Autoren nach Alphabet
/ A /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht | zum Nachlass

Otto Brinkmann

Geboren am 10. April 1907 in Löhne. Studium der Germanistik, Geschichte, Philosophie, Kunstgeschichte, Zeitungswissenschaft und Volkskunde in Münster. Redakteur. Er starb am 22. Februar 1979 in Bad Oeynhausen.

Selbständige Veröffentlichungen: Das Erzählen in einer Dorfgemeinschaft. 1933 – Am Herdfeuer. Kleine Geschichten um große Männer. Münster 1942 – Silvia und das Baum-Telefon. Ein Märchen von der feldgrauen Wanderschaft für junge und alte Leute. 1944 – Dienstvorschrift des Herzens. Eine kleine Freizeitfibel. Hg. vom Sonderreferat Truppenbetreuung beim Reichskommissar für die besetzten niederl. Gebiete. o.J.

Redaktion: Freie Presse, Bad Oeynhausen/Löhne [Lokalred.].

Unselbständige Veröffentlichungen: regelm. volkskundl. Beitr. und Ged. in Mundart in der u.g. Ztg.

Herausgabe: Der Jordansprudel. Kurzeitung des Staatsbades Oeynhausen. Bad Oeynhausen.

Nachlaß, Handschriftliches: I. Bestände in westfälischen Archiven – – II. Bestände und Handschriften außerhalb Westfalens: nicht bekannt

Sammlungen: StA Oeynhausen: Zeitungsausschnittsammlung (6 Kästen)