Autoren nach Alphabet
/ R /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Reinhold Ruthe

Geboren am 5. Juni 1927 in Löhne, Kreis Herford. Studium am Seminar für evangelische Jugendführung in Kassel. Generalsekretär des Christlichen Vereins Junger Männer in Hamburg. Dort Gründer der ersten deutschen Eheschule. Daneben Religionslehrer an einem Privatgymnasium. Zusatzausbildungen zum Eheberater und Jugendpsychologen. Über 20 Jahre Leiter der Evangelischen Familienberatungsstelle des Kirchenkreises Elberfeld. Daneben Dozent für Psychologie und Pädagogik an zwei staatlichen Fachschulen. 1986 Gründer des Magnus-Felsenstein-Instituts für beratende und therapeutische Seelsorge in Velbert. Er lebt heute in Wuppertal.

Verfasser von über 50 Büchern zur Sexualpädagogik, Ehe- und Familienseelsorge.

Selbständige Veröffentlichungen: Die schwarze Krawatte und andere Erzählungen. Breklum: Christian Jensen Verlag 1968 – Hölle über Hawaii. Überfall auf Pearl Harbor und Japans Eintritt in die Moderne. Tatsachen-Roman. Wuppertal: Aussaat 1971; u.d.T.: Überfall auf Pearl Harbour. Ein spannender Tatsachenbericht. Ebd. 1973 – zahlr. päd. und psycholog. Ratgeber, meist in mehreren Auflagen erschienen, u.a. Psychologie der Partnerwahl. Freiburg/Br.: Herder 1974, 1977, 1979, 1991 – Faulheit ist heilbar. Ein Leitfaden für Eltern. Ebd. 1975, 1977; Wuppertal: Brockhaus 1983 – Lügen die Sterne? Astrologie und Horoskope auf dem Prüfstand. Moers: Brendow 1981, 1984 – So stell’ ich mir die Liebe vor. 16 Wege zum Du. Freiburg/Br.: Herder 1982, 1985, 1990; Moers: Brendow 1995 – Duett statt Duell. Konkrete Schritte zu einer harmonischen Ehe. Wuppertal: Brockhaus 1983, 1984, 1986, 1989, 1990, 1994, 1996; Meran: ERF-Verl. Südtirol 2006  – Mimosen und Dickhäuter. Formen der Partnerschaft. Eine kleine Typologie der Ehe mit vielen Beispielen aus der Beratungspraxis. Moers: Brendow 1984, 1986, 1988, 1990, 1993, 1994 – Spielregeln für die Familie. 30 praktische Ratschläge, wie wir besser miteinander auskommen. Moers: Brendow 1985, 1987, 1990, 1992, 1994, 1995 – Tips für ein besseres Eheklima. Gießen: Brunnen 1987 (2 Aufl.), 1990 – Die Kunst zu ermutigen. Wie fördere ich mein Kind? Moers: Brendow 1988, 1988, 1990, 1991, 1993, 1995,1997, 2006 – Schritte aus der Angst. Gießen: Brunnen 1988, 1989, 1993, 1995 – Das Ehebuch. Wege zu partnerschaftlicher Sexualität. Moers: Brendow 1989, 1991, 1994 – Was meine Eltern über Sex wissen sollten. Wuppertal: Brockhaus 1989, 1992; Wuppertal: Oncken 1996 – Gespräche, die die Seele heilen. Hilfen für das beratende Gespräch. Gießen: Brunnen 1991, 1992, 1995 – Krankheiten. Signale der Seele. Hilfen für den ganzen Menschen. Moers: Brendow 1993 (2 Aufl.), 1995 – Loslassen. Holzgerlingen: Hänssler Verlag 1999 – Ein klasse Vater. Ebd. 2000 – Rede du - ich höre. 365 Mal Zwiesprache mit Gott. Ebd. 2001 – Vergebung - Herzstück der Seelsorge. Heilung für seelische Verletzungen. Wuppertal: Blaukreuz-Verl. 