Diese Seite als Startseite festlegen Zu Favoriten hinzufügen E-Mail Kontakt   
Sie befinden sich hier:  Nachlässe / Autorinnen & Autoren
Volltextsuche     


zurück zur Übersicht | zum Archiv | über den Autor | andere Nachlass-Teilbestände

Heinrich Hart


Institution

Stadt- und Landesbibliothek Dortmund Handschriftenabteilung / Westfälisches Handschriftenarchiv (Teilnachlass, Sammlung)
 

Umfang

10 lfd. Meter
 

Nutzung

uneingeschränkt (nach Absprache)
 

Ordnung

geordnet
 

Verzeichnung

Findbuch (digital)
 

Inhalt

Werkmanuskripte: Manuskripte und einzelne Gedichte: O bange Stunden wo alles Qual ist (28.2.1885); Wer kommt die Schlucht herauf? [Ged. aus: Lied der Menschheit]; Die neue Gemeinschaft [Prosa, zusammen mit J. Hart]; Diverses [Randbemerkungen in Büchern, Notizzettel]
Korrespondenzen: vgl. auch Julius Hart; 350 Briefe und Postkarten 1880-1906, davon an J. Hart (260), an Erich Mühsam (14), weitere Briefe an Friedrich S. Archenhold, 9.10.1901, an Paul Barsch, 19.2.1889, an die Verlagsbuchhdlg. Rud. Drodtleff (?), 23.3.1895, an W. Häntzschel, 13.8.1900; Briefe an J. Hart, 1895-1902 und o.D. (44); Briefe an Otto Erich Hartleben, 24.11.1894, an L. Herrmann, 1887-1888 (6), an Dr. Max Hirschfeld, 14.4.1906, an Friedrich Lange, 14.7.1892, an Henriette Lyre (2. Mutter Peter Hilles) o.D., 14 an Erich Mühsam, 1901-1902, an Hans Ostwald, 6.8.1900, an Josef Schrattenholz, 5.3.1898, an Dr. Gustav Zieler, 24.6.1905, weitere Briefe an unbekannte Adressaten;
Sammlung: einzelne Gedichte;
ebd. (Nachlaß Karl Henckell): Briefe von Henckell an J. und H. Hart (41);
ebd. (Nachlaß Wilhelm Bölsche): Briefe von Bölsche an J. und H. Hart (74); Zeitungsausschnittslg.; s. Lit. Nachlässe in NRW 1995, S. 112f.
 

Bemerkungen

Gemeinsamer Bestand Heinrich und Julius Hart
Angaben nach "Literaische Nachlässe in Nordrhein-Westfalen. Ein Bestandsverzeichnis" (1995)