Autoren nach Alphabet
/ A /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Ruth Michaelis-Jena-Ratcliff

Geboren am 19. Oktober 1905 als Ruth Michaelis-Jena in Detmold. 10 Jahre Mädchen-Gymnasium in Detmold. Ausbildung zur Buchhändlerin in Detmold. 1934 Emigration nach Schottland. Leiterin der Auslandsabteilung einer Universitäts-Buchhandlung in Edinburgh. 1952 Eheschließung und Aufgabe ihres Berufes. Seitdem freischaffende Schriftstellerin und Übersetzerin in East Lothian/Schottland. Stifterin des Michaelis-Jena Rathcliff Preises für Englische und irische Volkskunde. Sie starb um 1995.

Auszeichnungen: Verschiedene literarische Preise des Scottish Arts Council.

Selbständige Veröffentlichungen: The Brothers Grimm. London: Routledge 1970; New York: Praeger [1970] – European choice. Good and simple. Edinburgh: Canongate 1977 – Heritage of the Kaiser’s children. An autobiography. Ebd. 1983; dt. Übers.: Auch wir waren des Kaisers Kinder. Lebenserinnerungen. Lemgo: Wagener 1985 [Rez. E. Kleßmann, in: Die Zeit vom 6.12.1985] – Scottish folk tales. Retold by Ruth Ratcliff. London : Muller 1976.

Herausgabe: Schottische Volksmärchen. Düsseldorf, Köln: Diederichs 1965 [mit H. Aitken] – Englische Volksmärchen. Düsseldorf: Diederichs 1970 [mit K. Briggs].

Übersetzungen: W. Woeller: The Literature of Crime and Detection. Ungar Writers’ Recognitions Series – W. Timm: The graphic art of Edward Munch. London: Studio Vista 1969 – M. Allendorf:. Women in Socialist Society. New York: International Publishers 1975.

Unselbständige Veröffentlichungen über Michaelis-Jena: Zur Erinnerung an Ruth Michaelis-Jena, in: Lipp. Landesztg. vom 6.9.1989.

Nachschlagewerke: Lipp. Autorenlex., Bd. 1, 1985 – Lipp. Bibliogr. 1987ff. – Datenbank www.juedischeliteraturwestfalen.de.