Autoren nach Alphabet
/ A /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Hermann Kinder

Geboren am 18. Mai 1944 in Thorn/Polen. Aufgewachsen bei Ulm, bei Nürnberg und in Münster. Altsprachliches Abitur in einem Internat nahe Kassel. 1964 bis 1972 Studium der Kunstgeschichte sowie der Deutschen und der Niederländischen Philologie in Münster, Amsterdam und Konstanz. 1972 Promotion mit einer Arbeit über den Poetischen Realismus. Seitdem an der Universität Konstanz, zunächst als Assistent, ab 1974 als Akademischer Rat. Mehrjährige Beurlaubung, um sich dem Schreiben widmen zu können. Lehraufträge an den Universitäten Klagenfurt (1986) und Shanghai (1986). Lebt in Konstanz. Mitglied des P.E.N.

Pseudonyme: Grethi T. Tunnwig, Armand Dessin.

Auszeichnungen: Hungertuch-Preis (1977) – Bodensee-Literaturpreis der Stadt Überlingen (1981) [mit P. Renz] – Stipendium des Dt. Literaturfonds (1985/86) – Jahresstipendium des Landes Baden-Württemberg (1991) – Alemannischer Literaturpreis (1997) – Literaturpreis der Landeshauptstadt Stuttgart (1998).

