Diese Seite als Startseite festlegen Zu Favoriten hinzufügen E-Mail Kontakt   
Sie befinden sich hier:  Nachlässe / Autorinnen & Autoren
Volltextsuche     


zurück zur Übersicht | zum Archiv | über den Autor | andere Nachlass-Teilbestände

Julius Hart


Institution

Stadt- und Landesbibliothek Dortmund Handschriftenabteilung / Westfälisches Handschriftenarchiv (Teilnachlass, Sammlung)
 

Umfang

10 lfd. Meter
 

Nutzung

uneingeschränkt (nach Absprache)
 

Ordnung

geordnet
 

Verzeichnung

Register (Link)
 

Inhalt

Werkmanuskripte: mehrere 100 größere Manuskripte und einzelne Gedichte von Julius und Heinrich Hart:
Auf dem Friedhof; Auf der Fahrt; Champagnertropfen; Liebes-Epilog; Morgendämmerung; Nachtwache; Noch ein Kuß von deinem Munde (21.10.1884); Die Verlassene; Zukunftsland; Des Daseins tiefste Ruhe; In tiefer stiller Morgenfrühe; Im gelben Tageslicht; Im Land der Schwaben auferzogen; Ein Liebchen hatt' ich [Ged.]; Über die Kunst Caesar Flaischlens; Die neue Gemeinschaft [mit H. Hart]; biogr. Aufs. über Peter Hille; Kriegs- oder Friedensstaat; für ein Gedenkbuch Das Land Goethes 1915; Beitr. für die Anth. "Lieblingsbücher unserer Dichter und Denker"; Wie der Staat entstand (30S.); Aphorismus; Randbemerkungen [Mss.]; Korrespondenzen: 105 Briefe 1878-1930, davon 33 an seine Töchter, etwa 3800 Briefe und Postkarten an Julius und Heinrich Hart, u. a. 8 von Julius Bab, 30 von Leo Berg, 74 von Wilhelm Bölsche, 14 von Richard Dehmel, 41 von Eugen Diederichs, 29 von Cäsar Flaischlen, 15 von Otto Erich Hartleben, 41 von Karl Henckell, 10 von Peter Hille, 5 von Else Lasker-Schüler, 16 von John Henry Mackay, 4 von Rainer Maria Rilke, 61 von Bruno Wille; 180 Briefe und Postkarten Julius Harts 1878-1930, größtenteils an seine Familie, 8 an Friedrich Lange, 27 an Franz Hermann Meißner;
ebd. (Nachlaß Wilhelm Bölsche): 74 Briefe von Bölsche an Heinrich und Julius Hart; ebd. (Nachlaß Karl Henckell): Briefe von Henckell an Julius und Heinrich Hart (41); mehrere hundert größere Mss. und einzelne Ged.; ca. 3800 Briefe und Postkarten an H. und J. Hart, u.a. von Julius Bab, Leo Berg, Wilhelm Bölsche, Richard Dehmel, Eugen Diederichs, Cäsar Flaischlen, Otto Erich Hartleben, Karl Henckell, Peter Hille, Else Lasker-Schüler, Johan Henry Mackay, Rainer Maria Rilke, Bruno Wille; 180 Briefe und Postkarten J. Harts, zum größten Teil an seine Familie; vgl. Frels 1934, S. 117f.; Lit. Nachlässe in NRW 1995, S. 112f.; Sammlung: einzelne Gedichte
 

Bemerkungen

Gemeinsamer Bestand Julius und Heinrich Hart
Angaben nach "Literarische Nachlässe in Nordrhein-Westfalen. Ein Bestandsverzeichnis" (1995)

Stand: Dezember 2010