Autoren nach Alphabet
/ A /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht | zum Nachlass

Albert Schweitzer

geboren 1875 in Kaysersberg (Elsaß)
gestorben 1965 in Lambarene (Gabun)

Biographie:       

Arzt, evangelischer Theologe, Musiker und Musikhistoriker, Reli­gions- und Kulturphilosoph; Studium in Straßburg, Paris und Ber­lin, Dr. phil., Dr. theol., Dr. med., 1899 evangelischer Pfarrer und Privatdozent für Theologie an der Universität Straßburg, Orga­nist an der Thomaskirche in Straßburg, 1902 Habilitation, ab 1913 als Missionsarzt im von ihm gegründeten Tropenhospital in Lambarene (Gabun), durch schriftstellerische Tätigkeit, Vorträge und Or­gelkonzerte versuchte er, das Hospital zu finanzieren

Auszeichnungen:

1952 Friedens-Nobelpreis, 1952 Mitglied der Academie des Scien­ces Morales et Politiques, 1953 Goethe-Preis der Stadt Frankfurt a. M., 1955 Mitglied im Orden Pour le Write, zahlreiche Ehrenpro­motionen

Hauptwerke:     

maßgebliche Beiträge zur Jesus- und Paulusforschung, musikwis­senschaftliche und philosophische Publikationen; s. Kosch, Bd. 3, 1953 ff., S. 2666; Killy, Bd. 10, 1991, S. 460 f.