Selbständige Veröffentlichungen: Poesie als Synthese. Ausbreitung eines deutschen Realismus-Verständnisses in der Mitte des 19. Jahrhunderts. Frankfurt/M.: Athenäum 1973 – Der Schleiftrog. Roman. Zürich: Diogenes 1977, 1979; Lizenzausg.: Zürich: Ex libris 1979; Zürich: Haffmans 1989 [Rez.: 1. A. Ayren, in: FAZ vom 23.9.1977; 2. T. Kirsch, in: Welt am Sonntag vom 9.10.1977; 3. H. Dittberner, in: FR vom 11.10.1977; 4. Der Bund, Bern, vom 29.10.1977; 5. V. Herzog, in: Basler Ztg. vom 7.11.1977; 6. H. Burger, in: NZZ vom 11.11.1977; 7. K. Steinmann, in: Vaterland, Luzern, vom 30.11.1977; 8. A. Krättli, in: Schweizer Monatshefte 1977, H. 12, S. 738-747; 9. N. Ney, in: Bücherkommentare 1977, H. 5, S. 5; 10. W.H. Fritz, in: Der Tagesspiegel, Berlin, vom 8.1.1978; 11. P. Nonnenmacher, in: Bad. Ztg. vom 22.1.1978; 12. U. Naumann, in: die tat, Frankfurt/M., vom 24.2.1978; 13. J. Drews, in: SZ vom 1./2.4.1978; 14. U. Raschke, in: Die Zeit vom 21.4.1978; 15. M. Fischer, in: Dt. Allg. Sonntagsblatt vom 9.7.1978; 16. B. Neumann, in: Zeitschr. für Literaturwiss. und Linguistik 1979, H. 35, S. 82-95; 17. ders., in: Basis 1979, Bd. 9, S. 91-121 und S. 262-264; 18. P.M. Lützeler, in: ders., E. Schwarz (Hg.): Dt. Literatur in der Bundesrepublik seit 1965. Königstein/Ts. 1980, S. 115-134; 19. J. Jacobs, M. Krause: Der dt. Bildungsroman. Gattungsgeschichte vom 18. bis zum 20. Jh. München 1989, S. 236f.; 20. Z. Swiatlowski, in: ders.: Augengrund. Zeitdiagnose und Gesellschaftskritik im westdt. Roman nach 1967. Frankfurt/M. u.a. 1989] – Du mußt nur die Laufrichtung ändern. Erzählung. Zürich: Diogenes 1978 [Rez.: 1. J. Drews, in: SZ vom 14./15.10.1978; 2. J. Quack, in: FAZ vom 6.11.1978; 3. W.M. Lüdke, in: Die Zeit vom 9.3.1979; 4. N. Mecklenburg, in: Kölner Stadt-Anzeiger vom 21.7.1979; 5. S. Cramer, in: FR vom 28.7.1979] – Vom Schweinemut der Zeit. Roman. Zürich: Diogenes 1980; Zürich: Haffmans 1991 [Rez.: 1. G. Tietz, in: Basler Ztg. vom 19.4.1980; 2. NZZ vom 3.5.1980; 3. S. Eramer, in: FR vom 5.5.1980; 4. A. Ayren, in: Bad. Ztg. vom 17./18.5.1980; 5. J. Quack, in: FAZ vom 11.6.1980; 6. U. Stamer, in: Stuttgarter Ztg. vom 5.7.1980; 7. K. Obermüller, in: Die Weltwoche vom 9.7.1980; 8. N. Mecklenburg, in: Kölner Stadt-Anzeiger vom 29.8.1980; 9. J.P. Wallmann, in: Der Tagesspiegel, Berlin, vom 31.8.1980; 10. J. Drews, in: SZ vom 20./21.9.1980; 11. W.M. Lüdke, in: Die Zeit vom 21.11.1980; 12. S. Löffler, in: profil 1980, H. 7, S. 56; 13. C.F. Geyer, in: Orientierung vom 15.2.1981; 14. M. Rumpf, in: Zeno 1985, H. 8, S. 60-70; 15. W. Sauerländer, in: Kunstchronik 1988, H. 3, S. 81-86] – Lauter Lieben nach Mitternacht. Gedichte. Memmingen: Möser 1980 – Der helle Wahn. Roman oder Mythoscopla Romantica. Zürich: Diogenes 1981 [Rez.: 1. H.H. Henschen, in: Lesezeichen 1981, H. 3, S. 20; 2. J. Drews, in: SZ vom 4.11.1981; 3. Südkurier vom 14.11.1981; 4. J. Quack, in: FAZ vom 21.11.1981; 5. B. von Matt, in: NZZ vom 9.1.1982; 6. A. Thumm-Rüdenauer, in: Stuttgarter Ztg. vom 30.1.1982; 7. S. Eramer, in: FR vom 13.2.1982; 8. Der Spiegel vom 22.2.1982; 9. J.P. Wallmann, in: Dt. Allg. Sonntagsblatt vom 25.4.1982; 10. U. Zimmermann, in: World Literature Today 1983, H. 1, S. 94] – Der Mensch, ich Arsch. Drei Prosastücke [Enthält: Der Mensch, ich Arsch. Nein, nicht! Erzählung; Von den Bildern im Kopf. Eine Rede; Er. Erzählung] Zürich: Haffmans 1983 [Rez.: 1. W. Fuld, in: FAZ vom 16.5.1983; 2. K. Isele, in: