Autoren nach Alphabet
/ A /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Edgar Baum

Geboren am 21. Dezember 1902 in Breslau. Diakon und Jugendbetreuer. Er lebte seit 1928 in Herne und zog 1981 nach Oer-Erkenschwick, wo er am 29. März 1987 starb.

Selbständige Veröffentlichungen: Der närrische Graf. Streifzug durch ein Heldenleben. Berlin: Ostbund 1935 – In die Knie gezwungen. Eine Weihnachtsgeschichte. Ebd. 1937 – Der Ruf des roten Mannes. Bilder aus dem Leben des großen Indianermissionars David Zeisberger. Basel: Basler Missionsbuchhdlg. 1938; 3. Aufl. 1940 – Wilhelm Schmidt, der Schlosserjunge mit dem Doktorhut. Bremen: Ostwerk [1938] – Zwei Jungen und ein Mädel erobern sich ein Schloß. Eine Kriegsferiengeschichte. Bad Blankenburg: Harfe 1939, 1940 – Ein ganzes Leben in seiner Herrlichkeit. Zwei Jungen und ein Mädel erobern sich ein Schloß. Eine Kriegsferiengeschichte. Ebd. 1939, 1940 – G 38 wird geschnappt. Ebd. 1940; Wuppertal: Aussaat 1950 – Sieben Mann und zwei Granaten. Stuttgart: Kreuz 1940; auch in: Arbeitshefte für die Jugend 5 – Wir wagten den Flug! Ehrenfried Günther von Hünefeld, der Dichter, Mensch und Christ! Berlin: Ostwerk 1941 – Im Rasthaus zur windigen Scheune. Ein Fahrtenbuch. Bad Blankenburg: Harfe 1942, 1953 – Wie einer Weihnachten vergaß. Erzählung. Wuppertal: Aussaat [1946] – Ein ganzes Leben in seinem Dienst. Ernst Janfrüchtes Wanderwege, seinen eigenen Aufzeichnungen nacherzählt. Stuttgart: Kreuz 1947 – Der Humpelfritz und seine Bande. Eine Jungengeschichte. Wuppertal: Aussaat 1949 – Die gedachte Wand. Novelle. Bad Blankenburg: Harfe 1940; Wuppertal: Aussaat 1951 – Schwager Walter. Eine Weißkreuzgeschichte. Wuppertal: Aussaat 1952 – Auf geht’s Heiner. Eine Erzählung aus den Bergen. Wuppertal: Brockhaus 1953, 1985 – Sprach- und Stilstudien zum dichterischen Prosawerk von Stefan Andres. Bonn 1960 – Die Nacht vor dem Tag. St. Michael: Bläschke 1981.

Nachschlagewerke: Kürschner: Dt. Lit.-Kalender 1952 – Klotz, Bd. 1, 1990 – Kosch, Erg. Bd. 1, 1994 – Dt. biogr. Archiv, N.F., Fiche 77, Sp. 12 – Dt. Bibliothek.