Orte
/ A / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Tilly Schlitt

Geboren am 17. Dezember 1918 in Arnsberg als Tilly Geue. Hausfrau. Sie lebte in Neheim-Hüsten bzw. Lüttringen/NRW und starb am 7. Oktober 1975 in Ense-Lüttringen.

Pseudonym: Soraya, Tilly von Arnsberg, Carmen Buchner.

Selbständige Veröffentlichungen: Gib mich frei. Roman. Papenburg: Goldring 1956 – Irene Dörmanns Kind. Roman. Ebd. 1958, 1959 – Leidvoll war der Weg. Roman. Papenburg: Ebd. 1960 – Die schöne Herrin von Warrenburg. 1960 – Vom Reichtum versucht, vom Herzen bezwungen. 1960 – Dunkle Nächte im fremden Schloß. 1960 – Ich warte, Beatrice. Roman. Ebd. 1961 – Im Waisenhaus erzogenFremd im Elternhaus – Das verspielte Erbe – Der zweite Vater – Wenn die Wildgänse ziehen – Eine Frau kämpft sich durch – Armer kleiner Zeitungsjunge – Geliebte Anja – Schillernder Schmetterling – Erloschene Augen – Flucht ins Verhängnis – Die Magd vom Putleitnerhof – Ehe am Abgrund – Adoptivkind Petra – Tränen der Verzweiflung – Die Elfe mit dem Goldhaar – Die harte Herrin von Godenau – Wildkatze Ursula – Es kam ein junger Jägersmann – Als der Glaube zerbrach – Die Jugendsünde – Um Liebe und Krone – Landärztin Dr. Laurentinus – Die Heidegräfin – Verhängnisvolle Leidenschaft – Vergöttert und verdammt – Herz ohne Ruh – zahlr. weitere Titel in Sammelwerken und Reihen.

Nachschlagewerke: Who’s Who in Literature?, Bd. 1, 1978 – Kürschner: Dt. Lit.-Kalender 1978 – Kosch, 3. Aufl., Bd. 15, 1993 – Dt. Bibliothek.