Autoren nach Alphabet
/ R /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht | zum Nachlass

Hermann Rosenstengel

Geboren am 1. März 1887 in Büren, Westfalen. Er lebte als Studienrat und Verfasser heimatkundlicher Schriften in Rheine, wo er am 11. Oktober 1953 starb.

Selbständige Veröffentlichungen: Leichte Geländespiele für die deutsche Jugend. 1918 – Vorposten meldet. Erlebte Geländespiele. 1935 – Mein Münsterland. Ein Heimatbuch. 1940 – Der Kraienbaum im Emsland. Ein Heimatbuch. 1948 – Dee Krahenbaum an dee Ieemse: Niederdt. Übers. e. Heimatbuches. Lingen: van Acken 1985.

Unselbständige Veröffentlichungen über Rosenstengel: A. Tophinke: Hermann Rosenstengel. Pädagoge - Heimatforscher - Schriftsteller, in: Warendorfer Schriften 19/20, 1990, S. 307-315.

Nachlaß, Handschriftliches: I. Bestände in westfälischen Archiven – – II. Bestände und Handschriften außerhalb Westfalens: nicht bekannt.

Nachschlagewerke: Kosch, 3. Aufl., Bd. 13, 1991.