Autoren nach Alphabet
/ A /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Heinrich Bartsch

Geboren am 14. September 1904 in Waldenburg/Schlesien. 1981 Umzug nach Hanau. Er war Stadtarchivar in Dortmund. Weitere biographische Einzelheiten wurden nicht ermittelt.

Selbständige Veröffentlichungen: Pflug und Schwert. Roman. 1939 – Die Reiter des Satans. Roman. 1941 – Noch weht Preußens Flagge. Roman. 1941 – Hans Wolf, der Freirichter von Oberlangenau. Der Kampf der Grafschafter Bauern um Recht und Freiheit zu Beginn des 30jährigen Krieges. Erzählung. Leimen-Heidelberg: Verlag für Heimatl. Schrifttum 1956 – Graf Goetzen, der Verteidiger von Glatz. Ein Dokument Grafschafter Treue in den Jahren deutscher Not. Erzählung. Ebd. 1956 – Erkämpfte Heimat. Roman. München: Mantz 1957 – Sturm aus dem Osten. Historische Erzählung aus der Zeit der Besiedlung Schlesiens. Lüdenscheid: Grafschafter Bote 1958 – Inventar der Waldenburger Sammlungen im Stadtarchiv Dortmund. Dortmund: Stadtarchiv 1968 [mit H.-O. Swientek] – Ein Buch der Erinnerung, Liebe und Treue. Hg. vom Patenschaftsarbeitskreis Waldenburger Bergland/ Dortmund. Norden: Schal 1969 – Unvergessene Waldenburger Heimat. Ebd. 1969 – Die Städte Schlesiens. Daten und Fakten zu ihrer landes-, kultur-, wirtschafts- und sozialgeschichtlichen Entwicklung und Bedeutung. Frankfurt/M.: Weidlich 1977 – Geschichte Schlesiens. Land unterm schwarzen Adler mit dem Silbermond. Seine Geschichte, sein Werden, Erblühen und Vergehen. Würzburg: Weidlich 1985.

Sammlung: StA Dortmund: Biogr. Material, Bestand 500 (Dossier).

Nachschlagewerke: Kosch, 3. Aufl., Bd. 1, 1968 – Who’s Who in Literature? Bd. 1, 1978/79 – Kürschner: Dt. Lit.-Kalender 1978 – Dt. Bibliothek.