Diese Seite als Startseite festlegen Zu Favoriten hinzufügen E-Mail Kontakt   
Sie befinden sich hier:  Nachlässe / Autorinnen & Autoren
Volltextsuche     


zurück zur Übersicht | zum Archiv | über den Autor | andere Nachlass-Teilbestände

Wilhelm Lennemann


Institution

Stadt- und Landesbibliothek Dortmund Handschriftenabteilung / Westfälisches Handschriftenarchiv (echter Nachlass)
 

Umfang

ca. 5 lfd. Meter
 

Nutzung

uneingeschränkt (nach Absprache)
 

Ordnung

grob vorgeordnet
 

Verzeichnung

unverzeichnet
 

Inhalt

Werkmanuskripte: 46 umfangreiche Manuskripte: Romane, Gedichtsammlungen, Schauspiele; etwa 270 kleinere Manuskripte: Erzählungen, Skizzen, Aufsätze, plattdeutsche Anekdoten; mehrere 100 einzelne Gedichte; Korrespondenzen: 20 Briefe an Lennemann 1904-1962; 10 Briefe Lennemanns: Brief Lennemanns an Erich Schulz, 3.1.1935, Wilhelm-Uhlmann-Bixterheide, 7.3.1921; Brief von Martin Boelitz, 2.4.1908; von Wilhelm Brandes, 12.5.1906, von Wilbrath Dreesen, 13.5.1906, von Gustav Falke, 11.11.1915, von Friedrich Freudenthal, 25.3.1905, 2 von Hedwig Kiesekamp, 1904-05, 2 von Hermann Löns, 1909, von Franz Müller-Münster, 25.5.1914, von Levin Ludwig Schücking, 27.4.1906, 2 von Walter Schulte vom Brühl, 1908, von Diedrich Speckmann, 23.7.1914, von Lulu von Strauß und Torney, 8.8.1907, von Helene Voigt-Diederichs, 17.9.1904, von Augustin Wibbelt, 22.4.1908
 

Bemerkungen

Angaben nach "Literarische Nachlässe in Nordrhein-Westfalen. Ein Bestandsverzeichnis" (1995)