Fränk. Tag, Bamberg, vom 4.6.1983; 3. N. Mecklenburg, in: NZZ vom 7.7.1983; 4. B. Noack, in: Nürnberger Nachr. vom 4.8.1983; 5. G. Fässler, in: Der Landbote vom 27.8.1983; 6. J. Kelter, in: Das Nebelhorn, Konstanz, 1983, H. 7/8, S. 26; 7. M.J. Fischer, in: Neue Dt. Hefte 1984, H. 4, S. 814-816] – Liebe und Tod. 25 schöne Geschichten von A bis Z. Zürich: Haffmans 1983; Zürich: Haffmans 1991 [Rez.: 1. W. Hinderer, in: FAZ vom 3.11.1983; 2. I. Ferchl, in: Stuttgarter Nachr. vom 8.11.1983; 3. Letzeburger Land vom 11.11.1983; 4. Der Spiegel vom 19.12. 1983; 5. J. Kelter, in: Thurgauer Volksfreund vom 13.4.1984; 6. W. Vogl, in: Die Presse, Wien, vom 28./29.4.1984; 7. K. Isele, in: Der Dyfelsgiger 1984, H. 9, S. 72f.; 8. P. Praschl, in: Wespennest 1985, H. 2, S. 53] – Winter am See. Gedichte. Bergen: van der Wal 1987 – Ins Auge. Des Starstechers H.C. Hirschberg Geschichten aus dem Inneren des Hurrikans. Roman. Zürich: Haffmans 1987 [Rez.: 1. K.-H. Götze, in: FR vom 31.10.1987; 2. K. Siebenhaar, in: Der Tagesspiegel, Berlin, vom 29.11.1987; 3. K. Modick, in: Die Zeit vom 4.12.1987; dass. in: K. Modick: Das Stellen der Schrift. Essays. Siegen 1988, S. 205-209; 4. S. Kopitzki, in: Südkurier vom 13.1.1988; 5. P. Engel, in: FAZ vom 28.1.1988; 6. K. Isele, in: Fränk. Tag, Bamberg, vom 18.2.1988; 7. accent, Konstanz, 1988, H. 5, S. 29; 8. S. Scherer, in: Dt. Bücher, 1989, H. 1, S. 26-28] – Du mußt nur die Laufrichtung ändern. Fünf Prosastücke. Zürich: Haffmans 1988 [Inhalt: Du mußt nur die Laufrichtung ändern. Erzählung; Der Mensch, ich Arsch. Nein, nicht! Erzählung; Von den Bildern im Kopf. Eine Rede; Er. Erzählung; Vierzig falsche Jahre. Erzählung; Rez. R. Martinsen: Der Wille zum Helden. Formen des Heroismus in Texten des 20. Jhs. Wiesbaden 1990, S. 144-159] – Kina Kina. Eine Geschichte. Zürich: Haffmans 1988, 1990; Lengwil: Libelle 1999 [Rez.: 1. O.A. Böhmer, in: FR vom 4.10.1988; 2. R. Kagerer, in: Bad. Ztg. vom 12./13.11.1988; 3. U. Horstmann, in: Die Zeit vom 18.11.1988; 4. K. Modick, in: Rhein. Merkur/Christ und Welt vom 18.11.1988; 5. U. Weinzierl, in: FAZ vom 29.11.1988; 6. S. Kopitzki, in: Südkurier vom 30.11.1988; 7. W. Steuhl, in: General-Anzeiger, Bonn, vom 2.12.1988; 8. J. Hoben, in: taz vom 3.12.1988; 9. M. Grieger, in: Unsere Zeit vom 11.3.1989] – Fremd. Daheim. Hiesige Texte. Eggingen: Ed. Isele 1988, 1991 [Rez.: 1. A. Schader, in: NZZ vom 7.6.1989; 2. J. Kelter, in: Bad. Ztg. vom 25.10.1989] – Die Böhmischen Schwestern. Zürich: Haffmans 1990 [Rez.: 1. S. Kopitzki, in: Südkurier vom 14.11.1990; 2. H. Wallmann, in: Basler Ztg. vom 23.11.1990; 3. M. Kamann, in: FAZ vom 5.12.1990; 4. J. Funk, in: Neues Nebethorn. 1990, H. 12, S. 30f.; 5. R. Kagerer, in: Bad. Ztg. vom 26.1.1991; 6. T. Böhme, in: Freitag vom 28.6.1991] – Der Mythos von der Gruppe 47. Eggingen: Ed. Isele 1991 – Las siamesas de Bohemia. Madrid: Anaya y Muchnik 1993 – Alma. Phantasien zur Zeit. Kriminalnovelle. Zürich: Haffmans 1994 – Von gleicher Hand. Aufsätze, Essays zur Gegenwartsliteratur und etwas Poetik. Eggingen: Ed. Isele 1995 – Um Leben und Tod. Erzählung. Hamburg: Rotbuch 1997 – Nachts mit Filzstift und Tinte. Eggingen: Ed. Isele 1998 – Kina Kina. Lengwil: Libelle 1999 – Himmelhohes Krähengeschrei. Kammerprosa. Ebd. 2000 – Venedig. Ins Glück. München: Ludewig 2004 – Mein Melaten. Der Methusalem-Roman. Frankfurt am Main: Haffmans bei Zweitausendeins 2006 – Der Schleiftrog. Roman. Münster: Oktober-Verlag 2007.