2001 – Als Single erfüllt leben. Sexualität zwischen Lust und Frust. Moers: Brendow 2001 – Wenn ich ihn doch sehen könnte. Wie man mit Gott Erfahrungen macht. Ebd. 2001 – Nur Mut. Mit Ängsten besser fertig werden. Ebd. 2001 – Gesprächsführung in der Seelsorge. Ein praktischer Leitfaden für Seelsorger und Berater. Ebd. 2002 – Autorität neu entdeckt. Ermutigung für Eltern, Erzieher und Menschen in Führungsverantwortung. Ebd. 2002 – Wenn’s einfach nicht mehr weitergeht. Strategien gegen Stress, Arbeitssucht und Burnout. Ebd. 2003 – Die Perfektionismusfalle... und wie Sie ihr entkommen können. Ebd. 2003 – Träume - Spiegel der Seele. Wie Sie Ihren Träume auf die Spur kommen. Ebd. 2004 – Momente der Zufriedenheit. Ebd. 2004 – Wer die Wahl hat, hat die Qual. Die unbewussten Motive der Partnerwahl. Ebd. 2004 – Machtgier und Geltungssucht. Strategien für ein konstruktives Zusammenleben. Ebd. 2005 – Ein neuer Tag - ein neues Leben. Inspirationen für 365 Tage. Ebd. 2005 – Die Kunst, trotz allem gelassen zu sein: Entspannung, Geduld, Ruhe und Gelassenheit gewinnen. Augsburg: Weltbild 2005 – Pfeffer & Salz: Unterschiede würzen die Partnerschaft. Holzgerlingen: Hänssler 2006 – Liebe - kostbar und wertvoll. Wesel: Kawohl 2006 – Sie sind einzigartig: Bausteine für ein gesundes Selbstvertrauen. Basel/Gießen: Brunnen-Verl. 2006 – Wege aus der Angstfalle: wie aus Ängsten Chancen werden. Moers: Brendow 2006 – Federleicht: [Bilder und Gedanken zum Loslassen]. Basel/Gießen: Brunnen-Verl. 2006 – Musterkinder und Rebellen: Wie die Geschwisterposition unser Leben beeinflusst. Ebd. 2006 – Konsequenz in der Erziehung. Meran: ERF-Verl. Südtirol 2007 – Das Geschenk der Zeit. Holzgerlingen: Hänssler 2007 – Gönn dir Zeit: die Kunst, ohne Hektik zu leben. Moers: Brendow 2007 – Lebenskunst beginnt am Morgen. Wesel: Kawohl 2007 – Aus meinem Arbeitszimmer: Lebensschicksale in Gesprächen: Konflikte und ihre Bewältigung. Basel/Giessen: Brunnen-Verl. 2007 – Träume - Spiegel der Seele. Moers: Brendow 2007 – Willkommen in der Lebensmitte. Wesel: Kawohl 2008 – Dieser Tag ist ein Geschenk für Dich: [Bilder und Gedanken zum Freuen]. Basel/Giessen: Brunnen-Verl. 2008 – Sorglos leben: befreiende Strategien. Holzgerlingen: Hänssler 2008 – Heilsame Gespräche. Ebd. 2008 – Trost in Zeiten der Trauer. Lahr/Schwarzwald: Johannis 2008 – Zum Geburtstag. Ebd. 2008 – Zur Hochzeit. Ebd. 2008 – Gute Wünsche. Ebd. 2008 – Zufrieden im Alter: Die Kunst der vierten Lebensphase. Moers: Brendow 2008 – Atempause für die Seele: Gebete für 365 Tage. Wesel: Kawohl 2009 – Die Perfektionismus-Falle : ... und wie Sie ihr entkommen können. Moers: Brendow 2009 – Handbuch der therapeutischen Seelsorge. Ebd. 2009 – Partnerschaft im Alter. Ein Leitfaden für die reife Liebe. Ebd. 2009

Tonträger: zahlr. Hör-Ratgeber [MC].

Nachschlagewerke: Kürschner: Dt. Lit.-Kalender 1978-1998 – Who’s Who in Literature? Bd. 1, 1978/79 – Kosch, 3. Aufl., Bd. 13, 1992 – Dt. Bibliothek.