Autoren nach Alphabet
/ R /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Albert Rüschenschmidt

Geboren am 14. August 1935 in Emsdetten. Er wuchs in Saerbeck auf und behielt dort seinen Wohnsitz. Nach der Volksschule von 1950 bis 1953 Lehre als Schneider. 1958 Schneidermeister. 1961 Wechsel in den Verwaltungsdienst. 1. und 2. Verwaltungsprüfung. Zweiter Bildungsweg. Studium in Münster und Osnabrück. Grund- und Hauptschullehrer. Realschullehrerexamen (Religion und Deutsch). Diplompädagoge. Lehrer in Emsdetten. Schulleiter in Hörstel-Bevergern, Kreis Steinfurt. Mitglied in Prüfungsämtern für das Erste und Zweite Staatsexamen in Münster und Dortmund.

Auszeichnungen: Freudenthalpreis (1979).

Selbständige Veröffentlichungen: Nördlick von Mönster. En ’n bunten Blomenbusk: Winkel, Wör. Texte. Ibbenbüren: Ibbenbürener Vereinsdr. 1985 [Illustr.].

Herausgabe: Brüggen. Wat ick vertellen woll. Eine niederdeutsche Anthologie. Hg. von der Ibbenbürener Volksztg. Ibbenbüren: Ibbenbürener Vereinsdruckerei 1987 [Illlustr. von B. Wilkes] – Spiegelsplitter = Speegelsplitter. De Spieker, Heimatbund für Niederdeutsche Kultur e.V. Schrieverkring. Oldenburg: Isensee 2007.

Unselbständige Veröffentlichungen in: Heimatztg. des Tecklenburger Landes 17, 1986. Wat ick vertellen woll. Einige Gedanken zum plattdeutschen Lesewettbewerb Westfalenspiegel 1986, H. 3: Maststall – Ibbenbürener Volksztg. Zum 850jährigen Bestehen Ibbenbürens 6/96: Niederdeutsch im Tecklenburger Land. Über alles reden, wie einem der Schnabel gewachsen ist – weitere Veröffentl. in Ztg., Zeitschr. und Anthologien.

Rundfunk: Hörspielsendungen (WDR, NDR, RB) – 88 niederdt. Morgenandachten (NDR, einmal wöchentlich) – 250 niederdt. Rundfunksendungen mit Kindern und Jugendlichen sowie zahlr. weitere Beitr. für Radio Steinfurt, Rheine.

Unselbständige Veröffentlichungen über Rüschenschmidt: Kein Tummelplatz für Individualisten. Alfred Rüschenschmidt und sein Umgang mit dem Plattdt., in: Emsdettener Tageblatt vom 8.8.1990.

Nachschlagewerke: Plattdütsch in Westfaolen. Münster 1985 – Westf. Autorenverzeichnis 1993.