1945, in: Westfälischer Heimatkalender 1953, S. 85 [Erwähnung d. Hörspiels Dat Klaischmoiken].

Bildnisse: 1. mehrere Fotogr. (SLB Dortmund; s. Abb. oben) – 2. Fotogr. (WLA Hagen) – 3. Abb. in: W. Damwerth: Heinrich Luhmann wurde 85 Jahre alt [Ölporträt], in: Sauerland 1976, Nr. 1, S. 109 – D. Rost: Der westfälische Erzähler Heinrich Luhmann. Vor 100 Jahren geb., in: Sauerland, Meschede, 1978, S. 140f. – E. Rehermann: Heimatschriftsteller Dr. Heinrich Luhmann, in: Jb. Hochsauerlandkreis, Brilon, 1990, S. 137f. – W. von Rüden: Er ließ die Heiligen in Holzschuhen tanzen, in: Heimatkalender Kreis Soest 1991, S. 88-91. 

Nachlaß, Handschriftliches: I. Bestände in westfälischen Archiven – – II. Bestände und Handschriften außerhalb Westfalens: nicht bekannt 

Sammlungen: 1. ULB Münster: Slg.; Zeitungsausschnittslg. – 2. WLA Hagen: Materialslg. – 3. SLB Dortmund: Zeitungsausschnittslg.

Gedenkstätten: Grabstätte auf dem Hultroper Dorffriedhof; seit 1989 Hausgedenktafel mit d. Inschr.: Der Dichter Heinrich Luhmann, Ehrenbürger der Gemeinde Hultrop, lebte von 1899-1913 in diesem Haus.

Nachschlagewerke: Heimwacht-Künstlerheft 1930 – Buchreihe: Das Sauerland V, 1937 – Kosch, Bd. 2, 1937 [Fotogr.] – Kutzbach 1950 – Schulte-Heimatbund I-II, 1973 – SHb-Chronik 1975 – Oberhauser 1983 – Kosch, 3. Aufl., Bd. 10, 1986 – Schulz-Fielbrandt 1987 – von Heydebrand 1983 –  Killy, Bd. 8, 1990 – Rost 1990 – Freund 1993 – Sowinski 1997 – CKG-Dokumentation 2003 – Dt. Biogr. Archiv, N.F., Fiche 839, Sp. 230-232 – PBuB: www.ins-db.de.

Aktualisiert nach Peter Bürger: Im reypen Koren. Ein Nachschlagewerk zu Mundartautoren, Sprachzeugnissen und plattdeutschen Unternehmungen im Sauerland und in angrenzenden Gebieten. Eslohe: Maschinen- und Heimatmuseum 2010.