Autoren nach Alphabet
/ R /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Walther Rohdich

Geboren am 26. März 1930 in Münster. Er lebt dort als Prokurist, Laborleiter und Fotokaufmann.

Selbständige Veröffentlichungen: Der Tod eines Wilderers. Roman. München: F.C. Mayer 1968 – Hochsitz-Tragödie. Wilderer-Roman. Ebd. 1969 – Allerlei am Weg ich fand. Hannover: Landbuch 1971 – Letzte Stunden im Revier. Schicksale in freier Wildbahn. Ebd. 1972 – Leben für Preußen. Eine Biographie. Münster: Selbstverlag 1981 – Da große 6x6-Buch. Oerlinghausen: Kellner und Schick 1982 – Friedrich-Faszination. 200 Tage aus seinem Leben. Friedberg: Podzun-Pallas 1986 – Das Dreikaiserjahr 1888. Wilhelm I., Friedrich III., Wilhelm II. Ebd. 1987 – Leuthen, 5. Dezember 1757. Ein Wintertag in Schlesien. Wölfersheim-Berstadt: Podzun-Pallas 1996, Eggolsheim:  Ed. Dörfler im Nebel-Verl. 2003 – Hohenfriedeberg, 4. Juni 1745. Sieg im Morgengrauen. Wölfersheim-Berstadt: Podzun-Pallas 1997, Eggolsheim: Ed. Dörfler im Nebel-Verl. 2003 – Arminius. Für Freiheit leben und sterben. Historischer Roman. Dessau: Kinzel 2002 – Hohenfriedeberg, 4. Juni 1745: Sieg im Morgengrauen. Eggolsheim: Ed. Dörfler im Nebel-Verl. [2003] – Leuthen, 5. Dezember 1757: Ein Wintertag in Schlesien. Ebd. [2003].

Nachschlagewerke: Kosch, 3. Aufl., Bd. 13, 1992 – Kürschner: Dt. Lit.-Kalender 1998 – Dt. Bibliothek.