Autoren nach Alphabet
/ A /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht | zum Nachlass

Anne Schäfertöns

Geboren am 24. Januar 1927 in Meiersfeld bei Detmold. Dort Besuch der Volks- und Handelsschule. Von 1943 bis 1945 Bankangestellte in Detmold. 1945 bis 1957 Sekretärin bei der Handwerkskammer Detmold. Weiterbildung an der Theodor-Heuss-Akademie Gummersbach. Nach 1957 ausschließlich Hausfrau und Mutter. 1971 bis 1974 Dozentin für Sekretariatskunde im Kreis Gifhorn. 1978 bis 1980 Korrektorin bei der Aller-Zeitung Gifhorn. Seitdem freiberufliche Publizistin in Detmold. Verstorben am 16.3.2007.

Auszeichnungen: Preis beim Literaturwettbewerb des Literaturkreises der Stadt Wolfsburg (1973).

Selbständige Veröffentlichungen: Alte und neue Bauwerke zwischen Ise und Aller, Lachte und Schunter. Eine Betrachtung zur Landschaft, zur Geschichte, zu Mensch und Behausung. Gifhorn: Selbstverlag 1979 – Alte und neue Handwerke. Das große Handwerksbuch. Ebd. 1982 – Schäfer Jo ’s wundersame Wanderung. Ein Sagen- und Märchenbuch für große und kleine Menschenkinder. Ebd. 1980, 1981 – Wenn ich über die Heide geh´. Erzählungen, Lyrik. Ebd. 1981 – Trauerweide und Eichenlaub. Eine lippische Legende. Roman. Gifhorn: Voigt 1987 – Strohsack und Brokat. Roman. Ebd. 1993 – Verschalt, verwindet, verweht. Gedanken zum Gedächtnisjahr der westfälischen Dichterin Annette Freiin von Droste-Hülshoff. Leopoldshöhe: Heka 1997.

Unselbständige Veröffentlichungen in: Heimat Lippe 72, 1979, Nr. 11: Schöne Zeiten. Erzählung; 73, 1980, Nr. 8: Sie kamen von der Senne bis nach Isenbüttel; 95, 2002: Mossenberg - ein Dörfchen nahe der Nelkenstadt Blomberg  – Heimatbuch des Kreises Gifhorn 1972, 1978ff.: Ged. und Erz. – Beitr. im Regionalteil der Aller-Ztg.; Wolfsburger Allgemeinen; Braunschweiger Ztg.

Unselbständige Veröffentlichungen über Anne Schäfertöns: K.R. Junghänel: Liebeserklärung an Lippe. Anne Schäfertöns errang Literaturpreis in Wolfsburg, in: Lipp. Landesztg. vom 18.8.1973 – Menschen in Gifhorn, in: Gifhorn. Monatsanzeiger, Juni 1980 – I. Wolf: Authentisches Leben, Nachlass von Anne Schäfertöns in der Landesbibliothek, in: Heimatland Lippe, 100, Detmold 2007, S. 312-314.

Sammlungen: 1. StA Gifhorn – 2. Landesarchiv Hannover – 3. Lipp. Landesbibl. Detmold.

Nachlaß, Handschriftliches: Bestände in westfälischen Archiven

Nachschlagewerke: Lipp. Bibliogr., Bd. 2, 1982 – Kürschner: Dt. Lit.-Kalender 1984-1998 – Kosch, 3. Aufl., Bd. 14, 1992 – Westf. Autorenverzeichnis 1993 – Sowinski 1997 – Dt. Bibliothek.