Autoren nach Alphabet
/ W /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Franz Karl Wernekink

Geboren am 4. Januar 1756 in Stockkämpchen bei Tatenhausen/Westfalen. Empfing im Jahre 1780, nach dem Theologiestudium in Münster, die Priesterweihe. War danach Pfarrer in Telgte und ab 1783 in Metelen. War von 1790 bis zur Auflösung der Diakonate auch Comissarius Archidiakonus in Ochtrup, Wettringen und Langenhorst. Verstarb am 1. Oktober 1829.

Selbständige Veröffentlichungen: Der Verklärte. Auf den Tod des Grafen Friedrich Leopold zu Stolberg. Coesfeld 1820.

Unselbständige Veröffentlichungen in: Dorstener Zuschauer 1814: Rheinbundslied, dem Herrn Karl Triep und der Demoiselle Bernadine Antoinette Dankelmann an ihrem Trauungstage 30. August 1814 – Grote/Raßmann: Thusnelda 1816, Nr. 48: Als der 1. Bd. der Stolberg'schen Geschichte der Religion Jesu erschien; Nr. 84: Klärchen [Triolett]; Nr. 115: Der Mäusefänger und sein Hammchen, nach Göthes Romanze; Jg. 1817, Bd. 1, H. 1-3 [Ged.] – Der Burgsteinfurter Unbefangene 1805, Nr. 28: Abendgedanken am 19. September. An Cl. und D.; Jg. 1806, Nr. 8: Das Wäldchen; Nr. 11: An meine abwesenden Freunde; Nr. 19: Die ländliche Hütte; Nr. 22: Gedanken am 19. September; Nr. 35: Der Friede, an Cl. und D.; Nr. 38: Erwiederung [!]; Nr. 43: An die Marodeurs im Rücken der kriegführenden Heere; Nr. 47: Das alte und neue Deutschland – B.J. Ecker: Telynische Versuche. Münster 1808, S. 193: Gedicht an Ecker – Westph. Archiv 1812, Nr. 56: Empfindungen eines Vredenschen Bürgers kurz nach dem Brande am 19. August 1811; Nr. 84: Der Zweifler – Grote: Münsterländisches poetisches Taschenbuch 1818, S. 1: An das Münsterland [Ged.]; S. 153-156: Der Klausner [Ged.]; S. 157f.: Menschenleben [Ged.]; S. 158-163: Des Weibes Würde [Ged.]; S. 163-265: Die Stimme im Gewitter [Ged.] [Rez.: 1. Jenaische Allg. Litteratur-Ztg. 1818, Nr. 12; 2. Dresdner Abendztg. 1818, Nr. 2; 3. Hermann 1818, St. 17] – Raßmann: Rhein.-westf. Musenalmanach 1821, S. 113f.: An die Deutschen [nach Masenius] [Ged.] – Winfried: Nordischer Musenalmanach 1821, S. 12: An die Sterne [Ged.]; Jg. 1822; S. 105: An Flora.

Unselbständige Veröffentlichungen über Wernekink:  R. Brahm: Literarischer Zirkel in Metelen um 1800 mit Familie Dankelmann und Pfarrer Wernekink, in: Unser Kreis Steinfurt 21 (2008), S. 245-250.   

Nachschlagewerke: Raßmann 1814; 1. Nachtr. 1815; 2. Nachtr. 1818; 3. Nachtr. 1824 – Felder/Waitzenegger, Bd. 3, 1822 – Hamberger/Meusel, 5. Aufl., Bd. 21, 1827 – Raßmann 1866 – Kehrein, Bd. 2, 1871 – Goedeke, 2. Aufl., Bd. 7, 1906 – Dt. Biogr. Archiv, Fiche 1353, Sp. 413-421.