Unselbständige Veröffentlichungen in: (Ausw.) Stichwort Literatur. Beitr. zu den Münstereifeler Literaturgesprächen. Hg. von der Friedrich-Ebert-Stiftung und der Kurt-Schumacher-Akademie. Bad Münstereifel 1993: Literaturkritik. Den Geißbock das Singen zu lehren ist nicht leichter als dem Esel die Distel zu wehren. (Selbsterfundenes chinesisches Sprichwort) – Die lit. Moderne in Europa. Hg. von H.J. Piechotta. Bd. 3. Aspekte der Moderne in der Literatur bis zur Gegenwart. Opladen 1994: Deutschsprachige Literatur zwischen 1945 und dem Ende der fünfziger Jahre; Die zweite Moderne. Innovative Prosa der Bundesrepublik von den fünfziger bis siebziger Jahren – Zwei-Phasen-Lyrik. Bemerkungen zu Thomas Klings "ratinger hof, zettbeh (3)", in: Thomas Kling. München 2000 (Text + Kritik 147), S. 81-90.

Herausgabe: Bürgers Liebe. Dokumente zu Elise Hahns und G.A. Bürgers unglücklichem Versuch, eine Ehe zu führen. Frankfurt/M.: Insel 1981; u.d.T.: Bürgers unglückliche Liebe. Die Ehestandsgeschichte von Elise Hahn und Gottfried August Bürger. Ebd. 1987 Die klassische Sau. Handbuch der literarischen Hocherotik. Zürich: Haffmans 1986; u.d.T.: Die klassische Sau. Mit einer Einführung von Goethe. ebd. 1987; München: Goldmann [1994; mit P. Arentino] – Reihe: Rotbuch-Bibliothek. Hamburg: Rotbuch 1995ff.

Tonträger: Die klassische Sau. Hörbuch der literarischen Hocherotik. Frankfurt am Main: Eichborn Lido 2006.

Theater: Bürgers Ehe. Ein deutsches Lustspiel aus der Zeit der Aufklärung (UA Württembergische Landesbühne, Esslingen vom 5.6.1988. Regie: Roland Bertschi) [Rez.: 1. U. Staehle, in: Stuttgarter Ztg. vom 7.6.1988; 2. D. Schnabel, in: Schwäb. Ztg. vom 9.6.1988; 3. S. Domhahn, in: Südkurier vom 25.6.1988; 4, S. Ulrici, in: Saarbrücker Ztg. vom 15.7.1988].

Selbständige Veröffentlichungen über Kinder: C. Hamann und S. Kopitzki (Hg.): Hermann Kinder. Eggingen 2008.

Unselbständige Veröffentlichungen über Kinder: B. Neumann: Die Wiedergeburt des Erzählens aus dem Geiste der Autobiogr., in: Basis. Jb. für Gegenwartslit. Bd. 9. 1979 – H. Bausinger: Von Aufsteigern und Aussteigern. Laudatio für Hermann Kinder und Peter Renz bei der Verleihung des Bodensee-Literaturpreises 1981 in Überlingen, in: Allmende, 1981, H. 2, S. 142-149 – W. Michal: Literatur löst keine Probleme. Der 38jährige Hermann Kinder sperrt sich gegen eine Sprache fürs Gemüt, in: Vorwärts vom 21.10.1982 – Stadtstreicher Bloch, in: Der Spiegel vom 16.5.1983 – K. Modick/M.-J. Fischer: Kalkulierte Sinnlichkeit. Überlegungen zum Werk Hermann Kinders, in: Merkur, 1983, H. 6, S. 696-701. Wiederabdr. in: K. Modick. Das Stellen der Schrift. Essays. Siegen 1988, S. 199-205 – T. Schneider: Die Konzeption des Widerspruchs: Illusion und Provokation. Anm. zur Prosa Hermann Kinders, in: Über Grenzen. Poln.-dt. Beitr. zur dt. Literatur nach 1945. Hg. von W. Braungart. Frankfurt/M. u.a. 1989.

Sammlungen: 1. Goethe-Inst. Brüssel: Zeitungsausschnittslg. – 2. StLB Dortmund, Personenslg.: Zeitungsausschnittslg.

Nachschlagewerke: Who’s Who in Literature? Bd. 1, 1978/79 – Kosch, 3. Aufl., Bd. 8, 1981 – Krit. Lex. der Gegenwartslit. – Killy, Bd. 5, 1990 – Neues Handb. der dt. Gegenwartslit. 1990 – Kürschner: Dt. Lit.-Kalender 1998 – Munzinger Archiv 1999 – Dt. Bibliothek.