Autoren nach Alphabet
/ A /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht | zum Nachlass

Johannes Hoischen

Geboren am 1. September 1904 in Dortmund. Dort Journalist und Schriftsteller. Wurde 1933 erwerbslos. Arbeitete später in einem Walzwerk. Von 1949 bis zur Pensionierung Leiter der Pressestelle der Hoesch-Hüttenwerke und Chefredakteur der Werkzeitschrift. Er lebte in Herdecke und seit 1983 in Dortmund.

Selbständige Veröffentlichungen: Um harte Thaler und Silbergroschen. Lohn, Leben, Leute an Rhein und Ruhr in der guten alten Zeit. Dortmund: Kulturamt 1974 – Der gelbe Kreis. Ebd. [1975] – Vor 100 Jahren. Ebd. [1975] – Streik. Ebd. [1977] – 1945. Ende und Anfang. Besatzungszeit im Ruhrgebiet. Dortmund: Rhein-Ruhr-Druck Sander 1978 – Alter Mann. Dortmund: Kulturamt 1978.

Nachlaß, Handschriftliches: I. Bestände in westfälischen Archiven – – II. Bestände und Handschriften außerhalb Westfalens: nicht bekannt 

Nachschlagewerke: Dt. Bibliothek., Westf. Literaturführer 1992.