Jüdische Kultur auf Hebräisch

Jüdisches Leben in Europa jenseits der Metropolen

Logo des EU-Rahmenprogramms zur Kulturförderung "Kultur 2000"
Logo des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe
Westfalen
Groningen
Lublin

Kontakt aufnehmen Kontakt |  Zeitleiste mit geschichtlichen Überblick Zeitleiste |  Glossar Glossar |  Literaturtipps Literatur |  Weiterführende Links Links | Filmdokumente des Projektes Film | Tondokumente des ProjektesTon |  Hilfe Hilfe |  Seite auf deutsch D  |  Seite auf niederländisch NL  |  Seite auf polnisch PL  | 

  Sie sind hier: Home


Emanzipation


Im 19. Jahrhundert verließen die westeuropäischen Juden das Ghetto.

Kaufhaus N. Israel in Berlin Ein "Tempel der Modernität": das jüdische Kaufhaus N. Israel im Zentrum Berlins.
Abbildung: Jüdisches Museum Westfalen
Die gesellschaftlichen Veränderungsprozesse im 19. Jahrhundert sind ein europäisches Phänomen und Juden waren an der Durchsetzung des aufklärerischen Gedankenguts in hohem Maße beteiligt. Diskussionen um die rechtliche Gleichstellung der Juden führten schon im September 1791 zum von der französischen Nationalversammlung verabschiedeten Emanzipationsgesetz, das die Juden zu gleichberechtigten Staatsbürgern erklärte.

Langer Prozess


Diese Gleichstellung galt auch im kurzlebigen Königreich Westfalen (1808–1814). In den deutschen Staaten dauerte die Wandlung vom Schutzjuden zum Staatsbürger nach der Restauration der alten Mächte auf dem Wiener Kongress mit verschiedenen hoffnungsvollen Phasen fast das ganze Jahrhundert, sie war erst 1869 durch das Gleichstellungsgesetz des Norddeutschen Bundes abgeschlossen, welches 1871 als Reichsgesetz übernommen wurde.

Die niederländischen Juden wurden unter französischer Herrschaft bereits 1796 als gleichberechtigte Bürger anerkannt. Willem I baute nach der Wiederherstellung der niederländischen Unabhängigkeit im Jahre 1814 die Emanzipationspolitik noch weiter aus.

Im Laufe des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts nahm die jüdische Minderheit in den Niederlanden und in Deutschland immer mehr am allgemeinen sozialen und politischen Leben teil und spielte eine zunehmende Rolle in Kunst und Kultur.

Aufstieg ins Bürgertum


Von führenden Positionen in der Justiz, den Universitäten und in der Armee wurden Juden weiterhin meist ausgeschlossen. So wurde Jakob Loewenberg trotz seiner glänzenden Ausbildung die Zulassung zum höheren Schulamt und zum Staatsdienst verweigert. Gleichwohl stiegen durch die Entwicklungen in diesem Jahrhundert große Teile des Judentums in das Bürgertum auf. Wie sehr Bildung als Aufstiegschance begriffen wurde, zeigen die "Marks-Haindorfsche Lehrerbildungsanstalt" in Münster und die Gründung einer jüdischen Schule in Groningen. Levy Ali Cohen aus Groningen hatte maßgeblichen Einfluss auf das Gesundheitswesen in den Niederlanden. Vor allem die Anwendung moderner Produktions- und Handelsmethoden waren ausschlaggebend für wirtschaftliche Erfolge und sozialen Aufstieg, wie die Beispiele von Cosman Cohen in Bocholt und der Familie Van Dam in Groningen im Bereich der Textilindustrie zeigen.

Parallel zur rechtlichen Gleichstellung verstärkte sich in Deutschland jedoch auch der gesellschaftliche Widerstand gegen diese Entwicklung. Der Schwerpunkt der Judenfeindlichkeit verlagerte sich vom religiösen in den politischen Bereich: Juden wurden als Urheber revolutionärer Bewegungen gesehen. Neben intellektuellen Attacken nationaler Kräfte gegen die jüdische Minderheit kam es auch zu antijüdischen Ausschreitungen.

Antisemitismus


Vor allem seit den achtziger Jahren des 19. Jahrhunderts formierten sich die Gegner der Judenemanzipation. Der Begriff "Antisemitismus" der im Unterschied zum christlichen Antijudaismus von einer biologischen begründeten Andersartigkeit der Juden ausging, entstand in dieser Zeit. Judenfeindschaft wurde mit pseudowissenschaftlichen Rassentheorien "legitimiert" und die Agitationen gegen Juden wurden immer aggressiver.

In den Niederlanden machte sich dagegen nur geringer öffentlicher Widerstand gegen die Integration der Juden bemerkbar.

Geschichten zum Thema "Emanzipation"



Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /home/ftpaccount/f-lmzjl/WWW/themen/index.php on line 165